Sport Kölner Sport

sportjahr_2019_eppinger_11012018

Weltmeisterlicher Start ins Kölner Sportjahr 2019

Köln | Am 19. Januar kommt die Handball-WM nach Köln. Auch sonst wird in der Stadt viel geboten – vom „Feuerwerk der Turnkunst“ bis zur Meisterschaft im Slowpitch-Softball.

Seit zehn Jahren gibt es das Kölner Sportjahr als Dachmarke für die verschiedenen sportlichen Veranstaltungen der Stadt. Dazu zählen 2019 Highlights wie die Handball-WM, das Handball Final 4, der Köln-Marathon und das Radrennen „Rund um Köln“. Starten wird das Sportjahr jetzt am Samstag mit dem Winter Game im Stadion – dort gibt es im Eishockey das Lokalderby der Kölner Haie gegen die Düsseldorfer DEG. Bislang sind 46.000 der 50.000 Karten schon verkauft. Hier ein Überblick über weitere wichtige Ereignisse des Jahres:

Handball-WM: Vom 19. bis zum 23. Januar kommt die Hauptrunde und der President's Cup der Handball-WM in die Kölner Lanxess-Arena. Dann spielen unter anderem die besten drei Mannschaften der Vorrundengruppen um den Einzug ins Halbfinale. Es gibt bis zu vier Begegnungen pro Tag. Für einige der Spiele gibt es noch Karten.

Feuerwerk der Turnkunst: Seine Premiere feiert das „Feuerwerk der Turnkunst“ in diesem Jahr am 27. Januar in der Arena. Es ist das Finale der Turnshow, bei der Turnen auf Akrobatik und Tanz trifft.

Kölsche Sportnacht: Eine feste Größe ist inzwischen die Kölsche Sportnacht. Die Gala findet am 30. März in der Flora statt. Dort werden die besten Sportler der Stadt von OB Henriette Reker geehrt.

Rollstuhlrugby/Rollstuhlbasketball: Vom 12. bis zum 14. April gibt es das Bernd-Best-Turnier im Rollstuhlrugby in der Gesamtschule Holweide. Es ist das weltgrößte Turnier in dieser Sportart. Von 24. bis zum 26. Mai folgt der Nations Cup Cologne im Rollstuhlbasketball in der Sporthalle Bergischer Ring. Nationalmannschaften aus der ganzen Welt treten bei diesem Turnier gegeneinander an.

DFB-Pokalfinale der Frauen: Zum zehnten Mal findet in diesem Jahr das DFB-Pokalfinale der Frauen am 1. Mai im Stadion in Müngersdorf statt. In diesem Jahr wird das Finale der Frauen an einem anderen Tag ausgetragen als das Endspiel der Herren in Berlin. Im Vorfeld gibt es auf den Vorwiesen ein großes Fan- und Familienfest. Dazu kommen Fußballturniere für den Nachwuchs. Titelverteidiger ist der VfL Wolfsburg.

Urlaubsguru Beach Cup: Der Beachvolleyball ist zurück in der Stadt, und zwar beim Urlaubsguru Beach Cup von 3. bis zum 5. Mai im Rheinauhafen. Dabei geht es für die Teams um die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft.

Come-Together-Cup: Zum 25. Mal wird am 30. Mai auf den Vorwiesen des Stadions der Come-Together-Cup ausgetragen. Erwartet werden 72 Mannschaften mit mehr als 1200 Freizeitfußballern.

Velux EHF Final 4: In der Arena treten vom 1. bis zum 2. Juni die besten vier Handball-Teams der Champions League gegeneinander an. Die deutschen Fans hoffen, dass sich in diesem Jahr auch deutsche Teams wie die Rhein-Neckar Löwen oder die SG Flensburg-Handewitt qualifizieren können. Der Verbleib des Final 4 in Köln ist für die kommenden vier Jahre gesichert.

Rund um Köln: Ein Klassiker im Radsport ist das Rennen „Rund um Köln“, das in diesem Jahr am 2. Juni stattfinden wird. Mit dabei ist ein Profifeld mit rund 150 Teilnehmern. Dazu kommen die Jedermann-Rennen über verschiedene Distanzen, die ins Bergische Land führen.

Disc Days Cologne: Vom 8. bis zum 9. Juni dreht sich auf den Vorwiesen des Stadions alles um eine Scheibe. Ultimate ist ein wettkampforientierter Mannschaftssport mit den 174 Gramm schweren Frisbeescheiben. Fairplay steht im Vordergrund. Daher gibt es keine Schiedsrichter.

Kölner Kindersportfest: In diesem Jahr feiert das Kindersportfest im Sportpark Müngersdorf sein zehnjähriges Bestehen. Es findet am 15. Juni statt. Rund 45.000 Kinder werden erwartet.

Snipes BMX Worlds: Vom 22. bis zum 23. Juni gibt es die Neuauflage der BMX Worlds. Im Jugendpark treten die BMX-Freestyler in den Disziplinen Street, Flatland und Old School gegeneinander an. Die Sportart wird ab 2020 olympische Disziplin.

Kölner Flutlichtspringen: Am 29. Juni gibt es im Netcologne-Stadion das vierte Kölner Flutlichtspringen. Geboten wird ein Nachwuchsspringen genauso wie ein Profiwettkampf.

Deutsche Meisterschaft Slowpitch-Softball: Slowpich-Softball ist eine Breitensport-Variante von Baseball (Herren) und Softball (Frauen). Am 27. und 28. Juli werden auf den Jahnwiesen die Deutschen Meisterschaften ausgetragen.

Helden des Handballs: Am 11. August treten in der Arena der THW Kiel und der FC Barcelona bei den „Helden des Handballs“ gegeneinander an.

Wakeboard World Cup: Am Fühlinger See macht World Wakeboard Association vom 22. bis zum 25. August ihren Europa-Stop. Ausgetragen wird in Köln auch die Deutsche Meisterschaft.

Köln-Marathon: Am 13. Oktober gibt es die Neuauflage des Köln-Marathons. Die Läufer werden im Halbmarathon und im Marathon am Ottoplatz in Deutz starten und am Dom ihr Ziel erreichen. Erwartet werden mehr als 21.000 Läufer und 200.000 Zuschauer.

Zurück zur Rubrik Kölner Sport

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Sport

agrippabad

Köln | Die Kölnbäder teilen ihre Öffnungs- und Schließungszeiten über die Feiertage und zwischen den Jahren mit. Wer etwa Heiligabend zum Schwimmen gehen möchte, der kann dies im Agrippa- oder Ossendorfbad tun. Am 1. Weihnachtsfeiertag sind alle Kölnbäder geschlossen. Hier finden Sie die Öffnungszeiten im Einzelnen.

Köln | 37 Vereine mit 305 Booten nahmen an der 41. NRW Ausscheidung um 34 Landesmeistertitel im Rudern auf der Regattastrecke in Duisburg-Wedau teil. Pia Otto gewann im Leichtgewichts-Juniorinnen-Einer die Goldmedaille durch eine starke Leistung im Schlussspurt.

lanxess_arena_PR_01082015

Köln | Der für den 29. September 2018 anvisierte Kampf zwischen Box-Weltmeister Manuel Charr und Fres Oquendo ist abgesagt. Grund sind „unerwünschte Befunde“ in Dopingproben des Boxweltmeisters.

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >