Sport Fußball

UEFA verlegt Champions-League-Finale nach Porto

Porto | Der europäische Fußballverband UEFA hat das Finale der Champions League von Istanbul nach Porto verlegt. Grund seien "unüberwindbare Reiseschwierigkeiten" für englische Fans, teilte der Verband am Donnerstag mit. Die britische Regierung zählt die Türkei aktuell als Corona-Hochrisikogebiet.

Da mit Manchester City und Chelsea zwei englische Klubs im Finale am 29. Mai stehen, hätten von beiden Finalteilnehmern keine heimischen Fans vor Ort sein können. Eine mögliche Verlegung nach England kam nicht zustande, da die UEFA sich mit den britischen Behörden nicht auf Ausnahmen von den Quarantänerichtlinien im Vereinigten Königreich einigen konnte. Wie viele Zuschauer in Porto am Ende dabei sein werden, ist noch unklar.

Beide Teams sollen 6.000 Tickets erhalten. Für die Türkei ist die Verlegung ein weiterer Rückschlag: Bereits in der vergangenen Saison fand das Endspiel wegen der Corona-Pandemie nicht im Istanbuler Atatürk-Olympiastadion, sondern in Lissabon statt.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Rom/Berlin | Bei der Fußball-Europameisterschaft hat Italien das Eröffnungsspiel in Rom gegen die Türkei mit 3:0 gewonnen. Italien hatte die ganze Zeit schon den Ton angegeben, kam aber gegen die türkische Mauer im ersten Durchgang nicht an. So war es letztlich hochverdient, als Italiens Domenico Berardi in der 53. Minute im Strafraum scharf vor das Tor flankte und Merih Demiral genau an der Brust traf, der damit unfreiwillig per Eigentor für Italiens Führungstreffer sorgte.

wm2762010a

Berlin | Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetags, Helmut Dedy, hat vor Public Viewing während Fußball-Europameisterschaft gewarnt.

München | Philipp Lahm ist sich nicht sicher, ob es die richtige Entscheidung von Joachim Löw war, Mats Hummels und Thomas Müller zu nominieren. "Löw hat die zwei ausgemusterten Weltmeister zurückgeholt. Nun ist die Frage, wie sich das auf die Hierarchie auswirkt", schreibt der ehemalige Kapitän der Nationalelf in der neuesten Ausgabe seiner Kolumne bei "Zeit-Online".

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >