Sport Fußball

Katrin Müller-Hohenstein kritisiert DFB

Berlin | ZDF-Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein kritisiert den Deutschen Fußballbund für die Posse um DFB-Präsident Fritz Keller in den vergangenen Wochen.

"Das Bild, das der DFB als größter Fußballverband der Welt in den letzten Monaten, man muss fast sagen Jahren abgegeben hat, ist ein Desaster", sagte sie im Podcast "Die Wochentester" von "Kölner Stadt-Anzeiger" und "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Sie sei froh, dass es jetzt eine Debatte gebe, wie man sich komplett neu aufstellen könne.

"Da müssen ganz neue Köpfe hin und es muss ein Wandel stattfinden von einem Gegeneinander zu einem Miteinander. Ich bin zuversichtlich, weil die Not offensichtlich so groß ist, dass da etwas passiert." Außerdem müsse der DFB deutlich mehr für Gleichberechtigung tun.

"Wir brauchen generell mehr Frauen. Das ist ja kein Abbild der Gesellschaft, was wir da erleben. Ich glaube, dass es im Fall des DFB ein herausragendes Zeichen wäre, dass man das auch sehen kann. Menschen müssen das oft visuell erfahren." Zur Frage möglicher Kandidatinnen sagte sie: "Ich finde Katja Kraus super oder Almuth Schult. Die wissen, wie der Hase läuft. An Kandidatinnen gebe es keinen Mangel. Man müsste sie nur mal machen lassen."

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

fc_eSport_PR_20092021

Köln | Der 1. FC Köln startet im eSport durch und stellte ein Team aus beim 1. FC Köln angestellten Spielern zusammen, um unter anderem in der Virtual Bundesliga Club Championship (VBL) und im DFB-ePokal national oben mitzuspielen.

Aue | Zum Abschluss des siebten Spieltags der 2. Bundesliga hat der SC Paderborn 4:1 bei Schlusslicht Erzgebirge Aue gewonnen und damit die Tabellenführung übernommen. Die Ostwestfalen konnten der Partie bereits früh ihren Stempel aufdrücken. Schon nach vier Minuten sorgte Marco Stiepermann für die Führung, in der 25. Minute legte Sven Michel nach.

Aue | Der Fußball-Zweitligist Erzgebirge Aue hat sich mit sofortiger Wirkung von Cheftrainer Aliaksei Shpileuski getrennt.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >