Sport Galopp

oppenheim1762013

Adrie de Vries ritt „Ivanhowe“

178. Oppenheim-Union-Rennen: „Ivanhowe“ reist als Favorit nach Hamburg-Horn

Köln | Das Oppenheim-Union-Rennen ist ein Gruppe-II-Klassiker, bei dem zum 178. Mal die Hufe über satte Grün in Weidenpesch rasten und den Aspiranten auf den Titel beim Deutschen Derby in Hamburg-Horn vorkürte. Der dreijährige Hengst „Ivanhowe“ aus dem Gestüt Schlenderhan ging als Erster durchs Ziel. Im Horner Moor wird er als Favorit gehandelt werden.

„Ivanhowe“ ging nach 2.200 Metern mit zweieinhalb Längen vor „Empoli“ und „Orsello“ durch das Zielfoto. Adrie de Vries ritt „Ivanhowe“ gekonnt und lässig.

Zurück zur Rubrik Galopp

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Galopp

galopp_symb542010a

Köln | Auf Grundlage der Entscheidungen der Landesregierung NRW im Angesicht der Corona-Krise hat sich der Kölner Rennverein dazu entschieden den Renntag auf der Weidenpescher Rennbahn am kommenden Sonntag komplett abzusagen.

galopp_symbol2009

Köln | Die Tierrechtsorganisation Peta übt scharfe Kritik am Kölner Rennverein und seiner Galoppveranstaltung mit zweijährigen Pferden. Die Tierschützer sprechen von Pferden im Kindesalter, die zu unnatürlichen Höchstleistungen getrieben werden. Der Kölner Rennverein soll auf diese Art von Galopprennen verzichten und Peitschenschläge ganz verbieten, so Peta.

galopp_tuchel_PR_15072018

Köln | Auf der Kölner Galopprennbahn gewann Andrasch Starcke auf dem Hengst Diplomat, das über 1.600 Meter gehende Gruppe II Rennen. Das Rennen dotiert mit 55.000 Euro. Das Siegergeld: 32.000 Euro. Diplomat war Außenseiter und gewann souverän mit einem Vorsprung von anderthalb und weiteren zwei ein Viertel Längen gegen Wonnemond und die Stute Malakeh, die als einzige dreijährige Stute das Rennen aufgenommen hatte. Auf den Sieg von Diplomat gab es eine Quote von 118:10

karnevals

Über 80 Karnevalsgesellschaften, Bands, Rednerinnen und Redner folgten der Einladung von report-K und plauderten am Roten Fass über die Session, das Motto, ihre Lieblingsveedel und mehr:

Der Kölner Karneval plaudert am Roten Fass von report-K.de, Kölns Internetzeitung über die Session 2020.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Fleumes filettiert

fleumes_filettiert

In der Gastkolumne „Fleumes filettiert“ blickt Gisbert Fleumes bei report-K auf liebevoll charmante Art und mit spitzer Feder auf Köln, das Stadtleben am Nabel des Rheins und mehr ...

Folge Eins: Wir sind Weiberfastnacht breit

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >