Sport Handball

handball-symbol

VfL Gummersbach: Knappe Niederlage gegen den Bergischen HC

Wuppertal | Handball-Bundesligist VfL Gummerbach hat in der ausverkauften Uni-Halle in Hagen sein gestriges Erstligaspiel gegen den Bergischen HC nur knapp verloren. Zu allem Überfluss müssen die Gummersbacher nun auch noch auf ihren Leistungsträger Vukovic verzichten.

Der sackte bereits in der elften Minute ohne erkennbare Fremdeinwirkung in sich zusammen und musste mit schmerzverzerrter Miene vom Platz getragen werden, er hatte sich die Achilles-Sehne gerissen. Kurz zuvor bereits hatte sich HC-Spieler Maciej Majdzinski schwer am Knie verletzt. Die Gummersbacher waren zu Beginn der Partie das aggressivere Team in der Spitzenpartie der Handball-Bundesliga. Nach einer kurzen Schwächephase (3:7) kämpfte sich das Team wieder heran und sorgte sogar für einen 16:14-Pausenstand.

Offener Schlagabtausch nach der Halbzeitpause

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich zwischen den beiden Teams ein ausgeglichener Schlagabtausch, in dem kein Ball hergeschenkt wurde. Zunächst konnte der VfL die Oberhand behalten. Die Gummersbacher konnten ihre Führung zunächst halten, doch schnell drehten die HC-Spieler die Partie. Die Bergischen Löwen hingegen nutzten in den folgenden Minuten die sich bietenden Möglichkeiten effizienter als die Gummersbacher. Mehr als drei Tore Vorsprung ließen die Gäste aus Gummersbach aber nicht zu.

Und so war die Partie auch zehn Minuten vor Ende immer noch ausgeglichen. Beide Mannschaften spielten jetzt mit offenem Visier, es ging Schlag auf Schlag. Erst in den letzten drei Minuten setzte sich der Bergische HC mit zwei Treffern endgültig durch. Im Laufe des Spiels hatte Gummersbach gleich drei Siebenmeter nicht für sich nutzen können, auch das ein Grund für die unglückliche Niederlage.

Trotz der Niederlage beim prestigeträchtigen Bergischen Derby hat der VfL Gummersbach am Sonntagnachmittag seine bisher beste Auswärtsleistung der Saison gezeigt. In dieser Partie haben die Gäste aus Gummersbach eine deutlich andere Mentalität an den Tag gelegt als noch beim Heimspiel gegen Wetzlar. Dennoch wird die Luft in den unteren Tabellenregionen für die Oberbergischen dünner und der Druck damit größer, zumal in den kommenden Begegnungen schwere Brocken auf den VfL warten. Am kommenden Wochenende ist sind die Gummersbacher in Göppingen zu Gast.

Zurück zur Rubrik Handball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Handball

Gummersbach | Im neunten Anlauf hat der VfL Gummersbach am Donnerstagabend die ersten Auswärtspunkte der Saison eingefahren. In einem ganz wichtigen Spiel gegen Die Eulen Ludwigshafen gewann der VfL am 17. Spieltag der Handball-Bundesliga mit 27:26 (14:12). 2.350 Zuschauer in der Friedrich-Ebert-Halle in Ludwigshafen sahen ein kampfbetontes und gutes Handballspiel, in dem die Gäste aus Gummersbach schlussendlich in den entscheidenden Situationen die coolere Mannschaft waren. In einer Partie, die sich am Ende zur Nervenschlacht entwickelte, zeigte der VfL den nötigen Siegeswillen und zog sein Spiel bis zur letzten Minute durch.

handball-symbol

Gummersbach | Für den VfL Gummersbach wird die Situation in der Handball-Bundesliga immer prekärer. Auch am vergangenen Wochenende musste sich das Team von Cheftrainer Denis Bahtijarević beim TSV GWD Minden klar mit 28:40 geschlagen geben. Dabei konnten die Gummersbacher phasenweise durchaus mithalten.

handball-symbol

Gummersbach | Der Handball-Bundesligist VfL Gummersbach ist derzeit vom Pech verfolgt. Zweieinhalb Wochen nach dem Achillessehnenriss von Drago Vukovic traf es nun den Rückraumspieler Luis Villgrattner. Der zog sich während des Abendtrainings zu Beginn der Woche bei einer Angriffsaktion eine schwere Knieverletzung zu.

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >