Sport Kölner Sport

sportjahr_2019_eppinger_11012018

Weltmeisterlicher Start ins Kölner Sportjahr 2019

Köln | Am 19. Januar kommt die Handball-WM nach Köln. Auch sonst wird in der Stadt viel geboten – vom „Feuerwerk der Turnkunst“ bis zur Meisterschaft im Slowpitch-Softball.

Seit zehn Jahren gibt es das Kölner Sportjahr als Dachmarke für die verschiedenen sportlichen Veranstaltungen der Stadt. Dazu zählen 2019 Highlights wie die Handball-WM, das Handball Final 4, der Köln-Marathon und das Radrennen „Rund um Köln“. Starten wird das Sportjahr jetzt am Samstag mit dem Winter Game im Stadion – dort gibt es im Eishockey das Lokalderby der Kölner Haie gegen die Düsseldorfer DEG. Bislang sind 46.000 der 50.000 Karten schon verkauft. Hier ein Überblick über weitere wichtige Ereignisse des Jahres:

Handball-WM: Vom 19. bis zum 23. Januar kommt die Hauptrunde und der President's Cup der Handball-WM in die Kölner Lanxess-Arena. Dann spielen unter anderem die besten drei Mannschaften der Vorrundengruppen um den Einzug ins Halbfinale. Es gibt bis zu vier Begegnungen pro Tag. Für einige der Spiele gibt es noch Karten.

Feuerwerk der Turnkunst: Seine Premiere feiert das „Feuerwerk der Turnkunst“ in diesem Jahr am 27. Januar in der Arena. Es ist das Finale der Turnshow, bei der Turnen auf Akrobatik und Tanz trifft.

Kölsche Sportnacht: Eine feste Größe ist inzwischen die Kölsche Sportnacht. Die Gala findet am 30. März in der Flora statt. Dort werden die besten Sportler der Stadt von OB Henriette Reker geehrt.

Rollstuhlrugby/Rollstuhlbasketball: Vom 12. bis zum 14. April gibt es das Bernd-Best-Turnier im Rollstuhlrugby in der Gesamtschule Holweide. Es ist das weltgrößte Turnier in dieser Sportart. Von 24. bis zum 26. Mai folgt der Nations Cup Cologne im Rollstuhlbasketball in der Sporthalle Bergischer Ring. Nationalmannschaften aus der ganzen Welt treten bei diesem Turnier gegeneinander an.

DFB-Pokalfinale der Frauen: Zum zehnten Mal findet in diesem Jahr das DFB-Pokalfinale der Frauen am 1. Mai im Stadion in Müngersdorf statt. In diesem Jahr wird das Finale der Frauen an einem anderen Tag ausgetragen als das Endspiel der Herren in Berlin. Im Vorfeld gibt es auf den Vorwiesen ein großes Fan- und Familienfest. Dazu kommen Fußballturniere für den Nachwuchs. Titelverteidiger ist der VfL Wolfsburg.

Urlaubsguru Beach Cup: Der Beachvolleyball ist zurück in der Stadt, und zwar beim Urlaubsguru Beach Cup von 3. bis zum 5. Mai im Rheinauhafen. Dabei geht es für die Teams um die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft.

Come-Together-Cup: Zum 25. Mal wird am 30. Mai auf den Vorwiesen des Stadions der Come-Together-Cup ausgetragen. Erwartet werden 72 Mannschaften mit mehr als 1200 Freizeitfußballern.

Velux EHF Final 4: In der Arena treten vom 1. bis zum 2. Juni die besten vier Handball-Teams der Champions League gegeneinander an. Die deutschen Fans hoffen, dass sich in diesem Jahr auch deutsche Teams wie die Rhein-Neckar Löwen oder die SG Flensburg-Handewitt qualifizieren können. Der Verbleib des Final 4 in Köln ist für die kommenden vier Jahre gesichert.

Rund um Köln: Ein Klassiker im Radsport ist das Rennen „Rund um Köln“, das in diesem Jahr am 2. Juni stattfinden wird. Mit dabei ist ein Profifeld mit rund 150 Teilnehmern. Dazu kommen die Jedermann-Rennen über verschiedene Distanzen, die ins Bergische Land führen.

Disc Days Cologne: Vom 8. bis zum 9. Juni dreht sich auf den Vorwiesen des Stadions alles um eine Scheibe. Ultimate ist ein wettkampforientierter Mannschaftssport mit den 174 Gramm schweren Frisbeescheiben. Fairplay steht im Vordergrund. Daher gibt es keine Schiedsrichter.

Kölner Kindersportfest: In diesem Jahr feiert das Kindersportfest im Sportpark Müngersdorf sein zehnjähriges Bestehen. Es findet am 15. Juni statt. Rund 45.000 Kinder werden erwartet.

Snipes BMX Worlds: Vom 22. bis zum 23. Juni gibt es die Neuauflage der BMX Worlds. Im Jugendpark treten die BMX-Freestyler in den Disziplinen Street, Flatland und Old School gegeneinander an. Die Sportart wird ab 2020 olympische Disziplin.

Kölner Flutlichtspringen: Am 29. Juni gibt es im Netcologne-Stadion das vierte Kölner Flutlichtspringen. Geboten wird ein Nachwuchsspringen genauso wie ein Profiwettkampf.

Deutsche Meisterschaft Slowpitch-Softball: Slowpich-Softball ist eine Breitensport-Variante von Baseball (Herren) und Softball (Frauen). Am 27. und 28. Juli werden auf den Jahnwiesen die Deutschen Meisterschaften ausgetragen.

Helden des Handballs: Am 11. August treten in der Arena der THW Kiel und der FC Barcelona bei den „Helden des Handballs“ gegeneinander an.

Wakeboard World Cup: Am Fühlinger See macht World Wakeboard Association vom 22. bis zum 25. August ihren Europa-Stop. Ausgetragen wird in Köln auch die Deutsche Meisterschaft.

Köln-Marathon: Am 13. Oktober gibt es die Neuauflage des Köln-Marathons. Die Läufer werden im Halbmarathon und im Marathon am Ottoplatz in Deutz starten und am Dom ihr Ziel erreichen. Erwartet werden mehr als 21.000 Läufer und 200.000 Zuschauer.

Zurück zur Rubrik Kölner Sport

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Sport

bmx_step_14062019

Vom 21. bis zum 23. Juni messen sich an der Zoobrücke bei der BMX Cologne die besten Freestyler der Welt in verschiedenen Disziplinen.

Köln | Schon mächtig was zu tun gibt es derzeit unter der Zoobrücke am Jugendpark. Auf dem Parkplatz entsteht gerade die hügelige Anlage für den Dirt-Wettbewerb der BMX Freestyler. Im Bagger sitzt ein ehemaliger Profi, der sich seit 15 Jahren auf das Bauen von Rampen und Hügeln aus Erde spezialisiert hat. Markus Hampel war selbst mehrfacher Europameister bei den Profis und weiß genau, worauf es beim Dirt ankommt.

rundumkoeln_step_24052019

Hotelier Markus Wißkirchen schlüpft in die Rolle des Adligen. Zu den Favoriten zählen Sam Bennett und Nils Politt.

Köln | Wenn das Fahrerfeld beim Jedermann-Rennen des Radklassikers „Rund um Köln“ von Odenthal in Richtung Altenberg abbiegt, beginnt für den Grafen von Berg die Heimstrecke. Markus Wißkirchen, der in die Rolle des Adligen schlüpfen wird, hat sein Hotel im Schatten des Altenberger Doms und als begeisterter Radfahrer ist er oft in den heimischen Gefilden unterwegs.

rduK_steP_27042018

Am 2. Juni gehen im Rheinauhafen Profis und Jedermänner an den Start. Erstmals fahren auch Pedelecs mit.

Köln | Der Radklassiker „Rund um Köln“ kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Seit 111 Jahren gibt es das Rennen, das von Köln ins Bergische Land und wieder zurückführt. Am 2. Juni gibt es die 103. Auflage des Klassikers. Veränderungen gab es in diesem Jahr bei der Leitung des Rennens. Organisator ist jetzt Alexander Donike, der weiter als Rennleiter im Einsatz sein wird. Die Verantwortung für die Strecke hat der frühere Radprofi Stefan Schneider übernommen. Zuvor hatte mehr als vier Jahrzehnte Arthur Tabat das Rennen geleitet, der die Verantwortlichen nach wie vor unterstützen wird.

Interviews zur Europawahl 2019

koepfe_europawahl_2019

Interviews mit den Kandidaten zur Europawahl 2019

Die Redaktion von report-K fragte alle Parteien und Gruppierungen an und bat um die Nennung von Interviewpartnerinnen und -partner von Kandidatinnen und Kandidaten zur Europawahl 2019. Nicht alle Parteien antworteten oder schickten Kandidaten. Die Liste der Parteien, die keine Interviewkandidaten anboten, finden sie am Ende dieser Direktlinks zu den einzelnen Kandidateninterviews.

Martin Schulz, SPD, (kein Kandidat) im Europawahlkampf in Köln

Martin Schirdewan, Die Linke

Damian Boeselager, Volt

Marie-Isabelle Heiß, Volt Europa

Andre Veltens, Partei der Humanisten

Engin Eroglu, Freie Wählern

Christian Rombeck, Demokratie direkt

Fabienne Sandkühler, Partei der Humanisten

Michael Kauch, FDP

Murat Yilmaz, Die Linke

Eileen O‘Sullivan, Volt

Hans Werner Schoutz, LKR

Prof. Dr. Holger Schiele, LKR

Birgit Beate Dickas, Die Partei
Sabine Kader, Die Partei

Inga Beißwänger, Bündnis Grundeinkommen

Inessa Kober, MLPD

Fritz Ullmann, MLPD

Reinhard Bütikofer, Bündnis 90/Die Grünen

Katarina Barley, SPD

Gerd Kaspar, FDP

Moritz Körner, FDP

Philipp Tentner, SGP

Renate Mäule, ÖDP

Elisabeth Zimmermann-Modler, SGP

Arndt Kohn, SPD

Dietmar Gaisenkersting, SGP

Claudia Walther, SPD

Alexandra Geese, Bündnis 90/ Die Grünen

Nadine Milde, Bündnis 90/Die Grünen

Sandra Lück, Tierschutzpartei

Daniel Freund, Bündnis 90/Die Grünen

Nicola Beer, FDP Spitzenkandidatin

Axel Voss, CDU

Felix Werth, Partei für Gesundheitsforschung

Karin Schäfer, Die Violetten

Marion Schmitz, Die Violetten

Claudia Krüger, Aktion Partei für Tierschutz – Das Original - Tierschutz hier!

Dr. Tobias Lechtenfeld, Volt Europa

Friedrich Jeschke, Volt Europa

Michael Schulz, Die Grauen – Für alle Generationen

Chris Pyak, Neue Liberale

Christian Rombeck, Demokratie direkt

Georg Lenz, Die Partei

Niels Geucking, Familienpartei

Helmut Geucking, Familienpartei

Diese Parteien und Vereinigungen nahmen das Interviewangebot von report-K nicht wahr: Piratenpartei Deutschland, Graue Panther, DER DRITTE WEG,Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD), DIE RECHTE,Ab jetzt...Demokratie durch Volksabstimmung, Menschliche Welt (MENSCHLICHE WELT), PARTEI FÜR DIE TIERE DEUTSCHLAND (PARTEI FÜR DIE TIERE), Alternative für Deutschland (AfD), Demokratie in Europa - DiEM25, Ökologische Linke (ÖkoLinX), Bündnis für Innovation & Gerechtigkeit (BIG), Allianz für Menschenrechte, Tier- und Naturschutz (Tierschutzallianz), Bündnis C - Christen für Deutschland (Bündnis C), Bayernpartei (BP), Europäische Partei LIEBE (LIEBE), Feministische Partei DIE FRAUEN (DIE FRAUEN), Christlich-Soziale Union in Bayern e.V. (CSU).

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >