Sport Kölner Sport

triathlon2013

Sieger 2013 Nitschke

Cologne Triathlon Weekend 2013: Christian Nitschke gewinnt Cologne 226

Köln | Sportlich stand Köln an diesem Wochenende ganz im Zeichen der Ultrasportler. Von den ganz Kleinen über smarte Schwimmer, Radler und Renner bis zu Christian Nitschke der die Cologne 226 heute nach acht Stunden, siebzehn Minuten und 23 Sekunden als Erster hinter sich brachte. Der Lokalheld Till Schramm kam auf den zweiten Platz, allerdings ist fraglich ob seine Disqualifizierung aufrecht erhalten bleibt.

Veranstalter Jeschke meldete über 4.000 Triathleten über das gesamte Wochenende: „Die Veranstaltung ist wieder reibungslos über die Bühne gegangen und das gute Wetter hat uns erneut zahlreiche Nachmeldungen beschert. Zusammen mit den fast 200 Kindern, den Einzelstartern und den Staffeln auf allen Distanzen haben seit Freitag rund 4.000 Sportler an unserem Event teilgenommen.“

300 Starter haben sich auf die Cologne 226 Distanz gemacht und Christian Nitschke vom Team TBB nach dem Sieg: „Ich habe heute einen perfekten Tag erwischt, es hat einfach alles geklappt. Endlich konnte ich meine Trainingsleistungen auch mal im Wettkampf bestätigen. Bereits beim Schwimmen war ich eine Minute schneller als im Vorjahr und meine Radzeit ist sensationell.“

Den zweiten Platz belegte Jens Kaiser vom DBL-Team RSG Montabauer, sofern Till Schramm disqualifiziert bleibt. Stefan Eichheimer (Equipe Red) komplettierte heute das Podium. Bei den Frauen konnte Beate Görtz vom ASV Köln einen ungefährdeten Heimsieg feiern. 09:07:22 Stunden brauchte die Kölnerin für ihren Langdistanz-Sieg und erzielte damit ebenfalls persönliche Bestzeit. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten die Tschechin Lenka Kralova (Etriatlon Team) vor Sandra Wullenkord vom TSVE 1890 Bielefeld.

Auf der Halbdistanz waren über 1.000 Athleten am Start. Bei den Männern musste sich der Kölner Johann Ackermann (MACH3 Köln) trotz zwischenzeitlicher Führung nur dem Profi-Triathleten Swen Sundberg geschlagen geben. Keine 40 Sekunden trennten den Kölner am Ende vom Sieg. Platz 3 belegte der Niederländer Eddy Lamers (Triathlon Club Twente). Sandra Wassink-Hitzert vom AV Amersfoort heißt die Siegerin bei den Frauen. Zweitschnellste Frau war heute Kathrin Walther (WMF BKK-Team AST Süßen), gefolgt von Judith Mess (vereinslos).
Nachtrag: Der Kölner Profi-Triathlet Till Schramm wurde beim diesjährigen Cologne Triathlon Weekend wegen regelwidrigem Verhalten disqualifiziert. Dennoch beendete Schramm das Rennen und lief als Zweiter ins Ziel ein. Gegen seine Disqualifikation legte der Kölner Widerspruch ein. Das noch am selben Abend einberufene Schiedsgericht bestätigte jedoch die Disqualifikation, so der Veranstalter.

Zurück zur Rubrik Kölner Sport

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Sport

Köln | 37 Vereine mit 305 Booten nahmen an der 41. NRW Ausscheidung um 34 Landesmeistertitel im Rudern auf der Regattastrecke in Duisburg-Wedau teil. Pia Otto gewann im Leichtgewichts-Juniorinnen-Einer die Goldmedaille durch eine starke Leistung im Schlussspurt.

lanxess_arena_PR_01082015

Köln | Der für den 29. September 2018 anvisierte Kampf zwischen Box-Weltmeister Manuel Charr und Fres Oquendo ist abgesagt. Grund sind „unerwünschte Befunde“ in Dopingproben des Boxweltmeisters.

Fuehlinger_10909

Köln | Am kommenden Wochenende finden am Fühlinger See die 16. internationalen Mittelrhein-Meisterschaften im Freiwasserschwimmen statt. Mehr als 230 Sportlerinnen und Sportler messen sich in elf Rennen unterschiedlicher Kategorien.

REPORT-K LIVESTREAM

banner_randspalte_report-k_montage

Verfolgen Sie das 1. Highligt der neuen Session 2019
Die Proklamation von Jan und Griet 2019 des Reiterkorps Jan von Werth im Report-K Livestream aus der Kölner Flora
Freitag 16. November 2018
Ab 20:20 Uhr

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei

Karnevalsplauderei 2018

Der Oktober ist die Zeit der Vorstellabende und der Künstler, die Ihre neuen Programme oder Titel zeigen. Report-K stellt rund 40 Künstler im Videointerview vor, jeden Tag ein anderer Redner, Band oder Musiker.

Mathias Nelles

Knubbelisch vum Klingelpütz

Hanak – Micha Hirsch

Volker Weininger – Der Sitzungspräsident

Thomas Cüpper – Et Klimpermännchen

Zwiegespräch – Botz un Bötzje

Ne joode Jung – Holger Quast

Cat Ballou

Druckluft – Dicke Backen

Planschemalöör

Beckendorfer Knallköpp

Schlappkappe

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN