Sport Fußball

Russland gewinnt WM-Eröffnungsspiel gegen Saudi-Arabien

Moskau | Russland hat das WM-Eröffnungsspiel gegen Saudi-Arabien mit 5:0 gewonnen. Iury Gazinsky schoss die WM-Gastgeber in der 12. Minute in Führung, danach fehlte den Russen aber die Erfahrung für den schnellen Nachschlag. Erst in der 43. Minute traf Denis Cheryshev erneut.

Artem Dzyuba und nochmal Cheryshev machten in der 71. und 91. Minute schon den Deckel drauf, Alexandr Golovin traf drei Minuten später über eine Mauer zum 5:0-Schlussstand. Die Gastgeber waren zwar überlegen, konnten aber auch von der sichtlichen Kraftlosigkeit der Saudis profitieren - am letzten Tag des Ramadans. Zur Eröffnung hatte Robbie Williams gesungen, Russlands Präsident Putin hatte in einer kurzen Ansprache im Stadion den Fußball als "kompromissloses Spiel" gelobt.

78.000 Zuschauer waren in Moskaus Olympiastadion Luschniki, wo auch Deutschland sein erstes WM-Spiel bestreitet: Am Sonntag gegen Mexiko.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Leverkusen | Am 18. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat Borussia Mönchengladbach auswärts gegen Bayer Leverkusen mit 1:0 gewonnen.

Sinsheim | Zum Auftakt der Bundesliga-Rückrunde hat der FC Bayern München bei der TSG 1899 Hoffenheim mit 3:1 gewonnen. Die Hoffenheimer waren in der ersten Hälfte schwach gestartet und hatten Bayerns Leon Goretzka in der 34. und in der ersten Minute der Nachspielzeit jeweils ein Tor für die Gäste verwandeln lassen. Selbst wie verwandelt kam die TSG aber aus der Halbzeitpause zurück und lieferte sich fortan mit den Bayern ein Duell auf Augenhöhe.

Köln | Der 1. FC Köln hat heute Nachmittag bekannt gegeben, dass der Verein mit dem österreichischen Nationalspieler, der zuvor bei Erstligist SV Werder Bremen spielte, einen Vertrag bis 2022 unterschrieb. Die Vertragsunterzeichnung erfolgte direkt im Anschluss an den sogenannten Medizincheck. Bei Werder Bremen war Kainz in 59 Pflichtspielen eingesetzt und erzielte acht Tore. Beim 1. FC Köln trägt Kainz die Rückennummer „30“. Ab Samstag wird Kainz mit der Mannschaft trainieren.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >