Sport Fußball

Fußball-EM: England schlägt Dänemark glücklich in der Verlängerung

London | Im Halbfinale der Fußball-EM hat England in London gegen Dänemark mit 2:1 in der Verlängerung gewonnen und folgt Italien ins Finale. Beide Mannschaften lieferten sich von Beginn an einen offenen Schlagabtausch, es gab Abschlüsse auf beiden Seiten. Sterling prüfte Schmeichel in der 13. Minute, in der 25. Minute zielte Damsgaard knapp drüber.

In der 30. Minute machte es der 21-jährige Däne aber besser, als er einen direkten Freistoß aus 23 Metern perfekt in den linken Winkel zimmerte - ein Traumtor. Die Southgate-Elf schlug aber alsbald zurück. In der 38. Minute scheiterte Streling noch am starken Schmeichel, in der 39. Minute war der Keeper aber machtlos, als Kjaer eine Saka-Hereingabe unglücklich über die eigene Linie drückte.

Zur Pause stand es vertretbar unentschieden. Nach dem Seitenwechsel blieb es ausgeglichen, in der 55. Minute köpfte Maguire einen Mount-Freistoß wuchtig auf den Kasten und Schmeichel parierte grandios. Beide Teams standen nicht hundertprozentig sicher, ließen die Präzision in der Offensive aber vermissen.

Entsprechend fielen auch keine Treffer mehr, es ging in die Verlängerung. Dort präsentierten sich die Briten etwas stärker, in der 94. Minute zwang Kane Schmeichel von rechts aus spitzem Winkel zu einer starken Abwehr. In der 104. Minute brachte ein zweifelhafter Strafstoß die Führung für England, als Sterling im Sechzehner gegen Jensen und Maehle sehr leicht zu Fall kam, Schiedsrichter Danny Makkelie auf den Punkt zeigte und Kane den Elfmeter im Nachschuss über die Linie beförderte.

In den letzten 15 Minuten versuchten die Hjulmand-Schützlinge nochmal alles, hatten aber kaum mehr Kraft übrig und bissen sich an defensiv robusten Gastgebern die Zähne aus. In der 114. Minute versuchte es Braithwaite mal aus 18 Metern, Pickford kratzte das Leder aber aus dem linken Eck. Am Ende reichte den Männern von der Insel die knappe Führung. Mit dem Sieg trifft England im Finale am Sonntag auf Italien unter Cheftrainer Roberto Mancini.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

fc_eSport_PR_20092021

Köln | Der 1. FC Köln startet im eSport durch und stellte ein Team aus beim 1. FC Köln angestellten Spielern zusammen, um unter anderem in der Virtual Bundesliga Club Championship (VBL) und im DFB-ePokal national oben mitzuspielen.

Aue | Zum Abschluss des siebten Spieltags der 2. Bundesliga hat der SC Paderborn 4:1 bei Schlusslicht Erzgebirge Aue gewonnen und damit die Tabellenführung übernommen. Die Ostwestfalen konnten der Partie bereits früh ihren Stempel aufdrücken. Schon nach vier Minuten sorgte Marco Stiepermann für die Führung, in der 25. Minute legte Sven Michel nach.

Aue | Der Fußball-Zweitligist Erzgebirge Aue hat sich mit sofortiger Wirkung von Cheftrainer Aliaksei Shpileuski getrennt.

NACHRICHTEN + THEMEN AKTUELL

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >