Sport Leistungssport

Olympia 2016: Medaillien für die Beachvolleyballerinnen, Springreiter und die Tischtennis-Herren

Rio de Janeiro | Die deutschen Beachvolleyballerinnen, Springreiter und Tischtennis-Asse haben Medaillien gewonnen.

Deutsche Springreiter holen Olympia-Bronze im Stechen

Bei den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro haben die Deutschen Bronze im Mannschafts-Springreiten gewonnen. Gold bekam das Team aus Frankreich, die USA landeten auf dem Silber-Rang. Nach dem ersten Umlauf hatte das aus Christian Ahlmann, Ludger Beerbaum, Daniel Deußer und Meredith Michaels-Beerbaum bestehende deutsche Team noch ohne Strafpunkte gemeinsam mit den USA, den Niederlanden und Brasilien auf dem ersten Platz gelegen.

Im zweiten Umlauf leisteten sich die Deutschen zu viele Fehler und spielten keine Rolle mehr im Kampf um Gold. Am Ende konnten sie sich im Stechen um die Bronze-Medaille gegen Kanada.

Olympia-Bronze für deutsche Tischtennis-Herren

Bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro haben die deutschen Tischtennis-Herren im Spiel um den dritten Platz gegen Südkorea gewonnen und damit Bronze geholt. Timo Boll holte sich auch den dritten Satz gegen Saehyuk Joo (11:6) und gewann damit das Match klar mit 3:0 (11:8, 11:9, 11:6). Nach Silber in Peking 2008 und Bronze in London 2012 ist es die dritte Medaille in Folge in dieser Disziplin.

Im Finale werden in der Nacht zum Donnerstag die ersten beiden Plätze des Turniers zwischen China und Japan ausgespielt.

Deutsche Beachvolleyballerinnen holen Olympia-Gold gegen Brasilien

Bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro haben sich die deutschen Beachvolleyballerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst gegen Brasilien durchgesetzt und Gold gewonnen. Sie gewannen gegen das favorisierte Team aus Brasilien in zwei Sätzen. Auch im olympischen Fußball der Herren wird es ein Finale zwischen Deutschland und Brasilien geben.

Die deutschen Fußballer siegten im Halbfinale mit 2:0 gegen Nigeria. Die deutschen Handballer zogen mit einem 34:22 gegen Katar ins Halbfinale gegen Frankreich ein.

Zurück zur Rubrik Leistungssport

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Leistungssport

Tokio | Die ursprünglich schon für letztes Jahr geplanten Olympischen Sommerspiele in Japan sollen dieses Jahr und wegen der Coronapandemie ohne ausländische Zuschauer stattfinden. Das IOC habe diese Entscheidung Japans akzeptiert, meldeten japanische Medien am Samstag. Japan will aus Sicherheitsgründen keine Olympia-Touristen ins Land lassen.

Brüssel | Biontech will im März vier Millionen Impfstoffdosen mehr an die EU liefern als bisher geplant. Das teilte die EU-Kommission am Mittwoch mit. Damit wolle man das Virus in den Hotspots bekämpfen und den freien Grenzverkehr erleichtern, hieß es.

Lausanne | Der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), Thomas Bach, darf sein Amt weitere vier Jahre ausüben. Er wurde am Mittwoch mit 93 Ja-Stimmen und ohne Gegenstimme als einziger Kandidat bei der IOC-Generalsversammlung wiedergewählt. Das Ergebnis war so erwartet worden.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >