Sport Fußball

Toni Kroos beendet Karriere in Nationalmannschaft

Madrid | Mittelfeldstar Toni Kroos beendet seine Karriere in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft.

Das sagte der 31-Jährige am Freitag in der neuesten Folge seines Podcasts mit seinem Bruder Felix Kroos. Er habe dies bereits im Vorfeld der EM überlegt und sei zu der Entscheidung gelangt, "dass dieses 106. Länderspiel gegen England auch das letzte für mich war", sagte der Spieler von Real Madrid.

Er habe, unabhängig davon, nochmal "alles reinwerfen" wollen, "um nochmal so erfolgreich wie möglich zu sein", so Kroos. "Aber die Entscheidung steht, sie ist unwiderruflich", sagte er. Er habe bereits nach der WM 2018 eine Karriereende im DFB-Team erwogen und habe sich damals rational und durch die Anstrengungen von Bundestrainer Jogi Löw dagegen entschieden.

Es gebe zwei zentrale Gründe: die Familie und der körperliche Verschleiß. "Ich will sichergehen, auch in kommenden Jahren auf Topniveau spielen zu können", sagte Kroos.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

fc_eSport_PR_20092021

Köln | Der 1. FC Köln startet im eSport durch und stellte ein Team aus beim 1. FC Köln angestellten Spielern zusammen, um unter anderem in der Virtual Bundesliga Club Championship (VBL) und im DFB-ePokal national oben mitzuspielen.

Aue | Zum Abschluss des siebten Spieltags der 2. Bundesliga hat der SC Paderborn 4:1 bei Schlusslicht Erzgebirge Aue gewonnen und damit die Tabellenführung übernommen. Die Ostwestfalen konnten der Partie bereits früh ihren Stempel aufdrücken. Schon nach vier Minuten sorgte Marco Stiepermann für die Führung, in der 25. Minute legte Sven Michel nach.

Aue | Der Fußball-Zweitligist Erzgebirge Aue hat sich mit sofortiger Wirkung von Cheftrainer Aliaksei Shpileuski getrennt.

NACHRICHTEN + THEMEN AKTUELL

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >