Sport Laufen

06122018_Nikolauslauf_BeautifulSports_AxelKohring

Bei winterlichen Temperaturen war die Nikolausmütze ein willkommenes Utensil am 2. Dezember. Foto: Beautiful Sports – Axel Kohring

Kölner Nikolauslauf: 22. Auflage ging im Trockenen zu Ende

Köln | Wer am vergangenen Sonntag im Kölner Stadtwald unterwegs war, dürfte sich verwundert die Augen gerieben haben. Mehrere Tausend Freizeitsportlerinnen und -sportler hatten neben ihrer Sportbekleidung zusätzlich eine Nikolauskappe auf dem Kopf. Kein Wunder: Es war wieder Nikolauslauf.

Traditionell findet diese Laufveranstaltung am ersten Advent im Kölner Stadtwald statt. Mit 3.848 Meldungen konnten die Organisatoren im Vorfeld ein neues Rekordergebnis einfahren. Neben den beiden Läufen „Toplauf“ und „FunRun“ haben die Organisatoren in diesem Jahr erstmals auch ein eigenes Laufevent für Kinder veranstaltet. Organisiert wird die Veranstaltung von der LT DSHS der Deutschen Sporthochschule. Der Sportartikel-Händler und Hersteller Decathlon war auch in diesem Jahr wieder Sponsor.

Wir haben wieder viel positives Feedback bekommen. Unser Erfolgsgeheimnis? Das ist keines. Ein gemeinsames Erlebnis, Bewegung an der frischen Luft unter Gleichgesinnten, entspannte Menschen als Zuschauer, viele Nikoläuse und freundliche Helfer. Also teilen wir das Geheimnis mit vielen“, bilanzierte Claudia Schneider als Lauf-Verantwortliche des ausrichtenden Leichtathletik-Teams Deutsche Sporthochschule Köln.

Sieger gab es bei dieser Laufveranstaltung auch. So setzte sich der gebürtige Luxemburger Philippe Gillen von der Run Squad Cologne über die Zehn-Kilometer-Distanz in 32:11 Minuten durch. Sonja Vernikow von Ski-Keller Kaulard & Schroiff/Würselen gewann bei den Frauen in 37:17 Minuten. Charity-Partner der Laufveranstaltung ist übrigens der Tierpark Lindenthal. Wie schon in den Vorjahren wird traditionell nach der besten Läuferin auch eine Ziege vom Charity-Partner Lindenthaler Tierpark für ein Jahr benannt. Der Tierpark erhielt zudem eine Spende in Höhe von 3.000 Euro.

Der nächste Nikolauslauf findet am 1. Dezember 2019 statt.

Zurück zur Rubrik Laufen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Laufen

laeufer2010

Köln | Am morgigen Samstag startet die zehnte Ausgabe der Benefiz-Laufveranstaltung „Run of Colours“. Start und Ziel ist im Kölner Rheinauhafen. Erstmals können in diesem Jahr auch Walkerinnen und Walker auf die Fünf-Kilometer-Strecke gehen.

strongman_run_09092018

Köln | Der Veranstalter des Fisherman’s Friend StrongmanRun spricht von annähernd 5.000 Teilnehmern, die sich den Strapazen der Herausforderung stellten. Die Schwierigkeiten des Laufs lagen in Wasserfällen und zahlreichen Schwimmstrecken. Über 20 Kilometer mit 44 Hindernissen gewann bei den Männern Stephan Pfaller und bei den Frauen Corinna Grossenbacher.

Köln | Am kommenden Sonntag starten nach Veranstalterangaben rund 1.000 Läuferinnen und Läufer beim 6. Köln Turm Treppenlauf. Das Kölner Hochhaus hat 39 Etagen und 714 Stufen. Vor allem Feuerwehrteams nutzen den Lauf für ihr Training.

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Studierende blicken auf die Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >