Sport Fußball

Fußball-EM: Wales bezwingt Türkei dank Ramsey

Baku | Im dritten Vorrundenspiel der Gruppe A hat die Türkei in Baku gegen Wales mit 0:2 verloren. Die Waliser kamen gut in die Begegnung, als Ramsey in der sechsten Minute links im Strafraum schießen durfte und an Cakirs Fuß scheiterte. In der 24. Minute hatte Ramsey die nächste dicke Chance, doch völlig allein vor dem Torwart hämmerte er das Rund klar über das Gehäuse.

In der 30. Minute setzte dann auch die Türkei mal ein Zeichen, Ayhans Kopfball ging aber vorbei. In der 42. Minute belohnte sich Wales dann für den besseren Auftritt und Ramsey nutzte seine dritte Großchance dieses mal allein vor Cakir nach Steilpass von Bale. Zur Pause führten die Männer von der Insel.

Nach dem Seitenwechsel hatte Yilmaz die Riesengelegenheit zum Ausgleich, doch aus fünf Metern beförderte der Angreifer das Leder in der 54. Minute artistisch über den Querbalken. Nach Celiks Strafraumfoul an Bale in der 60. Minute trat der Kapitän selbst zum Elfmeter an, feuerte jedoch deutlich über den Kasten. Unmittelbar im Anschluss ließ sich Cakir bei einem langen Schlag zu viel Zeit, Bale spritzte dazwischen und der Ball flog haarscharf links am Pfosten vorbei ins Toraus.

Anschließend übernahmen die Türken mehr und mehr das Kommando, fanden aber nicht die passenden Mittel. In der 79. Minute hätte der Kapitän per Kopf nachlegen können, die Kugel landete nach Ramsey-Flanke aber in den Armen des Torwarts. Der Treffer aus der ersten Halbzeit reichte aber am Ende, auch weil Danny Ward in der 87. Minute den Kopfball von Demiral stark aus dem rechten Eck kratzte.

In der Nachspielzeit setzte sich Bale dann noch über rechts durch und legte Roberts die endgültige Entscheidung auf. Mit der Niederlage hat das Team von Senol Günes nur noch geringe Chancen aufs Weiterkommen, Wales übernimmt hingegen vorerst die Führung in Gruppe A und hat die Endrunde fast sicher.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Bochum | Im ersten Sonntagsspiel des sechsten Spieltags der Bundesliga haben sich der VfL Bochum und der VfB Stuttgart torlos getrennt. Bochum bleibt damit Vorletzter, Stuttgart rückt auf Platz 13 vor. Im ersten Durchgang spielten die Hausherren mit mehr Druck.

Rostock | Am achten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der FC Hansa Rostock daheim gegen den FC Schalke 04 mit 0:2 verloren. Die Gastgeber legten beherzt los und hatten in der elften Minute die Riesenchance zur Führung, doch Omladic scheiterte allein vor Fraisl und Verhoek traf im Nachschuss auf das leere Tor den Ball nicht richtig.

Leipzig | Am sechsten Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat RB Leipzig zuhause gegen Hertha BSC Berlin mit 6:0 gewonnen. Die Sachsen traten von Beginn an dominant auf und ließen einen Angriff nach dem anderen rollen. In der 16. Minute zahlte sich der Ansturm auch aus, als Nkunku in der 16. Minute perfekt per Steilpass bedient wurde und Schwolow überlupfte.

Bundestagswahl 2021

Bundestagswahl 2021 bei report-K

Am 26. September wählt Deutschland, NRW und Köln einen neuen Bundestag. report-K berichtet den ganzen Tag über die Wahl, die Wahlbeteteiligung und ab 18 Uhr aus dem Historischen Rathaus und von den Wahlpartys der Parteien in Köln. Alle Fakten und Daten deutschlandweit und Köln mit einem speziellen Fokus auf Köln und Interviews mit Kölner Spitzenpolitiker*innen im report-K-Liveticker ab 18 Uhr.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >