Sport Fußball

RB Leipzig: Rangnick will Vertragsverlängerung mit Hasenhüttl

Leipzig | RB-Leipzig-Sportdirektor Ralf Rangnick will den Vertrag von Cheftrainer Ralph Hasenhüttl fortsetzen. "Wir würden gerne über 2019 hinaus mit ihm verlängern", sagte Rangnick dem Portal "Sportbuzzer". Es sei alles in bester Ordnung.

"Er ist bei uns glücklich, wir sind mit ihm glücklich." Der RB-Funktionär äußerte sich außerdem zu mehreren Spielern. Man werde Naby Keita nicht früher nach Liverpool gehen lassen.

Zu dem Stürmer Marcel Sabitzer sagte Rangnick: "Sabi hat eine klasse Entwicklung genommen, das ist uns natürlich nicht entgangen." Eine vertragliche Anpassung an diese Entwicklung sei denkbar. Der Vertrag von Emil Forsberg läuft ein Jahr später aus.

Der RB-Sportdirektor könne sich ihn aber noch sehr lange bei den Leipzigern vorstellen. "Emil ist ein fantastischer Fußballer und guter Typ." Bei Dayot Upamecano habe er große Hoffnung, dass der 19-Jährige noch ein paar Jahre im Verein bleibt.

"Er, seine Berater und Eltern haben bisher immer gute und richtige Entscheidungen getroffen." Auf die Frage, ob die Entwicklungen von Spielern wie Keita, Upamecano oder Konaté dem Verein beim Bieten um Talente in die Karten spielen würden, antwortete Rangnick: "Wenn bei uns kaum Junge spielen würden, wäre die Argumentation sicher schwieriger." Das sei aber nicht der Fall. "Wir wollen Spieler, die zuerst auf ihre Karriere-Entwicklung achten und erst in zweiter Linie an ihren Verdienst denken."

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

fussballfeld

Köln | Der 1. FC Köln hat die zweite Verstärkung für die Rückrunde verpflichtet. Vincent Koziello wechselt vom OGC Nizza zum FC. Für den französischen Spitzenclub absolvierte der 22-jährige Mittelfeldspieler seit seinem Debüt im Profiteam 102 Pflichtspiele und erzielte dabei vier Tore. Für Frankreichs U21 traf er in vier Spielen zweimal. In Köln erhält Koziello einen Vertrag bis 30. Juni 2022.

Dortmund | Mehrere ehemalige BVB-Profis haben sich kritisch zum Verhalten von Pierre-Emerick Aubameyang geäußert. Andreas Möller sagte der "Welt": "Das Verhalten den Verantwortlichen, den Mitspielern und den Fans gegenüber ist nicht in Ordnung. Das geht so nicht".

Köln | Am 18. Spieltag der Fußball-Bundesliga hat der 1. FC Köln gegen Borussia Mönchengladbach mit 2:1 gewonnen. Das erste Tor des Spiels schoss der Kölner Frederik Sörensen in der 34. Minute nach einem Freistoß. In der 69. Minute erzielte Raffael den Ausgleichstreffer.

Report-K Karneval-Livestream

livestream_kasten_03012017

Jeden Tag von Montag bis Freitag von 18:30-19 Uhr eine halbe Stunde Kölner Karneval auf report-K. Nachrichten aus dem jecken Geschehen und Interviews mit Kölner und Karnevalsgesellschaften aus der Region. 

Am Dienstag 16.1. zu Gast am jecken roten report-K Fass:
Amazonencorps Frechen
Treuer Husar blau-gelb
KG Knobelbröder

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN