Sport Leistungssport

Olympia 2016 - Gold, Silber, Bronze - Diskus und Rudern

Rio de Janeiro | Gold, Silber und Bronze steht heute bis 17 Uhr (MEZ) auf der Medaillienliste der deutschen Olympioniken. Harting erwarf sich Gold in der Disziplin des Diskuswurfes.

Diskuswerfer Christoph Harting holt Gold, Jasinski Bronze

Der deutsche Diskuswerfer Christoph Harting hat bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro am Samstag die Goldmedaille gewonnen. Silber ging an den Polen Piotr Malachowski. Der zweite Deutsche im Finale, Daniel Jasinski, holte Bronze.

Hartings älterer Bruder Robert Harting, der bei den Spielen vor vier Jahren die Goldmedaille geholt hatte, war bereits in der Qualifikation gescheitert.

Deutschland-Achter holt Silber

Die Ruderer Felix Drahotta, Malte Jakchik, Eric Johannesen, Andreas Kuffner, Maximilian Munski, Hannes Ocik, Maximilian Reinelt, Richard Schmidt und Steuermann Martin Sauer haben am Samstag bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro im Achter die Silbermedaille gewonnen. Gold ging an den Achter aus Großbritannien, das Team aus den Niederlanden holte Bronze. Schmidt, Reinelt, Kuffner und Steuermann Sauer waren bereits beim Olympia-Sieg des Achters 2012 in London dabei.

Schnellfeuerschütze Christian Reitz gewinnt Gold

Bei den Olympischen Spielen hat Christian Reitz mit der Schnellfeuerpistole Gold geholt. Es ist bereits der dritte Olympiasieg für das Team der deutschen Sportschützen. Silber ging an Jean Quiquampoix aus Frankreich, Bronze an Li Yuehong aus China. Oliver Geis aus Kriftel landete auf Rang 17.

Mónica Puig gewinnt Tennis-Finale bei Olympia - Silber für Kerber

Bei den Olympischen Spielen hat Angelique Kerber das Finale im olympischen Tennis-Einzel gegen Mónica Puig aus Puerto Rico verloren. Puig setzte sich mit 6:4, 4:6 und 6:1 durch. Dabei lieferten beide Spielerinnen über zwei Stunden Tennis auf allerhöchstem Niveau.

Die 22 Jahre alte Puerto Ricanerin, die als Überraschungskandidatin ins Finale eingezogen war, kämpfte aufopferungsvoll, während die 28-jährige Weltranglisten-Zweite aus Kiel nicht die volle Leistung abrufen konnte. Bronze hatte sich schon zuvor Petra Kvitova aus Tschechien gesichert. Mit Laura Siegemund aus Metzingen kam eine weitere deutsche Spielerin auf Platz fünf.

In der ersten Runde waren Andrea Petkovic (Darmstadt) und Annika Beck (Bonn) ausgeschieden.

Schwimmer Michael Phelps holt 23. Olympia-Gold

US-Schwimmstar Michael Phelps hat in der Nacht zum Sonntag sein insgesamt 23. Olympia-Gold geholt: Er gewann in Rio de Janeiro mit der US-Lagenstaffel über 4 x 100 Meter. Silber gewann das Quartett aus Großbritannien, Rang drei ging an Japan. Das deutsche Team kam nur auf Rang sieben.

Damit bleiben die Schwimmer aus Deutschland bei den diesjährigen Spielen ohne Medaille. Das Finale im 100-Meter-Sprint der Frauen entschied die Jamaikanerin Elaine Thompson für sich. Bei leichtem Rückenwind brauchte sie 10,71 Sekunden.

Im Siebenkampf kam die Deutsche Carolin Schäfer auf Platz fünf. Wasserspringerin Nora Subschinski hat es ins Finale vom Dreimeterbrett geschafft. Die deutschen Tischtennis-Frauen stehen im Halbfinale, die Herren erreichten das Viertelfinale.

Zurück zur Rubrik Leistungssport

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Leistungssport

mailaender_dom_24062019

Lausanne | Die Olympischen Winterspiele 2026 werden in Mailand ausgerichtet. Das entschied die 134. Vollversammlung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) am Montagabend per geheimer Abstimmung in Lausanne. Einziger Mitbewerber war die schwedische Hauptstadt Stockholm.

Paris | Die deutschen Tennisspieler Kevin Krawietz und Andreas Mies haben die French Open gewonnen.

Leverkusen | Vom 19 bis 20 . Januar waren in der Fritz-Jacobi-Sportanlage in Leverkusen die erfolgreichsten Leichtathleten aus Köln und Umgebung bei den Nordrhein-Hallenmeisterschaft aufeinandergetroffen. Zahlreiche Athleten des ASV Köln und des Leichtathletik-Teams der Deutschen Sporthochschule Köln (LT DSHS) erstritten eine Vielzahl an Meistertiteln.

Interviews zur Europawahl 2019

koepfe_europawahl_2019

Interviews mit den Kandidaten zur Europawahl 2019

Die Redaktion von report-K fragte alle Parteien und Gruppierungen an und bat um die Nennung von Interviewpartnerinnen und -partner von Kandidatinnen und Kandidaten zur Europawahl 2019. Nicht alle Parteien antworteten oder schickten Kandidaten. Die Liste der Parteien, die keine Interviewkandidaten anboten, finden sie am Ende dieser Direktlinks zu den einzelnen Kandidateninterviews.

Martin Schulz, SPD, (kein Kandidat) im Europawahlkampf in Köln

Martin Schirdewan, Die Linke

Damian Boeselager, Volt

Marie-Isabelle Heiß, Volt Europa

Andre Veltens, Partei der Humanisten

Engin Eroglu, Freie Wählern

Christian Rombeck, Demokratie direkt

Fabienne Sandkühler, Partei der Humanisten

Michael Kauch, FDP

Murat Yilmaz, Die Linke

Eileen O‘Sullivan, Volt

Hans Werner Schoutz, LKR

Prof. Dr. Holger Schiele, LKR

Birgit Beate Dickas, Die Partei
Sabine Kader, Die Partei

Inga Beißwänger, Bündnis Grundeinkommen

Inessa Kober, MLPD

Fritz Ullmann, MLPD

Reinhard Bütikofer, Bündnis 90/Die Grünen

Katarina Barley, SPD

Gerd Kaspar, FDP

Moritz Körner, FDP

Philipp Tentner, SGP

Renate Mäule, ÖDP

Elisabeth Zimmermann-Modler, SGP

Arndt Kohn, SPD

Dietmar Gaisenkersting, SGP

Claudia Walther, SPD

Alexandra Geese, Bündnis 90/ Die Grünen

Nadine Milde, Bündnis 90/Die Grünen

Sandra Lück, Tierschutzpartei

Daniel Freund, Bündnis 90/Die Grünen

Nicola Beer, FDP Spitzenkandidatin

Axel Voss, CDU

Felix Werth, Partei für Gesundheitsforschung

Karin Schäfer, Die Violetten

Marion Schmitz, Die Violetten

Claudia Krüger, Aktion Partei für Tierschutz – Das Original - Tierschutz hier!

Dr. Tobias Lechtenfeld, Volt Europa

Friedrich Jeschke, Volt Europa

Michael Schulz, Die Grauen – Für alle Generationen

Chris Pyak, Neue Liberale

Christian Rombeck, Demokratie direkt

Georg Lenz, Die Partei

Niels Geucking, Familienpartei

Helmut Geucking, Familienpartei

Diese Parteien und Vereinigungen nahmen das Interviewangebot von report-K nicht wahr: Piratenpartei Deutschland, Graue Panther, DER DRITTE WEG,Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD), DIE RECHTE,Ab jetzt...Demokratie durch Volksabstimmung, Menschliche Welt (MENSCHLICHE WELT), PARTEI FÜR DIE TIERE DEUTSCHLAND (PARTEI FÜR DIE TIERE), Alternative für Deutschland (AfD), Demokratie in Europa - DiEM25, Ökologische Linke (ÖkoLinX), Bündnis für Innovation & Gerechtigkeit (BIG), Allianz für Menschenrechte, Tier- und Naturschutz (Tierschutzallianz), Bündnis C - Christen für Deutschland (Bündnis C), Bayernpartei (BP), Europäische Partei LIEBE (LIEBE), Feministische Partei DIE FRAUEN (DIE FRAUEN), Christlich-Soziale Union in Bayern e.V. (CSU).

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >