Sport Fußball

RB Leipzig will Zentralstadion kaufen

Leipzig | Bundesliga-Aufsteiger RB Leipzig hat eine grundsätzliche Einigung mit dem Eigentümer Michael Kölmel über den Kauf des Leipziger Zentralstadions samt Haupt- und Nebengebäude sowie Glockenturm erzielt. Der Kauf hänge nur noch von der Zustimmung der Stadt Leipzig sowie den zuständigen Behörden ab, teilte der Verein am Donnerstag mit. Über den Kaufpreis vereinbarten die Parteien Stillschweigen.

Das Recht von Kölmel, Konzerte im Stadion und auf der Festwiese in Abstimmung mit dem Club auszurichten, bleibe auch weiterhin bestehen, so der Verein weiter. "Die Entscheidung ist ein klares Signal für unsere Fans, den Standort sowie die Stadt Leipzig. Nun liegt es an der Stadt, dem Verkauf zuzustimmen und unsere Bauvoranfrage positiv zu bescheiden", sagte der Geschäftsführer der RB Leipzig GmbH, Oliver Mintzlaff, am Donnerstag.

Das Stadion solle "mittelfristig" auf rund 57.000 Zuschauerplätze ausgebaut werden. Damit ist ein Stadionneubau, der seit Längerem im Gespräch war, offenbar vom Tisch. Kölmel wünschte dem Verein für die Zukunft "spannende und auch internationale Spiele in dem wunderschönen Innenstadtstadion".

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Dortmund | Die deutsche Nationalelf hat das Länderspiel gegen die Auswahl aus England am Mittwochabend mit 1:0 gewonnen. Beide Teams starteten offensiv in die Partie, doch die Gäste aus Großbritannien übernahmen rasch die Kontrolle über das Spiel und kamen zu mehreren guten Chancen. Nach der Pause wirkten die Deutschen kontrollierter und erarbeiteten sich einige Möglichkeiten, in der 69. Minute gelang Lukas Podolski, der sein 130. und zugleich letztes Spiel für die DFB-Elf bestritt, schließlich das 1:0.

fussball_feature1252012d

Köln | Lukas Beruda, der Trainer der U17 des FC Viktoria Köln, bleibt auch in der nächsten Saison im Trainerstab des Vereins und übernimmt ab der Spielzeit 2017/2018 die U19. Das teilt der Verein am heutigen Dienstag mit.

Berlin | Der 1. FC Union Berlin hat das Montagsspiel des 25. Spieltags in der 2. Bundesliga mit 1:0 gegen den 1. FC Nürnberg gewonnen. Damit übernehmen die Berliner die Tabellenführung. Die Partie begann ausgeglichen, doch schließlich übernahmen die Berliner die Kontrolle über das Spiel und kamen zu einigen Chancen.

AfD-Bundesparteitag 2017 in Köln

maritim_300_12022017klein

Der Bundesparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) findet im April 2017 im Maritim Hotel in Köln statt. Mehrere Gruppen kündigen Proteste und Kundgebungen dagegen an. Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Geschehen rund um den AfD-Bundesparteitag in Köln.

AfD-Bundesparteitag im Maritim Hotel Köln - AfD nimmt Stellung

Gegenstimmen:

Der AfD-Parteitag im April – Festkomitee meldet Gegenveranstaltung an

Start der Kampagne „Kein Veedel für Rassismus"

AfD-Bundesparteitag - Protest gegen Management des Maritims

AfD-Bundesparteitag in Köln – Hausverbot für Björn Höcke in Maritim Hotels

Völklinger Kreis sagt Business-Empfang zum CSD im Maritim Hotel Köln ab

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets