Sport Fußball

Fußball-EM: Spanien gewinnt irres Spiel gegen Kroatien

Kopenhagen | Spanien steht dank eines 5:3-Siegs nach Verlängerung (3:3) gegen Kroatien im Viertelfinale der Fußball-Europameisterschaft. Im Duell der Gruppenzweiten sahen die rund 25.000 Zuschauer in Kopenhagen eine spanische Mannschaft, die sofort das Kommando übernahm, nach 19 Minuten hatten die Iberer drückende 80 Prozent Ballbesitz und die besseren Torchancen. Die 20. Minute stellte den Spielverlauf dann allerdings auf den Kopf - und das äußerst kurios.

Einen Rückpass von Pedri konnte Keeper Simon nicht stoppen, der Ball rutschte über seinen Schlappen ins eigene Tor. Wohlgemerkt war es das neunte Eigentor bei dieser EM. Spanien brauchte etwas, um wieder in die Spur zu finden, gegen Ende der Halbzeit rollten die weißen Angriffswellen aber wieder in Richtung kroatisches Tor. Und in der 38. Minute mit Erfolg, denn Sarabia hatte per Abstauber zum verdienten Ausgleich getroffen.

Nach dem Seitenwechsel dominierten die Spanier weiterhin den Ball und drehten das Spiel endgültig. Eine gefühlvolle Flanke von Torres verwandelte Azpilicueta per Kopf (57.). Kroatien war nun gezwungen, aktiver zu werden, was natürlich mehr Räume für die Spanier öffnete, die das geschickt zu nutzen wussten.

Einen langen Ball von Pau Torres nahm Ferran Torres mit vollem Tempo mit und schob zur Zwei-Tore-Führung ein (77.). Aber Kroatien gab sich nicht auf, der eingewechselte Orsic konnte noch einmal verkürzen. Kroatien hatte jetzt keine Zeit mehr zu verlieren.

In der Nachspielzeit schrieb dieses ereignisreiche Spiel ein weiteres verrücktes Kapitel. Über links setzte sich Orsic stark durch, flankte in die Mitte, wo der ebenfalls eingewechselte Pasalic aus wenigen Metern einköpfte (90.+2). Es ging es in die Verlängerung, in der Kroatien zunächst große Chancen liegen ließ. Erst zog Orsic einen Ball von der Strafraumgrenze knapp übers Tor, dann rettete Simon sensationell gegen Kramaric. Spanien war gewarnt und antwortete eiskalt. Zunächst traf Morata mit einem strammen Schuss in den Winkel (100.), ehe drei Minuten später Oyarzabal frei vor Livakovic einschob (103.). In der zweiten Hälfte mussten die Kroaten den Tribut für ihre aufopferungsvolle Aufholjagd zahlen, die Spieler waren stehend K.O, Spanien setzte wieder auf lange Ballbesitzphasen und nahm so schließlich genügend Zeit von der Uhr. Auf Spanien wartet im Viertelfinale nun der Sieger aus der Achtelfinal-Begegnung Frankreich vs. Schweiz.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Bochum | Im ersten Sonntagsspiel des sechsten Spieltags der Bundesliga haben sich der VfL Bochum und der VfB Stuttgart torlos getrennt. Bochum bleibt damit Vorletzter, Stuttgart rückt auf Platz 13 vor. Im ersten Durchgang spielten die Hausherren mit mehr Druck.

Rostock | Am achten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der FC Hansa Rostock daheim gegen den FC Schalke 04 mit 0:2 verloren. Die Gastgeber legten beherzt los und hatten in der elften Minute die Riesenchance zur Führung, doch Omladic scheiterte allein vor Fraisl und Verhoek traf im Nachschuss auf das leere Tor den Ball nicht richtig.

Leipzig | Am sechsten Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat RB Leipzig zuhause gegen Hertha BSC Berlin mit 6:0 gewonnen. Die Sachsen traten von Beginn an dominant auf und ließen einen Angriff nach dem anderen rollen. In der 16. Minute zahlte sich der Ansturm auch aus, als Nkunku in der 16. Minute perfekt per Steilpass bedient wurde und Schwolow überlupfte.

Bundestagswahl 2021

Bundestagswahl 2021 bei report-K

Am 26. September wählt Deutschland, NRW und Köln einen neuen Bundestag. report-K berichtet den ganzen Tag über die Wahl, die Wahlbeteteiligung und ab 18 Uhr aus dem Historischen Rathaus und von den Wahlpartys der Parteien in Köln. Alle Fakten und Daten deutschlandweit und Köln mit einem speziellen Fokus auf Köln und Interviews mit Kölner Spitzenpolitiker*innen im report-K-Liveticker ab 18 Uhr.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >