Sport Kölner Sport

Sportjahr2017_textanzeige

Bürgerbeteiligung zum Sportentwicklungsplan

Köln | In Köln gibt es derzeit 744 Sportvereine mit rund 260.000 Mitgliedern. Nun soll endlich ein Sportentwicklungsplan – mit engen Bezügen zur Freiraum-, Stadt-, Jugend- und Schulentwicklungsplanung – für das gesamte Kölner Stadtgebiet erstellt werden. Beauftragt wurde dafür Sportentwicklungsplansplaner Professor Dr. Robin Kähler und sein Team. Er hat bereits einen Sportentwicklungsplan für Städte wie Kiel, Augsburg, Bonn und viele mehr entwickelt. Zudem lädt die Stadt Köln am kommenden Dienstagabend Bürgerinnen und Bürger zum Kölner Rathaus ein, um sich zu beteiligen. Da es nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen gibt, ist eine Anmeldung bei der Stadt Köln erforderlich.

„Wir sind sehr erfreut, dass wir als Stadt für die Ausrichtung der Fußball-Europameisterschaft 2024 zu den nominierten gehören. Köln ist mit dem Thema Sport weit über die eigenen Stadtgrenzen hinaus aktiv. Deshalb ist ein Sportentwicklungsplan dringend notwendig“, erklärt Dr. Agnes Klein, Schul- und Sportdezernentin der Stadt Köln.

Als Basis für den Sportentwicklungsplan soll die Erhebung des Bestands und der Bedürfnisse der Sporttreibenden im Stadtgebiet dienen. Also nicht nur Sportvereine und -verbände sowie Institutionen werden beteiligt, sondern auch die Bürgerinnen und Bürger nach ihren Erfahrungen und Erwartungen befragt. In einer Diskussionsrunde besteht die Möglichkeit eines ersten Austauschs mit den anwesenden Sporttreibenden und -interessierten. Ziel ist es, für alle neue Bewegungsräume zu schaffen. Dabei werden das sich verändernde Sportverhalten sowie die wachsenden Bevölkerung berücksichtigt und neue Ideen entwickelt, die in die zukünftige Planung einfließen werden.

Oberbürgermeisterin Henriette Reker begrüßt am Dienstag, 26. September 2017, 18 Uhr, zur Auftaktveranstaltung für den Sportentwicklungsplan. Anschließend hält Klaus Hoffmann vom Stadtsportbund ein Grußwort. Professor Dr. Kähler wird unter anderem die Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung an diesem Abend vorstellen, die auch online erfolgen wird. Neben geladenen Akteuren des Kölner Sports sind auch interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich willkommen. „Wir verstehen unter Sport das, was die Menschen unter Sport verstehen“, so Professor Kähler. Aus Kapazitätsgründen muss dafür vorab eine Anmeldung per E-Mail an 52poststellesportamt@stadt-koeln.de erfolgen.

Bürgerbeteiligung zum Sportentwicklungsplan

Wo: Rathaus Köln, Rathauspl. 2, 50667 Köln

Wann: 26. September, 18 Uhr

Anmeldung per E-Mail erforderlich: 52poststellesportamt@stadt-koeln.de

Zurück zur Rubrik Kölner Sport

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Sport

stadionbad1182011b

Köln | Für die neuen Schwimmkurse, die nach den Winterferien beginnen, werden die Plätze erneut ausschließlich auf der Kölnbäder-Homepage mit Online-Bezahlung verkauft. Die Bezahlung ist per Kreditkarte (Visa, MasterCard und Maestro), Online-Sofortüberweisung sowie PayPal möglich. Die Kursplätze können weder telefonisch noch per Mail reserviert und gekauft werden.

Köln | Der ASV und seine seit 1951 im Verein integrierte Rugbyabteilung gehen getrennte Wege. Das gab der ASV heute bekannt. Der ASV Köln wird zum Jahreswechsel 2017/18 den Rugby-Park am Militärring sowie alle Spiellizenzen auf den neu gegründeten RSV Köln übertragen.

handballvfl_08_11_17

Köln | Der VfL Gummersbach sucht wieder talentierte Spieler für seine Handballakademie. Am 16. Dezemner 2017, ab 10 Uhr sucht der sportliche Leiter der Handballakademie Maik Pallach zusammen mit seinen Trainern wieder Talente, die den Weg in den Leistungssport und beim VfL den Sprung ins Profiteam schaffen wollen. Besonderes Interesse lege der Verein auf die Spieler der Jahrgänge 2002, 2003 und 2004.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Eine Reise zu einer Scheißinsel: „Shit Island“ in der Orangerie

--- --- ---

"Inside AfD" - im Theater Tiefrot

--- --- ---

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS