Sport Fußball

italien_pixa_06072021

Fußball-EM: Italien überwindet Spanien im Elfmeterschießen

London | Im Halbfinale der Fußball-EM hat Italien in London gegen Spanien nach einem 1:1 in 120 Minuten im Elfmeterschießen mit 4:2 gewonnen und den Finaleinzug perfekt gemacht. Beide Teams belauerten sich zu Beginn eher. Spanien hatte mehr Ballbesitz aber Italien agierte wach und setzte immer wieder gute Konter.

In der 13. Minute hatte die Mancini-Elf aber Glück, als Oyarzabal völlig frei vor dem Tor an die Kugel kam, aber bei der Ballannahme patzte und abgelaufen wurde. Auf der Gegenseite verpasste in der 21. Minute Barella an der Strafraumgrenze den Abschluss gegen den herausgeeilten Simon. In der 29. Minute kam Olmo aus elf Metern zum Schuss und Donnarumma kratzte das Leder aus dem linken Eck.

In der 45. Minute hätte Emerson dann fast die Führung kurz vor der Pause erzielt, ließ aus fünf Metern aber nur das Lattenkreuz erzittern. Nach dem Seitenwechsel machte es der Weltmeister von 2006 aber besser, als Chiesa in der 60. Minute bei einem Konter links im Sechzehner aufzog und herrlich rechts ins Eck schlenzte. Die Männer von Luis Enrique rannten in der Folge an, bissen sich an leidenschaftlich kämpfenden Italienern aber die Zähne aus.

In der 67. Minute verpasste Olmo mit dem Außenrist aus 16 Metern. In der 68. Minute hätte das Team in den blauen Trikots fast erhöht, doch Berardi scheiterte an der Fußabwehr von Torhüter Simon. Stattdessen spielte Morata in der 80. Minute Doppelpass mit Olmo und bezwang Donnarumma aus kurzer Distanz ins linke Eck.

Den Schwung nutzte die Enrique-Elf anschließend für eine Schlussoffensive, bei der bis zum Abpfiff aber kein Ertrag mehr heraussprang. Es ging in die Verlängerung. In den 30-Extraminuten belauerten sich beide Teams eher, Angriffe blieben in beide Richtungen aber zu unpräzise. Es ging ins Elfmeterschießen. Dort verschoss Morata entscheidend, Jorginho traf und sicherte Italien damit das Endspiel. Im Finale treffen die Italiener auf den Sieger aus dem Spiel Dänemark gegen England.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Rostock | Am achten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der FC Hansa Rostock daheim gegen den FC Schalke 04 mit 0:2 verloren. Die Gastgeber legten beherzt los und hatten in der elften Minute die Riesenchance zur Führung, doch Omladic scheiterte allein vor Fraisl und Verhoek traf im Nachschuss auf das leere Tor den Ball nicht richtig.

Leipzig | Am sechsten Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat RB Leipzig zuhause gegen Hertha BSC Berlin mit 6:0 gewonnen. Die Sachsen traten von Beginn an dominant auf und ließen einen Angriff nach dem anderen rollen. In der 16. Minute zahlte sich der Ansturm auch aus, als Nkunku in der 16. Minute perfekt per Steilpass bedient wurde und Schwolow überlupfte.

Fürth | Am sechsten Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat die SpVgg Greuther Fürth zuhause gegen den FC Bayern München mit 1:3 verloren.

Bundestagswahl 2021

Bundestagswahl 2021 bei report-K

Am 26. September wählt Deutschland, NRW und Köln einen neuen Bundestag. report-K berichtet den ganzen Tag über die Wahl, die Wahlbeteteiligung und ab 18 Uhr aus dem Historischen Rathaus und von den Wahlpartys der Parteien in Köln. Alle Fakten und Daten deutschlandweit und Köln mit einem speziellen Fokus auf Köln und Interviews mit Kölner Spitzenpolitiker*innen im report-K-Liveticker ab 18 Uhr.

NACHRICHTEN + THEMEN AKTUELL

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >