Sport Leistungssport

Tennisstar Roger Federer sagt Olympiateilnahme ab

Basel | Die Schweizer Tennislegende Roger Federer kann verletzungsbedingt nicht an Olympia in Tokio teilnehmen. Das teilte der 39-Jährige am Dienstag mit. "Während der Rasenplatz-Saison habe ich leider einen Rückschlag an meinem Knie erlitten und habe akzeptiert, dass ich mich von den Olympischen Spielen in Tokio zurückziehen muss", schrieb er auf Twitter.

"Ich bin furchtbar enttäuscht, denn es war jedes mal eine Ehre und ein Highlight meiner Karriere, die Schweiz repräsentieren zu können." Er habe bereits mit der Rehabilitierung begonnen, in der Hoffnung "später diesen Sommer zur Tour zurückkehren zu können", so Federer. Bei den Olympischen Sommerspielen hatte der Tennisprofi für sein Heimatland zuletzt 2012 in London eine Silbermedaille ergattert, 2008 hatte er in Peking Gold im Doppel erlangt.

Zurück zur Rubrik Leistungssport

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Leistungssport

Köln | Olympische Spiele in Tokio: Die deutschen Medailliengewinner*innen der Nacht und des Tages vom 2. August und 3. August.

Tokio | Die deutsche Vielseitigkeitsreiterin Julia Krajewski aus Langenhagen hat bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio im Einzel-Springreiten mit ihrem Pferd Amande de B`Néville die Goldmedaille gewonnen.

Tokio | Bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio hat Ringerin Aline Rotter-Focken das Freistil-Finale im Schwergewicht überraschend gewonnen. Die 30-Jährige bezwang die US-Amerikanerin Adeline Gray mit 7:3 Punkten. Damit geht Gold an die Deutsche und Silber an die US-Amerikanerin.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >