Sport Fußball

Leverkusen in der Champions-League - Köln so gut wie abgestiegen

Leverkusen | Am 30. Spieltag in der Fußball-Bundesliga hat Bayer Leverkusen das Duell um die Champions-League-Plätze gegen Eintracht Frankfurt mit 4:1 gewonnen. Der 1. FC Köln ist mit der Niederlage gegen Berlin so gut wie abgestiegen.

Julian Brandt eröffnete für die Werkself in der 20. Minute und Frankfurts Marco Fabian konnte nur drei Minuten später ausgleichen. Danach sortierten sich beide Teams defensiv besser und es passierte erstmal nicht, erst in der zweiten Hälfte erhöhte Leverkusen langsam, aber kontinuierlich den Druck.

Dann kam Leverkusens Kevin Volland und machte ab der 71. Minute drei Treffer innerhalb einer guten Viertelstunde, einen davon ins leere Tor. In der Tabelle ist damit Leverkusen auf Rang vier, Frankfurt auf Platz sechs. Die weiteren Ergebnisse vom Samstagnachmittag: 1899 Hoffenheim - Hamburger SV 2:0, Hertha BSC - 1. FC Köln 2:1, VfB Stuttgart - Hannover 96 1:1.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Leipzig | Der Präsident des Sächsischen Fußball-Verbandes, Hermann Winkler, hat die vorzeitige Vertragsverlängerung von Bundestrainer Joachim Löw scharf kritisiert. "Normalerweise zählt erst Leistung, dann Vertrag, dann ordentliche Entlohnung", sagte er dem ARD-Magazin "Fakt". Der Vertrag sei bis 2020 gültig gewesen.

Moskau | Frankreich ist Fußball-Weltmeister. Die Équipe Tricolore gewann das Finale am Abend in Moskau gegen Kroatien mit 4:2. Ein Eigentor von Mario Mandzukic nach einem unberechtigten Freistoß in der 19. Minute brachte Frankreich in Führung, Ivan Perisic konnte aber in der 28. Minute ausgleichen. In der 38. Minute verwandelte Antoine Griezmann einen Elfmeter nach einem besonders streng geahndeten und vermutlich unbeabsichtigten Handspiel, der Schiedsrichter hatte sich dafür lange mit den Videoaufnahmen beschäftigen müssen.

Sankt Petersburg | Bei der Fußball-WM in Russland hat Belgien das Spiel um Platz drei gegen England mit 2:0 gewonnen. Thomas Meunier erzielte bereits in der 4. Minute den Führungstreffer. Die Engländer zeigten sich wenig motiviert und insbesondere in der Spitze mit zu wenig Tempo.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS