Sport Fußball

Yann Sommer sieht bei Spielern keine Schuldgefühle wegen Hecking-Aus

Mönchengladbach | Borussia Mönchengladbachs Torhüter Yann Sommer kann bei sich und seinen Mitspielern keine Schuldgefühle wegen der vorzeitigen Trennung von Trainer Dieter Hecking entdecken. "Nein, als Mannschaft macht man sich nicht diese Gedanken, wir waren einfach enttäuscht, wie wir die letzten Wochen gespielt haben. Dass wir zu wenig Punkte geholt haben und zu wenig aus den Spielen herausgeholt haben, was unsere Leistung angeht", sagte Sommer der "Rheinischen Post".

Man habe zweieinhalb Jahre zusammengearbeitet, "und es wäre ja komisch, wenn das einfach so spurlos an einem vorbeigehen würde. Ein schlechtes Gewissen hat man aber nicht", so der Torhüter weiter. Schließlich habe Sportdirektor Max Eberl darauf hingewiesen, "dass es nichts mit der aktuellen Situation zu tun hatte", sagte Sommer.

Über den künftigen Trainer Marco Rose will Sommer nach eigenen Angaben noch nicht allzu sehr nachdenken. "Das macht auch keinen Sinn. Wir brauchen zu viel Energie für den Moment, als dass wir an andere Dinge denken könnten. Klar wird da viel Neues kommen, klar wird da ein Umbruch stattfinden, aber das ist im Fußball immer so, und das werden wir dann miterleben, wenn er kommt. Natürlich interessiert es uns, wer der neue Cheftrainer ist, aber für den Moment spielt das keine Rolle", sagte Borussia Mönchengladbachs Torhüter der "Rheinischen Post".

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

München | Thomas Helmer begrüßt die Pläne des FC Bayern München, seinen langjährigen früheren Teamkollegen Oliver Kahn als künftigen Vorstandsvorsitzenden aufzubauen.

Wolfsburg | Zum Abschluss des 30. Spieltags in der Fußball-Bundesliga haben sich der VfL Wolfsburg und Eintracht Frankfurt mit einem 1:1 unentschieden getrennt.

Zapel_IMG_1128

Köln | Der Kölner Fußballverein Fortuna Köln trennt sich von seinem Trainer Tomasz Kaczmarek. Dies gab der Verein heute bekannt und präsentierte dessen Nachfolger Oliver Zapel. Ziel sei es den Klassenerhalt in der dritten Bundeslige zu schaffen.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >