Sport Kölner Sport

Sportjahr2017_textanzeige

Bürgerbeteiligung zum Sportentwicklungsplan

Köln | In Köln gibt es derzeit 744 Sportvereine mit rund 260.000 Mitgliedern. Nun soll endlich ein Sportentwicklungsplan – mit engen Bezügen zur Freiraum-, Stadt-, Jugend- und Schulentwicklungsplanung – für das gesamte Kölner Stadtgebiet erstellt werden. Beauftragt wurde dafür Sportentwicklungsplansplaner Professor Dr. Robin Kähler und sein Team. Er hat bereits einen Sportentwicklungsplan für Städte wie Kiel, Augsburg, Bonn und viele mehr entwickelt. Zudem lädt die Stadt Köln am kommenden Dienstagabend Bürgerinnen und Bürger zum Kölner Rathaus ein, um sich zu beteiligen. Da es nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen gibt, ist eine Anmeldung bei der Stadt Köln erforderlich.

„Wir sind sehr erfreut, dass wir als Stadt für die Ausrichtung der Fußball-Europameisterschaft 2024 zu den nominierten gehören. Köln ist mit dem Thema Sport weit über die eigenen Stadtgrenzen hinaus aktiv. Deshalb ist ein Sportentwicklungsplan dringend notwendig“, erklärt Dr. Agnes Klein, Schul- und Sportdezernentin der Stadt Köln.

Als Basis für den Sportentwicklungsplan soll die Erhebung des Bestands und der Bedürfnisse der Sporttreibenden im Stadtgebiet dienen. Also nicht nur Sportvereine und -verbände sowie Institutionen werden beteiligt, sondern auch die Bürgerinnen und Bürger nach ihren Erfahrungen und Erwartungen befragt. In einer Diskussionsrunde besteht die Möglichkeit eines ersten Austauschs mit den anwesenden Sporttreibenden und -interessierten. Ziel ist es, für alle neue Bewegungsräume zu schaffen. Dabei werden das sich verändernde Sportverhalten sowie die wachsenden Bevölkerung berücksichtigt und neue Ideen entwickelt, die in die zukünftige Planung einfließen werden.

Oberbürgermeisterin Henriette Reker begrüßt am Dienstag, 26. September 2017, 18 Uhr, zur Auftaktveranstaltung für den Sportentwicklungsplan. Anschließend hält Klaus Hoffmann vom Stadtsportbund ein Grußwort. Professor Dr. Kähler wird unter anderem die Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung an diesem Abend vorstellen, die auch online erfolgen wird. Neben geladenen Akteuren des Kölner Sports sind auch interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich willkommen. „Wir verstehen unter Sport das, was die Menschen unter Sport verstehen“, so Professor Kähler. Aus Kapazitätsgründen muss dafür vorab eine Anmeldung per E-Mail an 52poststellesportamt@stadt-koeln.de erfolgen.

Bürgerbeteiligung zum Sportentwicklungsplan

Wo: Rathaus Köln, Rathauspl. 2, 50667 Köln

Wann: 26. September, 18 Uhr

Anmeldung per E-Mail erforderlich: 52poststellesportamt@stadt-koeln.de

Zurück zur Rubrik Kölner Sport

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Sport

Medizinball_17082018_Pixabay

Köln | Der Stadtsportbund Köln (SSBK) wird im Herbst erstmals einen neuen Lehrgang fürf Übungsleiter anbieten. Der richtet sich explizit an Seniorinnen und Senioren ab 60 Jahren Lebensalter.

Köln | Jetzt soll es ja erst einmal kalt werden und dann heiß. Ein regelrechter Temperatursturz ist angesagt. Aus diesem Grund entschlossen sich die Kölnbäder ihren Event "Jeck op Freibad" auf den 1. Juli zu verschieben. Dann soll es im Freibad im Stadionbad richtig zur Sache gehen. Die Shows der Splashdiving-Crew Cologne Bombs sind für 10:30, 13:00 und 16:00 Uhr geplant.

Köln | Der Stadtsportbund und die Sportjugend Köln haben mit Christine Kupferer eine neue Geschäftsführerin. Sie tritt ihr neues Amt am 1. Juli an.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN