Sport Kölner Sport

radrennen_rdumkoeln2010

Symbolfoto Radrennen "Rund um Köln"

Rund um Köln mit neuer Startstrecke unter den Kranhäusern

Köln | Am 10. Juni startet der Radklassiker Rund um Köln. Es ist die 102. Ausgabe mit einer Premiere. Die Profifahrer starten zum ersten Mal im Rheinauhafen, sausen unter den Kranhäusern hindurch in Richtung Sport- und Olympiamuseum und vorbei am Schokoladenmuseum und passieren die Drehbrücke, bevor sie auf den Rundkurs gehen. Allerdings wird dieser Teil der Fahrt noch nicht gewertet.

Eine Neuerung ist zudem das Klappradrennen für das man sich noch anmelden kann. Der Nachwuchs startet am Vortag bereits. Auch für das Jedermannrennen kann man sich aktuell noch anmelden. Die Veranstalter rechnen hier mit rund 4.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Das Rennen ist Teil des „ German Cycling-Cup“.

Zurück zur Rubrik Kölner Sport

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Sport

Köln | Jetzt soll es ja erst einmal kalt werden und dann heiß. Ein regelrechter Temperatursturz ist angesagt. Aus diesem Grund entschlossen sich die Kölnbäder ihren Event "Jeck op Freibad" auf den 1. Juli zu verschieben. Dann soll es im Freibad im Stadionbad richtig zur Sache gehen. Die Shows der Splashdiving-Crew Cologne Bombs sind für 10:30, 13:00 und 16:00 Uhr geplant.

Köln | Der Stadtsportbund und die Sportjugend Köln haben mit Christine Kupferer eine neue Geschäftsführerin. Sie tritt ihr neues Amt am 1. Juli an.

Köln | Es war die 102. Austragung von „Rund um Köln“. Gewonnen hat sie der Ire Sam Bennett nach 207,7 Kilometern. Er gewann souverän vor dem Esten Mihkel Raim und dem Polen Szymon Sajnok. Der deutsche Fahrer Marcel Kittel erreichte das Ziel am Rheinauhafen nach 4:53:17 Stunden und belegte Platz 5.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN