Sport Fußball

Leipzig verliert Spitzenspiel gegen Dortmund

Leipzig | Am 15. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat RB Leipzig im Heimspiel gegen Borussia Dortmund mit 1:3 verloren und den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Mit den Ergebnissen des Spieltages.

RB machte der Borussia von Anfang an das Leben schwer, störte die Terzic-Elf schon im Spielaufbau. Die Schwarz-Gelben leisteten sich einige Fehlpässe, die Sachsen konnten aber kaum wirklich Kapital daraus schlagen.

Erst in der 41. Minute konnte Olmo mal gefährlich abschließen, sein abgefälschter Schuss aus 20 Metern flog aber knapp über den Querbalken. In Hälfte zwei wurde dann auch der BVB mal offensiv auffällig, als Can in der 49. Minute nach einer Ecke aufs Tordach köpfte. In der 54. Minute ging Dortmund dann in Führung, als Haaland von der rechten Seite in die Mitte zu Reus passte, dieser mit der Hacke links zu Sancho weiterleitete und der Engländer trocken ins kurze Eck vollstreckte.

Die Borussia blieb dran und hätte in der 65. Minue fast erhöht, Haalands wuchtiger Schuss lenkte Gulacsi aber sensationell an den Querbalken. In der 67. Minute hingegen beinahe der Ausgleich durch Olmo, doch der Spanier setzte das Leder nach feinem Dribbling aus halbrechter Position nur an den linken Pfosten. Haalands zweite große Chance in der 71. Minute nutzte der Norweger hingegen, als er sich nach Sancho-Flanke stark durchsetzte und kraftvoll einnickte.

Die Nagelsmann-Elf arbeitete anschließend weiter engagiert nach vorne, der BVB lauerte auf Konter. Haaland entschied die Begegnung dann in der 84. Minute, als Reus im richtigen Moment für ihn durchsteckte und der Shootingstar den RB-Keeper umkurvte und ins leere Gehäuse einnetzte. Der eingewechselte Sörloth betrieb in der 89. Minute dann noch Ergebniskosmetik, als er nach Flanke von Angelino erst per Kopf an Bürki scheiterte, aber das Leder im Nachsetzen über die Linie drückte.

Dortmund gewann letztlich 3:1 und steht in der Tabelle weiter auf Rang vier, während Leipzig den Sprung an die Spitze verpasst und Zweiter bleibt.

Schalke gelingt Befreiungsschlag gegen Hoffenheim

Am 15. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat der FC Schalke 04 zuhause gegen die TSG 1899 Hoffenheim mit 4:0 gewonnen und nach saisonübergreifend 30 Ligaspielen ohne Sieg erstmals wieder drei Punkte eingefahren. Die erste bessere Chance hatten die kriselnden Gastgeber in der 14. Minute, als Harit für Hoppe ablegte und der US-Stürmer mit dem Außenrist knapp daneben zielte. Die Gäste kamen langsam besser in die Partie und erspielten sich einige gute Gelegenheiten: Erst scheiterte Belfodil in der 23. Minute an Fährmann und im Nachschuss an Nastasic.

In der 30. Minute wehrte der S04-Keeper dann stark Kramarics Abschluss aus fünf Metern ab. Stattdessen gingen tatsächlich die Königsblauen in Führung, als Hoppe in der 42. Minute bei einem Konter perfekt von Harit bedient wurde und aus spitzem Winkel per Lupfer sehenswert einnetzte. Damit ging der Tabellenletzte mit einem 1:0 in die Pause.

Die Hoeneß-Elf kam mit Offensivdrang aus der Pause, einen tückisch abgefälschten Distanzschuss von Bogarde in der 48. Minute wehrte Fährmann klasse mit dem Fuß ab. In der 58. Minute erhöhte die Gross-Elf aber, als Harit erneut für Hoppe durchsteckte, der 19-Jährige Baumann umkurvte und cool einschob. Der Youngster legte in der 63. Minute gar das Dritte nach, als er zum dritten mal von Harit eingesetzt wurde und das Leder eiskalt an Baumann vorbei in die Maschen bugsierte.

Die stark ersatzgeschwächten Kraichgauer hatten nichts mehr entgegenzusetzen. In der 80. Minute belohnte sich der bärenstarke Harit dann noch mit einem eigenen Treffer, als er bei einem Gegenstoß von Oczipka bedient wurde und flach ins linke Eck vollstreckte. Mit dem Sieg gibt Schalke die rote Laterne vorerst an Mainz ab und ist nun 17., während Hoffenheim auf Rang 14 abrutscht.

In den Parallelspielen der 1. Bundesliga gab es die folgenden Ergebnisse: Freiburg - Köln 5:0, Leverkusen - Bremen 1:1, Mainz - Frankfurt 0:2, Union Berlin - Wolfsburg 2:2.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Köln | Die Sportreporterin Sabine Töpperwien hört auf. Das gab der WDR in Köln bekannt. Die legendäre Sportjournalistin gehe aus gesundheitlichen Gründen am Monatsende in den Ruhestand.

Gelsenkirchen (dts Nachrichtenagentur) - Am 17. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat der FC Schalke 04 zuhause gegen den 1. FC Köln mit 1:2 verloren. Beide Teams waren von Beginn an auf Defensivaufgaben bedacht, keiner wollte hier in Rückstand geraten. In der 31. Minute war es dann Köln, das den ersten Treffer des Abends vorlegte, als Fährmann eine Ecke nicht richtig abwehren konnte, Drexler auf Czichos flankte und der Verteidiger einnickte.

Mönchengladbach | Am 17. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat Borussia Mönchengladbach zuhause gegen den SV Werder Bremen mit 1:0 gewonnen. Die Rose-Elf kam besser in die Partie und hatte in der 15. Minute die erste große Gelegenheit durch Wolf, der allein vor Pavlenka gerade noch von Friedl stark abgegrätscht wurde. In der 27. Minute die erste gute Gelegenheit für Werder, als Schmid vor dem Sechzehner volley auf den rechten Knick zielte und Sommer glänzend parierte.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >