Sport Laufen

firmenlauf_12_05_17

Das war der 10. Firmenlauf Köln - 6.667 Teilnehmer am Fühlinger See

Köln | 6.667 Teilnehmer, verteilt in 188 Teams. Das ist die Bilanz des gestrigen Firmenlaufs am Fühlinger See in Köln. Vertreten waren Teams von kleinen und großen Unternehmen, Verbände und Behörden. Statt sportlicher Höchstleistungen standen am gestrigen Abend Spaß und Freude im Vordergrund. Auch das Wetter spielt, trotz angekündigtem Regen, mit. Report-K begleitete die Teilnehmer an der Start- und Ziellinie. Einige Impressionen finden Sie in unserem Videobeitrag.

Der Start beim 10. Firmenlauf erfolgte in mehreren Blöcken, die in freier Aufstellung gebildet wurden. Der erste Block war jedoch für die Sprinter reserviert. Der schnellste Läufer schaffte es in nur 20 Minuten und 20 Sekunden die 5,7 Kilometer lange Strecke hinter sich zu bringen.

firmenlauf3_12_05_17

Einige Läufer hatten sich sogar ganz kreative Kostüme ausgedacht, denn der gemeinsame Spaß stand offensichtlich im Vordergrund. Die Stimmung war entspannt und ausgelassen. Dafür sorgten auf dem Gelände ein Bühnenprogramm, viel Live-Musik und Party pur in und vor den 40 Teamzelten.

Preise

firmenlauf4_12_05_17

Preise gab es beim 10. Firmenlauf auch zu gewinnen: Je ein Pittermännchen für 10-jährige Treue ging an die Denso GmbH aus Leverkusen und an die Computacenter AG & Co. oHG aus Dortmund. Ausgezeichnet wurden zudem jeweils drei Unternehmen in vier Größen-Kategorien, die die relativ meisten Mitarbeiter rekrutierten: Es siegten die Mundorf EB GmbH, die A&M STABTEST GmbH, die Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit GRS gGmbH sowie die Computacenter AG. Für das originellste Outfit durften die Laufenberg, Michels und Partner mbB, die Rhein-Main-Rohrleitungstransportgesellschaft mbH und der Deutschordensstift auf das Treppchen. Zur Belohnung gab es Pokale, Urkunden und Sachpreise.

11.057 Euro zusammengekommen

Gespendet wurde auch in diesem Jahr. So sollen mit der Startgebühr und dem Spendenaufkommen insgesamt 11.057 Euro für den guten Zweck zusammengekommen sein, erklärt der Veranstalter. Pro Teilnehmer ein Euro durch den Veranstalter sowie weitere Spenden der Teilnehmer ergaben insgesamt jeweils 5.528,50 Euro für die Aktion Lichtblicke e.V. mit Sitz in Köln gehen, die bedürftige Familien in NRW unterstützt, und für Care Deutschland e.V., die zu ihrem 70. Geburtstag 70.000 Carepakete für Krisengebiete weltweit zur Verfügung stellen.

firmenlauf2_12_05_17

Zurück zur Rubrik Laufen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Laufen

Köln | Die Veranstalter des Köln-Marathon melden einen Todesfall beim Halbmarathon. Ein Mann soll bei Kilometer 11 zusammengebrochen sein.

rheinenergiemarathon_25_09_17

Köln | "Dein Köln. Dein Ziel." Unter diesem Motto sind viele Bürgerinnen und Bürger schon Monate zuvor im Lauffieber und sammeln fleißig Kilometer, um beim Rheinenergiemarathon Köln die gesamte Strecke meistern zu können. Nach dem 20-jährigen Jubiläum im vergangenen Jahr, werden auch am 1. Oktober 2017 wieder viele Läuferinnen und Läufer erwartet, die sich der 42.195 Kilometer langen Herausforderung stellen. Auch der Halbmarathon, der Wettbewerb im Staffellauf und der Schulmarathon/Kinderlauf erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.

asv_brueckenlauf_2017_10917

Köln | Fünf Minuten lang strömten die Läufer durch das Starttor am Deutschen Olympiamuseum im Rheinauhafen, um auf die Strecken des 37. Gerolsteiner Brückenlaufes in Köln zu stürmen. Gleich zu Beginn ein schwieriger Teil mit dem Kopfsteinpflaster, den aber alle Teilnehmer meisterten. Mit dabei auch Comedian Knacki Deuser, der ein ehrgeiziges sportliches Ziel verfolgt: Bei den Senioren-Weltmneisterschaften über 800 oder 1.500 Meter in seiner Alterklasse auf die Strecke zu gehen. Sehen Sie den Start, ein Interview mit Knacki Deuser, warum Köln die schöneren Brücken als Hagen-Ernst hat und Impressionen vom Brückenlauf 2017.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Eine Reise zu einer Scheißinsel: „Shit Island“ in der Orangerie

--- --- ---

"Inside AfD" - im Theater Tiefrot

--- --- ---

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS