Sport Fußball

Löw-Manager: Einem Mesut Özil kann man nichts vorschreiben

Berlin | Als eine "Explosion der Gefühle" beschreibt Harun Arslan, Manager von Bundestrainer Joachim Löw, die Stellungnahme Mesut Özils zu dessen Rücktritt. "Wie es den Jungs in der ganzen Zeit ging, ist in der Debatte doch völlig untergegangen", sagte Arslan in der aktuellen Ausgabe des "Spiegel". Arslan kooperiert eng mit Özils Berater Erkut Söğüt.

Dennoch will er zuvor weder etwas von dem Fototermin mit Erdoğan noch von Özils Erklärung gewusst haben. Er kenne Özil zwar, sei aber nicht sein Berater. Und generell: Die Rolle von Beratern werde völlig überschätzt.

"Auch wenn Mesut ein zurückhaltender Mensch ist – glauben Sie wirklich, dass ein Weltstar wie er, der sich von seinem Vater losgesagt hat, alles diktieren lässt?" Arslan sei sich "zu 100 Prozent sicher", dass Özil diese Erklärung, so wie sie auf Twitter veröffentlicht wurde, auch wollte. Dass es seine alleinige Entscheidung war. Einem Mesut Özil, sagte Arslan, könne man nichts vorschreiben.

Bis heute ist unklar, wie genau es zu dem Bild mit Erdoğan bei einem Charity-Event in London kam. "Ich weiß nur", so Arslan, "solche Termine organisiert man nicht. Dazu wird man eingeladen. Wen er sehen möchte, bestimmt der Präsident." Ob der Spieler dann hingehe, entscheide nur einer: der Spieler. "Es war eine Einladung, die man auch hätte ablehnen können, kein Befehl."

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Leipzig | Am letzten Spieltag der Europa-League-Gruppenphase hat RB Leipzig 1:1 gegen Rosenborg Trondheim gespielt. Die Sachsen verpassten damit den Einzug in die Zwischenrunde, obwohl der FC Salzburg im Parallelspiel gegen Celtic Glasgow gewann. Leipzig hatte über fast das gesamte Spiel die Kontrolle.

Rom | Am letzten Spieltag der Europa-League-Gruppenphase hat Eintracht Frankfurt 2:1 bei Lazio Rom gewonnen. In der ersten Hälfte sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie. Die Gäste kamen etwas besser ins Spiel, die Römer wurden aber im Spielverlauf gefährlicher.

Monaco | Am letzten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase hat Borussia Dortmund 2:0 bei der AS Monaco gewonnen. Die Dortmunder, bei denen zahlreiche Stammspieler geschont wurden, drückten der Partie früh ihren Stempel auf. Raphael Guerreiro brachte die Gäste in der 15. Minute in Führung.

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN