Sport Fußball

Mainz 05 entlässt Cheftrainer Beierlorzer

Mainz | Der 1. FSV Mainz 05 hat seinen bisherigen Cheftrainer Achim Beierlorzer mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden. Das teilte der Bundesligist am Montagmittag mit und bestätigte damit entsprechende Medienberichte. "Wir haben uns gemeinsam sehr intensiv mit unserem sportlichen Weg auseinandergesetzt und mit der Frage, in welcher Form wir der aktuellen Entwicklung Rechnung tragen und der Mannschaft kurzfristig und perspektivisch neue Impulse geben können", sagte Sportvorstand Rouven Schröder.

Letztlich sei die Entscheidung gefallen, dass man die gemeinsame Arbeit mit Beierlorzer nicht fortsetzen werde. Bei der Neubesetzung der Trainerposition will der Klub "bis auf Weiteres" auf eine interne Lösung setzten - der bisherige Co-Trainer Jan-Moritz Lichte übernimmt die Mannschaft. Der 40-jährige Fußballlehrer gehört seit 2017 zum Trainerstab des Vereins.

"Jan-Moritz Lichte verfügt über die fachliche Expertise, eine Erfahrung als Trainer über mehr als zehn Jahre und kennt unsere Mannschaft natürlich in- und auswendig", so Schröder. Man traue ihm daher zu, das Team in die weitere Saison zu führen. Die neue Rolle biete Lichte auch die Chance, sich als Führungspersönlichkeit zu entwickeln und zu profilieren.

"Wir werden seine Entwicklung in unsere Entscheidung über die künftige Besetzung der Trainerposition einbeziehen und geben ihm und uns die nötige Zeit dafür", kündigte der Sportvorstand an. Beierlorzer hatte den Verein im November 2019 übernommen. Nur wenige Tage zuvor war er beim 1. FC Köln entlassen worden.

In die neue Saison waren die Mainzer mit zwei Niederlagen gestartet. Zudem galt das Verhältnis von Trainer und Mannschaft zuletzt als zerrüttet. Dies hatte sich unter anderem in einem Trainingsstreik der Spieler gezeigt.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Köln | Im ersten Sonntagsspiel des vierten Spieltags der Bundesliga hat der 1. FC Köln 1:1 gegen Eintracht Frankfurt gespielt. Nach vier Spieltagen holten die Kölner damit ihren ersten Punkt. Frankfurt ist mit acht Punkten Vierter.
Im ersten Durchgang war die Partie zäh und ohne viele Höhepunkte. Kurz vor der Pause gingen die Gäste durch ein Elfmetertor von André Silva in Führung. Der Schiedsrichter hatte zuvor erst nach Videobeweis auf Strafstoß entschieden.

Sinsheim | Am vierten Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat die TSG 1899 Hoffenheim gegen Borussia Dortmund mit 0:1 verloren.

Fürth | Am vierten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat die SpVgg Greuther Fürth vor heimischer Kulisse gegen den Hamburger SV mit 0:1 verloren. Die Gastgeber hatten in der 6. Minute direkt die erste große Möglichkeit, als Seguin aus 30 Metern den Hammer auspackte und das Leder an die Latte schweißte. In der 16. Spielminute verpasste Hunt mit einem Schuss halbrechts im Strafraum knapp den Fürther Kasten.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >