Sport Fußball

loew_ Tomasz_Bidermann_Shutterstock_com17052017

Bundestrainer Joachim Löw, Foto: Tomasz Bidermann/ www.Shutterstock.com

Löw beruft sechs Neulinge für Confed-Cup

Frankfurt/Main | Bundestrainer Joachim Löw hat am Mittwoch den Kader für den FIFA-Konföderationen-Pokal benannt, der vom 17. Juni bis 2. Juli 2017 in Russland stattfinden wird: Im Aufgebot der Fußball-Nationalmannschaft stehen demnach sechs Neulinge.

Erstmals wurden Sandro Wagner und Kerem Demirbay von 1899 Hoffenheim, Lars Stindl (Borussia Mönchengladbach), Marvin Plattenhardt (Hertha BSC), Amin Younes (Ajax Amsterdam) und Diego Demme (RB Leipzig) nominiert. Löw bezeichnete den Wettbewerb als "Perspektivturnier" und verzichte auf zahlreiche etablierte Nationalspieler.

Julian Draxler, Matthias Ginter und Shkodran Mustafi sind die einzigen Weltmeister im Aufgebot. Für die Torwart-Position nominierte der Bundestrainer Bernd Leno, Marc-André ter Stegen und Kevin Trapp. Kapitän Manuel Neuer ist derzeit verletzt.

Deutschland trifft beim Confed-Cup in der Vorrunde in Gruppe B auf Kamerun, Chile und Australien. In der anderen Gruppe treten Russland, Neuseeland, Portugal und Mexiko an. Das Turnier dient dem Austragungsland als organisatorische Generalprobe für die Fußball-Weltmeisterschaft im kommenden Jahr.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Hamburg | Am 17. Spieltag der 2. Bundesliga hat der FC St. Pauli 2:2 gegen den MSV Duisburg gespielt. Im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Markus Kauczinski begannen die Hamburger mit viel Schwung. Im Laufe der ersten Hälfte fanden aber auch die Duisburger ins Spiel.

fussball_2152013

Köln | Der 1. FC Köln hat seine Sieglos-Serie auch am 15. Spieltag der Bundesliga nicht beenden können: Gegen den SC Freiburg stand es am Ende trotz einer zwischenzeitlichen 3:0-Führung 3:4. Die Partie war aufgrund des starken Schneefalls mit einer halben Stunde Verspätung angepfiffen worden. Im ersten Bundesligaspiel unter dem neuen Trainer Stefan Ruthenbeck kamen die Kölner gut ins Spiel. In der achten Minute brachte Lukas Klünter die Gastgeber in Führung.

stoeger_29072015

Dortmund | Der Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat Cheftrainer Peter Bosz mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden. Nachfolger wird der erst vor einer Woche beim 1. FC Köln entlassene Peter Stöger, teilte der Verein am Sonntagmittag mit. Bosz war Anfang Juni 2017 als Nachfolger von Thomas Tuchel verpflichtet worden.

KARNEVAL NACHRICHTEN

Weihnachtsmärkte in Köln 2017

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS