Leistungssport

Frankfurt/Main | Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat 66 Tage vor dem Beginn der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro die ersten deutschen Teilnehmer nominiert.

Lausanne | Bei Doping-Nachkontrollen zu den Olympischen Spielen 2012 in London sind 23 Sportler positiv getestet worden. Das teilte das Internationale Olympische Komitee (IOC) am Freitag mit. Die Namen der Athleten wurden nicht genannt.

Lausanne | Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat insgesamt 454 bei den Olympischen Spielen in Peking im Jahr 2008 genommenen Dopingproben erneut überprüft: Dabei seien insgesamt 31 Athleten aus sechs Sportarten positiv getestet worden, teilte das IOC am Dienstag mit.

Berlin | Bundespräsident Joachim Gauck reist zu den Olympischen Spielen nach Rio de Janeiro. Das bestätigte Michael Vesper, Vorstandsvorsitzende des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB) und Chef de Mission des deutschen Olympiateams, im Gespräch mit der "Rheinischen Post" (Donnerstagsausgabe).

rennrad_25112014

Gent | Beim Fahrradrennen Gent-Wevelgem ist der belgische Sprinter Antoine Demoitié nach einer Kollision in der Nacht auf Montag seinen schweren Verletzungen erlegen. Der 25-Jährige war mit einem begleitenden Motorrad kollidiert. Demoitié war etwa 150 Kilometer nach dem Start mit vier anderen Fahrern gestürzt, als das Motorrad in die Gruppe fuhr und ihn schwer verletzte.

Melbourne | Angelique Kerber hat das Endspiel der Australian Open gewonnen: Die 28-Jährige setzte sich am Samstag gegen die Weltranglisten-Erste Serena Williams aus den USA mit 6:4, 3:6, 6:4 durch.

genscher1092010

München  | Der ehemalige Innenminister Hans-Dietrich Genscher widerspricht Behauptungen in der "New York Times", wonach die israelischen Opfer des Olympiaattentats von München 1972 vor ihrer Ermordung gefoltert worden seien. Nach Angaben der US-Zeitung hatte das palästinensische Terrorkommando den Sportlern und ihren Betreuern Knochen gebrochen und den Gewichtheber Josef Romano sogar kastriert. Genscher hat davon nach eigenen Angaben "weder offiziell noch inoffiziell jemals etwas gehört", schreibt der "Spiegel" in seiner am Samstag erscheinenden Ausgabe.

hamburg_shutterstockMartinDeja_29112015

Hamburg | Hamburg wird sich nicht um die Ausrichtung der Olympische Spiele 2024 bewerben. Rund 51,7 Prozent der Hamburger entschieden sich in einer Volksabstimmung gegen eine Bewerbung der Stadt. "Das ist eine Entscheidung, die wir uns nicht gewünscht haben. Sie ist aber klar", sagte der Hamburger Oberbürgermeister Olaf Scholz (SPD) und räumte damit die Niederlage der Olympia-Befürworter ein.

Montreal | Die unabhängige Ermittlungskommission der Weltdopingagentur WADA hat dem Internationalen Leichtathletikverband IAAF empfohlen, Russland auszuschließen. Zudem sollten fünf russische Athleten und fünf Trainer auf Lebenszeit gesperrt werden, heißt es in dem am Montag vorgestellten Bericht. Die Untersuchungskommission prangert darin unter anderem "systematischen Dopingbetrug bei russischen Athleten" an.

Bonn | Im Auftaktspiel der Gruppenphase des Basketball-Eurocups trennten sich die Telekom Baskets Bonn und die EWE Baskets Oldenburg mit 88:77 (20:20, 23:18, 23:25, 22:14). Damit sicherten sich die Bonner vor heimischem Publikum den ersten Eurocupsieg. Zum ersten Mal hatten die Zuschauer die Möglichkeit, das Spiel live bei "Köln.tv" mit zu verfolgen.

Hawaii | In 8:14:40 Stunden gewann der 34-jährige in Saarbrücken lebende und in Köln geborene Jan Frodeno als fünfter Deutscher den legendären Iron Man auf Hawaii. Der Mann schwamm 3,86 Kilometer im offenen Meer, fuhr 180,2 Kilometer Rad und lief einen Marathon. Frodeno ist in der Szene kein Unbekannter und gewann schon den Triathlon bei den Olympischen Spielen 2008.

Peking | Katharina Molitor hat am letzten Tag der Leichtathletik-WM in Peking im Speerwurf die Gold-Medaille geholt. Mit ihrem letzten Wurf überholte sie die bis dahin führende Chinesin Lyu Huihui. Die Leverkusenerin erreichte mit 67,69 Metern eine persönliche Bestleistung.

Peking | Usain Bolt bleibt der schnellste Mann der Welt. Der Jamaikaner lief bei der Leichtathletik-WM in Peking am Sonntag über 100 Meter 9,79 Sek. Er war damit zwei Hundertstel langsamer als vor zwei Jahren in Moskau.

Startblock_fotolia_2008

Mainz | Der Fernsehsender Eurosport hat sich im Duell um die TV-Rechte für die Olympischen Spiele 2018 bis 2024 gegen ARD und ZDF durchgesetzt. Das Internationale Olympische Komitee (IOC) teilte am Montag mit, alle TV- und Multi-Plattform-Übertragungsrechte für Europa seien für die vier betreffenden Olympiaden an Discovery Communications gegangen, womit Eurosport verbunden ist. Das Volumen soll 1,3 Milliarden Euro umfassen.

Frankfurt/Main | Die außerordentliche Mitgliederversammlung des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB) hat am Samstag in der Frankfurter Paulskirche einstimmig für Hamburg als Bewerberstadt für die Olympischen Sommerspiele 2024 votiert.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum