Sport Handball

handball-symbol

VfL Gummersbach erneut ohne Punkte

Gummersbach | Für den VfL Gummersbach wird die Situation in der Handball-Bundesliga immer prekärer. Auch am vergangenen Wochenende musste sich das Team von Cheftrainer Denis Bahtijarević beim TSV GWD Minden klar mit 28:40 geschlagen geben. Dabei konnten die Gummersbacher phasenweise durchaus mithalten.

Knapp 2.350 Menschen sahen eine torreiche Begegnung mit dem besseren Ende für die Gastgeber. Gummersbach musste an diesem Wochenende mit der klaren Heimniederlage gegen Minden bereits die sechste Niederlage in Folge hinnehmen. Neben der ohnehin schon schlechten Ausgangssituation hatten die Gummersbacher zuletzt auch noch Verletzungspech. Gleich zwei Leistungsträger fallen wegen schwerer Verletzungen für einige Monate aus.

Dennoch hielten die Gäste dagegen. Nach starken ersten zwanzig Minuten, in denen der VfL den Mindenern gegenüber mindestens gleichwertig war, gaben die Gummersbacher das Spiel aus der Hand und erholten sich von diesem Rückstand bis zum Spielende nicht mehr. In der Schlussphase wurden sie schließlich von den Mindenern, die wie im Rausch spielten, regelrecht überrollt. Am Ende stand es 28:40.

Gummersbach bliebt damit auf Tabellenplatz 16 und mit 6:24 Punkten nur dank des besseren Torverhältnissen vor dem 17. SG BBM Bietigheim. Am kommenden Donnerstag spielt der VfL seine nächste Partie, dann zu Hause gegen die Füchse Berlin. Die sind derzeit mit 18:12 Punkten auf einem gesicherten Mittelplatz.

Zurück zur Rubrik Handball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Handball

Köln | Das EHF Final4 am 12. und 13. Juni in der Kölner Lanxess Arena findet ohne Zuschauer*innen statt. Vier Mannschaften sind am Start: Paris Saint-Germain Handball, Aalborg Håndbold, Barça und der HBC Nantes.

handball-symbol

Köln | Die aktuelle Saison der 1. und 2. Handball-Bundesliga (HBL) wird wegen der Coronakrise abgebrochen. Die Entscheidung für den Abbruch hätten die 36 Profiklubs im Umlaufverfahren mit "sehr deutlicher Mehrheit" getroffen, teilte die Liga am Dienstag mit. Die Mitgliederentscheidung für den Abbruch macht demnach den Weg frei für die Bewertung der vorzeitig beendeten Spielzeit durch das achtköpfige Präsidium der Handball-Bundesliga.

Gummersbach | Am 14. Spieltag der 2. HBL hat der VfL Gummersbach seinen sechsten Heimsieg in Folge eingefahren und bleibt damit in der Gummersbacher arena weiterhin ungeschlagen. Gegen den HC Elbflorenz 2006 gewannen die Oberbergischen nach einem hart umkämpften Spiel mit 31:27 (13:12). Vor 2.610 Zuschauern präsentierten sich die Gummersbacher in der Anfangsphase noch zu vorsichtig, übernahmen dann aber im zweiten Durchgang mit der nötigen Bissigkeit die Spielkontrolle. Dabei hatten sie es mit den Dresdenern mit einem robusten Gegner zu tun, der die Hausherren bis zuletzt forderte.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >