Sport Fußball

Frauen-WM-Viertelfinale: Deutschland scheidet gegen Schweden aus

Rennes | Im Viertelfinale der Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft in Frankreich hat die deutsche Nationalmannschaft mit 1:2 gegen Schweden verloren und ist aus dem Turnier ausgeschieden. In der 16. Minute erzielte Lina Magull das Führungstor für die deutsche Frauen-Nationalelf. Die Mittefeldspielerin Sara Däbritz hatte einen Pass der schwedischen Verteidigerin Magdalena Ericsson im Aufbauspiel in der gegnerischen Hälfte abgefangen.

Mit Riesenschritten lief die Mittefeldspielerin von rechts in die Mitte und steckte an den Elfmeterpunkt zu ihrer Teamkollegin einlaufenden Lina Magull durch, die den Ball annahm und die schwedische Torhüterin Hedvig Lindahl per Seitfallzieher überwand. Sofia Jakobsson erzielte in der 22. Minute den Ausgleichstreffer für Schweden. Die schwedische Abwehrspielerin Linda Sembrant hatte einen Befreiungsschlag aus der eigenen Hälfte einfach mal nach vorne gespielt.

Die deutsche Verteidigerin Marina Hegering sprang unter der Kugel durch, sodass Schwedens Stürmerin Sofia Jakobsson ungehindert in den Strafraum laufen konnte und das Leder aus zwölf Metern ins linke untere Ecke schoss. In der 48. Minute erzielte Stina Blackstenius das Führungstor für die schwedische Frauen-Nationalelf. Jakobsson hatte rechts an der Strafraumkante butterweich an den zweiten Pfosten gefankt, wo Schwedens Stürmerin Fridolina Rolfö aus acht Metern aufs lange Eck köpfte.

Den Kopfball hatte die deutsche Torhüterin Schult zwar zunächst parieren können, aber der Abpraller fiel direkt vor die Füße von Schwedens Stürmerin Blackstenius, die aus vier Metern vollendete.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

fussball_pixabay_18072019

München | Der Streamingdienst DAZN hat sich für die demnächst beginnende Bundesliga-Saison 2019/2020 die Übertagungsrechte von Eurosport gesichert. Man werde ab sofort eine Kooperation mit Eurosport eingehen und die Fußball-Bundesliga in Deutschland und Österreich live übertragen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit und bestätigte damit entsprechende Medienberichte. Die Sublizenz umfasst demnach die Live-Übertragung der 40 Bundesligaspiele am Freitagabend, sonntags um 13:30 Uhr, montags um 20:30 Uhr sowie des DFL-Supercups und der vier Relegationsspiele (Bundesliga/2. Bundesliga und 2. Bundesliga/3. Liga).

Frankfurt/Main | Der Stürmer des Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt, Sébastien Haller, wechselt mit sofortiger Wirkung zu West Ham United in die britische Premier League.

Stuttgart | Rund ein Viertel der Deutschen hält es trotz des schlechten Abschneidens bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 für möglich, dass die deutsche Nationalmannschaft im Jahr 2024 Europameister im eigenen Land wird. Das ist das Ergebnis einer Bevölkerungsbefragung der Universität Hohenheim in Stuttgart, die am Montag veröffentlicht wurde. Demnach halten es rund 22 Prozent der Deutschen auch für möglich, dass Joachim Löw 2024 noch Trainer der deutschen Nationalmannschaft sein wird.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >