Kölner Sport

lanxess_arena_PR_01082015

Köln | Eine ausverkaufte Arena, Fans, die Trikots und T-Shirts ihrer Teams tragen und laut jubeln, wenn dieses Team dann gewinnt! Das gibt es nicht nur im normalen Sport. Beim „E-Sport“ ist das Spielfeld virtuell auf Computerbildschirmen, aber auch hier gibt es Wettkämpfe. In der Lanxess Arena schauten dieses Wochenende mehr als 14.000 Gäste zu, als zum zweiten Mal in Köln das beste „Counter Strike: Global Offensive“ Team der Welt ermittelt wurde.

8136-blindentennis_1

Köln | Für blinde Menschen sowie partiell sehende Sportler bietet die Gold-Kraemer-Stiftung in Kooperation mit dem Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV) ab sofort ein regelmäßiges Tennistraining auf der Anlage des TC Weiden an. Die Partner schaffen damit erstmals in Deutschland überhaupt an Angebot, bei dem sich der Tennissport für eine ganz neue Zielgruppe öffnet. Als Auftaktveranstaltung fand im Mai zunächst ein Blindentennisworkshop statt, an dem 40 blinde und sehbehinderte Interessierte den Tennissport kennen lernen konnten.

fitness_04_07_16

Köln | Anfang Mai 2015 startete fit.Köln unter der Schirmherrschaft der Stadt Köln seine Initiative unter dem Motto „Professionell Sport zu betreiben, darf keine Frage des Geldes sein“. Die Zahl der registrierten Mitglieder für das kostenlose Training mit Profi-Coaches liegt mittlerweile bei über 4.000 Sportbegeisterten, sechsmal wöchentlich wird kostenlos mit jeweils durchschnittlich 100 Teilnehmern an zwei Standorten in Köln, Tanzbrunnen und Stadionvorwiese, trainiert. Das nächste Training findet am Dienstag, 5. Juli im Rhein Energie Stadion statt.

>>> Alle weiteren Infos zum morgigen Fitnesstraining finden Sie in unserem Kalender 

bmx_snipes5_29_06_16

Köln | Am 2. und 3. Juli treffen sich im Kölner Jugendpark seit mehr als drei Jahrzehnten die besten BMX-Fahrer und kämpfen um Titel und Trophäen. Sowohl Amateur- als auch Profi-BMXer dürfen Mitmachen. In diesem Jahr feiert der BMX-Contest – gemeinsam mit den Veranstaltern der „Snipes BMX Cologne“ und 200 BMX'ler aus über 20 Ländern – seinen 32. Geburtstag. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei.

judo_robert_ciccheti_shutterstock_28062016w

Frankfurt/Köln |  Mit bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro dabei ist die Kölner Judo-Frau Miryam Roper. Die 33-Jährige Sportsoldatin schaffte es in die Olympia-Auswahl Deutschlands und gilt als große Judo-Hoffnung auf die Goldmedaille.

Hetherington_28_06_16

Köln | Matthew Hetherington, zuletzt Head Coach Bundesliga sowie Sportlicher Leiter beim Berliner HC, wird ab August in den Trainerstab von Rot-Weiss Köln wechseln. Der 36-jährige Engländer wird in der Domstadt sowohl im Nachwuchsbereich als auch im Bundesliga-Staff zum Einsatz kommen und soll die fortschreitende Professionalisierung im Club weiter vorantreiben.

Köln | Mehr als 3.000 Kinder und Jugendliche werden am Donnerstag, 23. Juni 2016, zum dritten Olympic-Day der deutschen olympischen Akademie erwartet. Im und rund um das Deutsch Sport & Olympia Museum am Kölner Rheinauhafen können Interessierte von 10 bis 14 Uhr an zahlreichen Stationen ihre sportliche Leistung testen und die olympischen Wertewie Respekt und Fairness bei zahlreichen Mitmachaktionen erleben.

Agrippabad1jpg

Köln | Aufgrund von Revisionsarbeiten und zugunsten der bevorstehenden Umstellung auf den Sommerbetrieb ergeben sich in den Ferien einige Änderungen in den Öffnungszeiten der Hallenbäder und Saunalandschaften. Unterdessen werden die Öffnungszeiten der Freibäder massiv ausgedehnt.

Köln | Der frisch gebackene Feldhockey-Meister Rot-Weiss Köln kann den ersten Wechsel vermelden: Junioren-Nationalspieler Kai Aichinger kommt zur kommenden Saison an den Olympiaweg. Der gebürtige Kölner wechselt damit innerhalb seiner Heimatstadt von Zweitligisten Schwarz-Weiß zum EHLTeilnehmer. Der 19-Jährige wurde im vergangenen Jahr U18-Europameister und absolvierte bereits seine ersten Matches für die deutsche U21.

stadionbad2010

Köln | Am sehr sonnig und warm vorhergesagten, Donnerstag, 23. Juni, und Freitag, 24. Juni, stehen die Freibadampeln der Kombibäder sowie für den Lentpark und das Stadionbad auf grün. Diese Freibäder sind alle jeweils in der Zeit von 13 bis 20 Uhr geöffnet. Das Ossendorfbad steht durchgehend von 6.30 bis 20 Uhr bereit. Das Wahnbad bleibt zunächst geschlossen.

Köln | Düsseldorf | Zum 22. Mal hatte der DFC Düsseldorf am Sonntag zum „Frauen unter sich“-Turnier eingeladen. Als Besonderheit dieses Turniers werden zu Beginn Paare ausgelost, die mit verschiedenen Waffen fechten. Für den Kölner Fechtklub waren mit dem Degen Kathi Rütz, Simone Heickenfeld und Melanie Luther dabei sowie Marie von Heyking mit dem Florett.

cheerleaderfc_20_06_16

Köln | Erstmals konnten sich die Junior Twisters der Cheerleader des 1. FC Köln auf der Deutschen Cheerleading Meisterschaft am vergangenen Wochenende in Bonn den Titel des Deutschen Meisters in der Kategorie Junior Allgirl Level 4 erringen.

fussbalrasen3042011

Köln | Der Turnverband Köln 1876 veranstaltet zusammen mit der Agentur Heimspiele am kommen den Samstag, 18. Juni, zum siebten Mal das Kölner KinderSportFest. Unter dem Motto „Ein ganzer Tag voller Sport und Spaß!“ bieten rund 40 Fachverbände und Sportvereine im Sportpark Müngersdorf von 10 bis 16 Uhr mehr als 40 kosten freie Sport- und Mitmach-Angebote für Kinderzwischen 4 und 10 Jahren.

schwimmbad_Bohbeh_shutterstock_08062016

Köln | Die KölnBäder GmbH reagieren auf die hohe Nachfrage, die die Ausweitung ihrer Öffnungszeiten im Ossendorfbad betrifft. Im 25-Meter-Außenbecken gibt es nun ab 6.30 Uhr täglich unter Woche durchgehenden Freibadbetrieb bis 20 Uhr. Lediglich am Vereinstag Mittwoch, greift die Ampelschaltung. Dann ist das Freibad in der Zeit von 6.30 bis 8 Uhr für die Frühschwimmer geöffnet, sowie wenn die Ampel grün anzeigt, zusätzlich von 13 bis 20 Uhr.

andre_greipel_07062016

Köln | 100 Jahre rund um Köln. Ein seltenes Jubiläum für eine Sportveranstaltung in Deutschland. Radrennfahrer Andre Greipel, einer der weltbesten Sprinter kritisiert den „WDR“, dass dieser nicht das Rennen übertrage. Der Kölner Sender nennt als Grund die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich, die alle Produtkionsmittel binde.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum