Sport Handball

handball-symbol

Handball-EM: Deutschland holt Titel gegen Spanien

Krakau | Die deutsche Handball-Nationalmannschaft hat die Europameisterschaft in Polen gewonnen. Die Mannschaft setzte sich gegen Spanien mit 24:17 durch. Die deutsche Auswahl begann stark und zog bereits in der Anfangsphase mit drei Toren davon.

Vor allem die starke Defensivleistung hielt die Spanier auf Abstand, die bereits nach acht Minuten eine Auszeit nahmen. Nach einer Viertelstunde hatten die Spanier erst drei Tore erzielt, der deutsche Torhüter Wolff zeigte sich in Top-Form. Bis zum Schluss sollten die Deutschen ihren Vorsprung nicht mehr aus der Hand geben.

Immer wieder war es Wolff, der Tore aus dem Spielverlauf unterband, die Mehrzahl spanischer Treffer fielen durch Sieben-Meter-Würfe. Dazu gehörte auch die konsequente Block-Arbeit der Verteidiger. Zur Halbzeitpause führte die deutsche Mannschaft mit 10:6. Zu Beginn der zweiten Spielhälfte zog die DHB-Auswahl auf 13:7 davon.

Schlussmann Wolff hatte zu diesem Zeitpunkt rekordverdächtige 56 Prozent aller Würfe auf seinen Kasten gehalten. Eine Viertelstunde vor Schluss lag die deutsche Mannschaft von Trainer Sigurdsson 16:10 vorn. Die spanische Mannschaft fand nie richtig in die Partie, agierte über weite Strecken zu hektisch und leistete sich im Abschluss zu oft Fehler.

In der Schlussphase arbeitete die deutsche Mannschaft konzentriert und zog fünf Minuten vor Schluss auf 22:13 davon. Spanien gelang es bis zum Spielende nicht, entscheidenden Druck aufzubauen. Mit dem Sieg qualifizierte sich die Mannschaft auch direkt für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro.

Zurück zur Rubrik Handball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Handball

Köln | Das EHF Final4 am 12. und 13. Juni in der Kölner Lanxess Arena findet ohne Zuschauer*innen statt. Vier Mannschaften sind am Start: Paris Saint-Germain Handball, Aalborg Håndbold, Barça und der HBC Nantes.

handball-symbol

Köln | Die aktuelle Saison der 1. und 2. Handball-Bundesliga (HBL) wird wegen der Coronakrise abgebrochen. Die Entscheidung für den Abbruch hätten die 36 Profiklubs im Umlaufverfahren mit "sehr deutlicher Mehrheit" getroffen, teilte die Liga am Dienstag mit. Die Mitgliederentscheidung für den Abbruch macht demnach den Weg frei für die Bewertung der vorzeitig beendeten Spielzeit durch das achtköpfige Präsidium der Handball-Bundesliga.

Gummersbach | Am 14. Spieltag der 2. HBL hat der VfL Gummersbach seinen sechsten Heimsieg in Folge eingefahren und bleibt damit in der Gummersbacher arena weiterhin ungeschlagen. Gegen den HC Elbflorenz 2006 gewannen die Oberbergischen nach einem hart umkämpften Spiel mit 31:27 (13:12). Vor 2.610 Zuschauern präsentierten sich die Gummersbacher in der Anfangsphase noch zu vorsichtig, übernahmen dann aber im zweiten Durchgang mit der nötigen Bissigkeit die Spielkontrolle. Dabei hatten sie es mit den Dresdenern mit einem robusten Gegner zu tun, der die Hausherren bis zuletzt forderte.

Bundestagswahl 2021

Bundestagswahl 2021 bei report-K

Am 26. September wählt Deutschland, NRW und Köln einen neuen Bundestag. report-K berichtet den ganzen Tag über die Wahl, die Wahlbeteteiligung und ab 18 Uhr aus dem Historischen Rathaus und von den Wahlpartys der Parteien in Köln. Alle Fakten und Daten deutschlandweit und Köln mit einem speziellen Fokus auf Köln und Interviews mit Kölner Spitzenpolitiker*innen im report-K-Liveticker ab 18 Uhr.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >