Sport Fußball

fc_logo_trikot31122010

Offiziell: 1. FC Köln trennt sich von Cheftrainer Beierlorzer

Köln | Der Fußball-Bundesligist 1. FC Köln hat seinen bisherigen Cheftrainer Achim Beierlorzer mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden.

"Die Betreuung des Teams übernehmen interimsweise André Pawlak und Manfred Schmid", teilte der Verein am Samstagnachmittag mit. "Ich bedauere es, dass wir uns zu diesem Schritt gezwungen sehen, denn wir schätzen Achim Beierlorzer sehr. Jedoch ist der erhoffte sportliche Erfolg bisher ausgeblieben und es ist unsere Aufgabe, alles dafür zu tun, dass der FC seine Ziele erreicht. Daher haben wir diese Entscheidung gemeinsam mit Vorstand und Geschäftsführung und in Abstimmung mit dem Gemeinsamen Ausschuss getroffen", sagte Frank Aehlig, Leiter der Lizenzspielerabteilung des 1. FC Köln. Man arbeite "ab sofort" daran, einen neuen Cheftrainer zu finden, der "mit unserem Team einen Neustart und die sportliche Wende" schaffe.

Bis dahin sei die Mannschaft bei André Pawlak und Manfred Schmid "gut aufgehoben", so Aehlig weiter. "Ich bedauere, dass ich den FC in diesen vier Monaten nicht zum gewünschten sportlichen Erfolg führen konnte. Ich habe mich in diesem tollen Verein zu jeder Zeit wohl gefühlt. In einem guten Arbeitsumfeld konnte ich mit der Mannschaft zu jedem Zeitpunkt konstruktiv zusammenarbeiten. Für den Rest der Saison wünsche ich der Mannschaft und dem Verein das nötige Quäntchen Glück und den erhofften Erfolg", sagte Beierlorzer zu seiner Entlassung. Das Amt des Cheftrainers beim 1. FC Köln hatte Beierlorzer am 1. Juli übernommen.

1. Bundesliga: Hoffenheim erobert Platz zwei

Am 11. Spieltag der Fußball-Bundesliga hat der 1. FC Köln gegen die TSG 1899 Hoffenheim mit 1:2 verloren. Das erste Tor der Partie fiel in der 34. Spielminute: Jhon Cordoba brachte die Gastgeber mit einem Schuss aus 20 Metern nach einer Vorlage von Louis Schaub in Führung. Der eingewechselte Sargis Adamyan erzielte in der 48. Minute nach einer Vorlage von Sebastian Rudy den Ausgleichstreffer per Direktabnahme.

In der 8. Minute der Nachspielzeit schoss Jürgen Locadia den Führungstreffer für die Gäste per Elfmeter. Nach dem Spiel ist Köln mit sieben Punkten auf Rang 17 der Tabelle. Hoffenheim steht nach dem Sieg mit 20 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Hamburg | Der Fußball-Zweitligist FC St. Pauli hat Timo Schultz als neuen Cheftrainer verpflichtet. Der 42-Jährige, der bereits seit 15 Jahren als Spieler und Trainer bei den Hamburgern tätig ist, erhalte einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022, teilte der Verein am Sonntagvormittag mit. "Ich habe während der Gespräche mit Timo viel Leidenschaft und Engagement gespürt", sagte Sportchef Andreas Bornemann.

Köln | Der Geschäftsführer von Fußball-Bundesligist 1. FC Köln, Alexander Wehrle, befürchtet, dass sich die Schere zwischen armen und reichen Klubs im deutschen Profifußball weiter öffnen wird. "Das bereitet mir große Sorgen. Ich habe den Eindruck, dass Vereine mit Investoren noch aggressiver Verpflichtungen tätigen und sich diesen Wettbewerbsvorteil zunutze machen werden", sagte der Geschäftsführer dem "Kölner Stadt-Anzeiger" und dem "Express".

Leipzig | Fußball-Bundesligist RB Leipzig verpflichtet den deutschen Nationalspieler Benjamin Henrichs. Das teilte der Club am Mittwochnachmittag mit. "Benjamin Henrichs wechselt leihweise vom französischen Erstligisten AS Monaco zu RB Leipzig.

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >