Sport Fußball

Schalke verspielt Einzug ins Europa-League-Halbfinale

Gelsenkirchen | Der FC Schalke 04 hat das Viertelfinal-Rückspiel in der Europa League am Donnerstagabend gegen Ajax Amsterdam mit 3:2 und nach Verlängerung gewonnen - aber den Einzug ins Halbfinale nach dem 0:2 im Hinspiel dennoch verpasst. Schalke startete mit Schwung in die Partie, doch gegen Ende der ersten Halbzeit übernahm Amsterdam die Kontrolle über das Spiel. Erst als in der 53. Minute Leon Goretzka Schalke in Führung brachte wendete sich das Blatt, drei Minuten später legte Guido Burgstaller nach.

Jetzt war Schalke obenauf und hatte eine gute Chance nach der anderen. In der 81. Minute sah der Amsterdamer Joel Veltmann die gelb-rote Karte, doch trotz der Überzahl gelang den Schalkern in der regulären Spielzeit kein weiterer Treffer, so dass die Partie in die Verlängerung ging. In der 101. Minute flankte Kolasinac in den Fünfmeterraum, Viergever bieb stehen und Caligiuri köpfte den Ball ins Tor.

Ein Gegentreffer für die in Unterzahl spielenden Holländer war zu diesem Zeitpunkt nicht in Sicht und Schalke schon gefühlt eine Runde weiter, bis Nick Viergever in der 111. Minute doch noch der entscheidenden Anschlusstreffer gelang. Amsterdam wäre wegen des Auswärtstreffers schon damit im Europa-League-Halbfinale gewesen, der Ex-Gladbacher Amin Younes machte in der 120. Minute den Deckel drauf.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Gelsenkirchen | Der FC Schalke 04 und RB Leipzig haben sich am 30. Spieltag in der 1. Bundesliga mit 1:1 unentschieden getrennt.

München | Am 30. Spieltag der Bundesliga hat der FC Bayern München nur 2:2 gegen den 1. FSV Mainz 05 gespielt. Bei einem Sieg am Sonntag könnte RB Leipzig den Rückstand auf den Tabellenführer aus München auf sechs Punkte verkürzen. Mainz befindet sich weiter akut im Abstiegskampf.

Köln | Zum Auftakt des 30. Spieltages in der Fußball-Bundesliga hat Köln gegen Hoffenheim 1:1 unentschieden gespielt. Die Hoffenheimer waren nach Chancen in der ersten Hälfte überlegen, Köln kam erst kurz vor der Pause besser ins Spiel, drehte danach aber auf. Leonardo Bittencourt besorgte in der 58. Minute den Kölner Treffer, woraufhin Hoffenheim lange Zeit ideenlos agierte - bis Kerem Demirbay in der 93. und damit in letzter Minute ausglich.

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets