Sport Fußball

Fußball-WM 2018: Die Ergebnisse des Spieltages 18. Juni

Köln | Der nächste Gegner der Deutschen Fußballnationalmannschaft Schweden gewann nach Elfmeter gegen Südkorea. Favorit Belgien brillierte gegen Debütant Panama.

Fußball-WM: Schweden gewinnt gegen Südkorea

Nischni Nowgorod | Bei der Fußball-WM in Russland hat Schweden gegen Südkorea mit 1:0 gewonnen. Erst ein per Videobeweis vergebener Foulelfmeter in der 65. Minute brachte den Skandinaviern die schon längst verdiente Führung, Andreas Granqvist verwandelte. Bereits zuvor hatte es nach Torschüssen eine klare Dominanz der Schweden gegeben, Südkorea verteidigte verzweifelt aber lange Zeit erfolgreich - und konnte dabei Kräfte sparen.

Gegen Ende drehten die Asiaten dann richtig auf und wurden nochmal gefährlich. In der WM-Gruppe F teilen sich Schweden und Mexiko damit den ersten Platz, Südkorea ist tor- und punktgleich mit Deutschland auf dem dritten Rang.

Fußball-WM: Belgien gewinnt gegen Panama

Sotschi | Bei der Fußball-WM in Russland hat Belgien gegen Panama mit 3:0 gewonnen. Dabei hatten die Lateinamerikaner dem "Geheimfavoriten" zu Beginn das Leben schwer gemacht und überraschend professionell verteidigt. Erst in der zweiten Hälfte gelang es den Belgiern, die Mauer des WM-Neulings zu knacken.

Dries Mertens traf in der 47. Minute, Romelu Lukaku erhöhte in der 69. und 75. Minute. Die beiden anderen Mannschaften aus der WM-Gruppe G, England und Tunesien, spielen noch am Abend in Wolgograd.

Fußball-WM: England gewinnt gegen Tunesien

Wolgograd | Bei der Fußball-WM in Russland hat England am Montagabend gegen Tunesien mit 2:1 gewonnen. Kurz nachdem Harry Kane in der 11. Minute den Führungstreffer für England erzielt hatte, mussten die Briten ihren Keeper Mouez Hassen verletzungsbedingt auswechseln. Der neue Keeper Farouk Ben Mustapha hatte zwar mehr Erfahrung, konnte den durch Ferjani Sassi ausgeführten Foulelfmeter in der 35. Minute aber auch nicht halten.

In der zweiten Hälfte war dann kaum noch Tempo im Spiel, erst in der Nachspielzeit legte Harry Kane für England nochmal nach. In der WM-Gruppe G ist damit Belgien auf Rang eins, England auf Rang zwei, Tunesien Dritter und Panama ist Letzter.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Köln | Der gebürtige Bonner Dominick Drexler wird am Montag sein erstes Training beim 1. FC Köln absolvieren. Er ist offensiver Mittelfeldspieler und 28 Jahre alt. FC-Geschäftsführer Armin Veh hält den Spieler für sehr torgefährlich. Der Spieler kommt vom FC Midtjylland.

Leipzig | Der Präsident des Sächsischen Fußball-Verbandes, Hermann Winkler, hat die vorzeitige Vertragsverlängerung von Bundestrainer Joachim Löw scharf kritisiert. "Normalerweise zählt erst Leistung, dann Vertrag, dann ordentliche Entlohnung", sagte er dem ARD-Magazin "Fakt". Der Vertrag sei bis 2020 gültig gewesen.

Moskau | Frankreich ist Fußball-Weltmeister. Die Équipe Tricolore gewann das Finale am Abend in Moskau gegen Kroatien mit 4:2. Ein Eigentor von Mario Mandzukic nach einem unberechtigten Freistoß in der 19. Minute brachte Frankreich in Führung, Ivan Perisic konnte aber in der 28. Minute ausgleichen. In der 38. Minute verwandelte Antoine Griezmann einen Elfmeter nach einem besonders streng geahndeten und vermutlich unbeabsichtigten Handspiel, der Schiedsrichter hatte sich dafür lange mit den Videoaufnahmen beschäftigen müssen.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS