Sport Handball

VfL Gummersbach – MT Melsungen 26:27 (11:15)

Gummersbach | Was für ein Kampf, was für eine Leidenschaft und was für eine Dramatik! 3.995 Zuschauer kamen in die Gummersbacher Arena. Der VfL kämpfte trotz zahlreicher Rückstände und stand am Ende doch mit leeren Händen da. Durch einen Abspielfehler konnten die Gummersbacher den letzten Angriff aber nicht mehr erfolgreich abschließen.

Bis zur Schlussminute lieferten sich beide Teams in Durchgang zwei einen großen Kampf in einem Spiel, das auf des Messers Schneide stand. Aber der Reihe nach. Der VfL kam motiviert aus der Kabine, und Andreas Schröder schoss auf Anhieb das 12:15. Gut fünf Minuten später lag die MT allerdings wieder mit fünf Toren in Front (13:18), da sie clever agierte und ihre Angriffe lange ausspielte.

Und so wurde es noch ein echter Krimi. Andreas Schröder (44.) läutete mit seinem Tor zum 18:21 die Schlussphase ein. Tobias Schröter führte sich ebenfalls mit zwei Toren ein, und mit dem 22:24 durch Raul Santos (50.) war der unmittelbare Kontakt hergestellt. In den folgenden Minuten sollte Santos als Siebenmeterschütze noch zweimal im Mittelpunkt stehen. Zunächst verwandelte er einen Siebenmeter im Nachwurf und scheiterte anschließend zum insgesamt dritten Mal an Sjöstrand (58.). Nach dem 26:27 durch Fahlgren, der nach seiner Verletzungspause heute drei ganz wichtige Treffer aus dem Rückraum erzielte, reichte es dann leider nicht mehr zum Ausgleich.

Die ersten 15 Minuten des Spiels gehörten noch ganz klar den Gästen. Kompakt in der Deckung und variantenreich im Angriff brachten sie den VfL einige Mal in Verlegenheit, wobei auch zunächst keine Gegenwehr in der Abwehr erkennbar war. Darüber hinaus waren es zwei Tore über den Gegenstoß zum 1:3 (4.) und 1:5 (7.), die Melsungen zunächst recht deutlich in Front brachten. Auf der anderen Seite hatten die Gummersbacher Probleme mit der kompakt und hoch aufgeschossenen Deckung der MT-Truppe. Mitte der ersten Halbzeit steigerten sich die Gastgeber, nachdem die MT zunächst noch mit 11:5 in Front lag.

Durch drei Tore in Folge von Andreas Schröder (2) und Raul Santos zum 8:11 war die Schlagdistanz wieder hergestellt. Während Melsungen in den ersten 15 Minuten über alle Positionen zum Erfolg kam, stand die VfL-Deckung nun kompakter. Nach dem 9:12 durch Santos (28.), ging Melsungen allerdings wieder mit 14:9 in Führung und baute den Vorsprung damit wieder auf fünf Tore aus. Zum Glück traf VfL-Spielmacher Simon Ernst drei Sekunden vor der Pause noch zum 11:15. Ein Treffer, der neue Hoffnungen weckte.

Zurück zur Rubrik Handball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Handball

handball-symbol

Köln | Die aktuelle Saison der 1. und 2. Handball-Bundesliga (HBL) wird wegen der Coronakrise abgebrochen. Die Entscheidung für den Abbruch hätten die 36 Profiklubs im Umlaufverfahren mit "sehr deutlicher Mehrheit" getroffen, teilte die Liga am Dienstag mit. Die Mitgliederentscheidung für den Abbruch macht demnach den Weg frei für die Bewertung der vorzeitig beendeten Spielzeit durch das achtköpfige Präsidium der Handball-Bundesliga.

Gummersbach | Am 14. Spieltag der 2. HBL hat der VfL Gummersbach seinen sechsten Heimsieg in Folge eingefahren und bleibt damit in der Gummersbacher arena weiterhin ungeschlagen. Gegen den HC Elbflorenz 2006 gewannen die Oberbergischen nach einem hart umkämpften Spiel mit 31:27 (13:12). Vor 2.610 Zuschauern präsentierten sich die Gummersbacher in der Anfangsphase noch zu vorsichtig, übernahmen dann aber im zweiten Durchgang mit der nötigen Bissigkeit die Spielkontrolle. Dabei hatten sie es mit den Dresdenern mit einem robusten Gegner zu tun, der die Hausherren bis zuletzt forderte.

Gummersbach | Am neunten Spieltag der 2. Handball-Bundesliga hat der VfL Gummersbach den fünften Saisonsieg eingefahren und bleibt zu Hause weiterhin ungeschlagen. Gegen die HSG Krefeld gewann das Team von Trainer Torge Greve deutlich mit 29:16 (16:7). In der Tabelle positioniert sich der VfL mit drei Zählern Rückstand auf die Aufstiegsplätze auf dem fünften Platz.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >