Sport Kölner Sport

g-judo_26_09_17

1. Weltmeisterschaft im G-Judo – Mehr als 100 Teilnehmende erwartet

Köln | Auf Initiative des gemeinnützigen Vereins VG Projekt wird in diesem Jahr erstmalig vom 19. bis zum 22. Oktober die G-Judo Weltmeisterschaft (WM) in Köln ausgetragen.Bei dieser Sportart stehen Judoka mit intellektueller Einschränkung auf der Matte. Sie ist seit den 70er Jahren als Behinderten-Sportart bekannt und gilt als wichtiger Therapiesport. Seit zehn Jahren wird G-Judo – international: ID-Judo für „intellectual disability“ – auch als Leistungssport betrieben. Im Interview mit report-K sprechen Klaus-Peter Gdowczok, Vorsitzender von VG Project, und sein Sohn Victor Gdowczok, achtfacher Deutscher und Landesmeister NRW, über die anstehende WM.

Zur Weltmeisterschafts-Premiere werden 105 internationale Teilnehmende aus 14 Nationen samt Trainer- und Betreuerstab erwartet. Auch der gebürtige Kölner Victor Gdowczok, erster Judoka mit Down-Syndrom, tritt als einer der besten Judoka Europas an. Zur Begrüßung gibt Oberbürgermeisterin Henriette Reker vor Beginn der Weltmeisterschaft einen Empfang für alle Teilnehmenden, die Ausrichter und weitere Gäste.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Schirmherrschaft für die Wettkämpfe in drei Leistungsklassen am Wochenende, 21. und 22. Oktober 2017, Beginn jeweils um 9 Uhr, übernommen. Der ASV Köln stellt hierfür seine Halle im Müngersdorfer Sportpark, Olympiaweg 3, zur Verfügung. Tickets sind online erhältlich.

Programm im Überblick

  • 19. Oktober, 16 Uhr – Rathausempfang durch Oberbürgermeisterin Henriette Reker
  • 20. Oktober, 9 Uhr – Devisioning der Athleten – Einteilung in Wettkampfklassen
  • 20. Oktober, 18 – 20:30 Uhr – Welcome-Party für die Athleten im Rheinenergiestadion
  • 21. Oktober, 9 Uhr – Offizielle Eröffnung der WM, ASV Halle Köln
  • 21. Oktober, 9:30 – 17 Uhr – erster Wettkampftag und Siegerehrung, ASV Halle Köln
  • 22. Oktober, 9:30 – 17 Uhr – zweiter Wettkampftag und Siegerehrung, ASV Halle Köln

Zurück zur Rubrik Kölner Sport

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Sport

agrippabad

Köln | Die Kölnbäder teilen ihre Öffnungs- und Schließungszeiten über die Feiertage und zwischen den Jahren mit. Wer etwa Heiligabend zum Schwimmen gehen möchte, der kann dies im Agrippa- oder Ossendorfbad tun. Am 1. Weihnachtsfeiertag sind alle Kölnbäder geschlossen. Hier finden Sie die Öffnungszeiten im Einzelnen.

Köln | 37 Vereine mit 305 Booten nahmen an der 41. NRW Ausscheidung um 34 Landesmeistertitel im Rudern auf der Regattastrecke in Duisburg-Wedau teil. Pia Otto gewann im Leichtgewichts-Juniorinnen-Einer die Goldmedaille durch eine starke Leistung im Schlussspurt.

lanxess_arena_PR_01082015

Köln | Der für den 29. September 2018 anvisierte Kampf zwischen Box-Weltmeister Manuel Charr und Fres Oquendo ist abgesagt. Grund sind „unerwünschte Befunde“ in Dopingproben des Boxweltmeisters.

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN