Textanzeigen

oktoberfest_20_06_17_articleimage

1. Kölner Oktoberfest vom 22.09. bis 06.10.2018 in Köln am Südstadion

14 Jahre Oktoberfest Gaudi in Köln. In dem Festzelt im Kölner Süden wird auf über 3.000 Quadratmeter geschunkelt, gesungen und gefeiert. O‘Zapft is heißt es im September. Die Idee zum 1. Kölner Oktoberfest entstand beim Besuch des Münchner Oktoberfest im Jahre 2004. Ein großes Festzelt, Weißwurst, Kölsch aus Krügen, Blasmusik, Lederhosen und Dirndl. Eben all das, was das Herz eines echten Bayern schneller schlagen lässt, sollte auch die Kölner begeistern. Und die Kölner als feierfreudiges Volk bekannt, kamen gerne. Die Resonanz und das Interesse waren so groß, dass die Initiatoren 2018 nun bereits zum vierzehnten Mal in Folge das kölsch bayrische Fest zelebrieren.

oktoberfest2_20_06_17

Insgesamt konnte das 1. Kölner Oktoberfest bis heute über 260.000 Besucher begrüßen. Die 14. Auflage, aber es bleibt immer das 1. Kölner Oktoberfest. Der Anspruch beruht auf die Tradition – denn es ist und bleibt das erste, einzige und offiziell genehmigte 1. Kölner Oktoberfest! So soll es auch noch bei der 100. Auflage heißen!

1. Kölner Oktoberfest 2018 – Die Location

Erleben Sie die kölsch-bayerische Wiesngaudi gemeinsam mit über 3.300 feierlustigen Kölnern im Festzelt. Sichern Sie sich schon jetzt Ihr Ticket oder Ihre Loge!

Hier geht es zum Saalplan.

Im über 3.000 Quadratmeter großen Festzelt erwarten die Besucher aus Nah und Fern auch in diesem Jahr wieder Weißwurst, Bier aus Krügen, zünftige Dirndl und Lederhosen. Das kölsch-bayerische Programm lässt keine Wünsche offen. Ende der Veranstaltung ist jeweils gegen ca. 23:30 Uhr.

Einlass & Anstich:

  • 22.09.2018 : 18:00 Uhr Beginn (Einlass: 16:30 Uhr)
  • 28.09.2018 : 19:00 Uhr Beginn (Einlass: 17:30 Uhr)
  • 29.09.2018 : 18:00 Uhr Beginn (Einlass: 16:30 Uhr)
  • 02.10.2018 : 19:00 Uhr Beginn (Einlass: 17:30 Uhr)
  • 05.10.2018 : 19:00 Uhr Beginn (Einlass: 17:30 Uhr)
  • 06.10.2018 : 18:00 Uhr Beginn (Einlass: 16:30 Uhr)

Hier geht es zum Programm.

Das 1. Kölner Oktoberfest öffnet am 22. September 2018 wieder seine Pforten! Sichern Sie sich Ihre Eintrittskarte zur einmaligen Gaudi!

Die Eintrittskarten kosten 27,50 Euro (ggf. zzgl. 2,00 Euro Systemgebühr) pro Person und beinhaltet die Reservierung eines Platzes an einem Tisch (Gesessen wird an 8er oder 16er Tischen). Ihre Getränke können Sie sofort am Tisch bei ihrem Kellner bestellen. Die Speisen können Sie sich an den verschiedenen Ständen im Zelt selbst holen und natürlich mit an Ihren Tisch nehmen. Die Reservierung ihres Platzes am Tisch ist den ganzen Abend gültig!

Tischkarten können Sie unter info@koelner-oktoberfest.de bestellen. Es werden auch Firmenlogen angeboten.

Anfahrt ÖPNV

Mit der Straßenbahnlinie 12 bis zur Haltestelle Pohligstraße. Von der Haltestelle zu Fuß am Südstadion vorbei über die Straße „Am Vorgebirgstor“ und dann links in die „Vorgebirgstraße“. Das Festzelt ist direkt neben dem Südstadion.

Mit der Bahn zum S-Bahnhof Hansaring und von dort mit der Straßenbahnlinie 12 Richtung Zollstock bis zur Haltestelle Pohligstraße. Von der Haltestelle zu Fuß am Südstadion vorbei über die Straße „Am Vorgebirgstor“ und dann links in die „Vorgebirgstraße“. Das Festzelt ist direkt neben dem Südstadion.

Mit der Bahn zum Hauptbahnhof und von dort mit der Straßenbahnlinie 16 oder 18 Richtung (Hürth/Brühl/Bonn/Bad Godesberg) bis zur Haltestelle Barbarossaplatz. Am Barbarossaplatz umsteigen in die Straßenbahnlinie 12 (Richtung Zollstock) und bis zur Haltestelle Pohligstraße fahren. Von der Haltestelle zu Fuß am Südstadion vorbei über die Straße „Am Vorgebirgstor“ und dann links in die „Vorgebirgstraße“. Das Festzelt ist direkt neben dem Südstadion.

Zurück zur Rubrik Textanzeigen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Textanzeigen

titelKredit_SB_27072018

Das Online-Kreditvermittlungsunternehmen KREDIT.DE aus Hameln war bisher Online tätig und baut jetzt ein Filialnetz in Deutschland auf. Alles was man Online bei KREDIT.DE erhält gibt es dann auch in den Filialen. Man kann die verschiedensten Kredite wählen. Das Produktportfolio reicht von einem kleinen Privatkredit über Autokredit oder Möbelkredit bis hin zum großen Immobilienkredit. KREDIT.DE wird in den nächsten Jahren ein eigenes Filialnetz aufbauen. Bisher setzte das Unternehmen ausschließlich auf die Online-Vermittlung von Kreditverträgen aller Art. KREDIT.DE aus Hameln sieht aber ein großes Potenzial in der persönlichen Beratung in einer Filiale. Die Banken schließen immer mehr Filialen und haben noch vor wenigen Jahren voll auf die digitale Welt gesetzt und leider feststellen müssen, dass nicht nur ältere Menschen Hemmungen haben, ihre Bankgeschäfte digital zu erledigen sondern auch jüngere Leute. Das Problem der Banken ist das sie einen enormen Verwaltungsapparat im Schlepptau haben. Aufsichtsbehörden verlangen immer mehr Nachweise und es gibt jede Menge einzuhaltende Vorgaben. Die hohen Kosten machten die Schließung einiger Filialen letztendlich unumgänglich.

starkregen_23072018_advertroial

Das Hab und Gut gegen Naturgefahren schützen

Der Sommer ist noch heiß und trocken, aber das nächste Gewitter kommt bestimmt. Jeder hat es in der letzten Zeit gemerkt, dass sich Naturgefahren viel häufiger und heftiger auswirken. Starker Wind wird zum Sturm und erreicht oft Orkanstärke. Dächer werden abgedeckt und Bäume knicken wie Streichhölzer um und verwüsten ganze Landstriche. Starkregenereignisse lassen Bäche zu reißenden Flüssen werden, überfluten Straßen, Keller, Tiefgaragen und Wohnungen. Faustgroße Hagelkörner zerschlagen selbst Windschutzscheiben oder Dachziegel und gefährliches Blitzeis bringt nicht nur den Straßenverkehr zum Erliegen. Solche Ereignisse werden zukünftig eher zunehmen als abnehmen sagen Klimaexperten.

BarbieZons

Sonderausstellung im KreisMuseum Zons vom 12. Juli bis 14. Oktober

Die Barbiepuppe ist seit den 1950er Jahren das Lieblingsspielzeug vieler junger Mädchen. Sie verkörpert ein ideales Frauenbild mit allen weiblichen Rollenklischees: Schönheit, ausgefallener Kleidung und immer in Begleitung ihrer Freunde Ken und Stacey. Doch Barbie kann auch anders: Im Laufe der Jahrzehnte entwickelte sie sich zum Vorbild für die moderne Karrierefrau. Während die erste Puppe noch ohne Funktion auf den Markt kam, begann sich Barbie der rasanten beruflichen Entwicklung der Frau anzupassen. Ob als Astronautin, Tierärztin oder Archäologin, Barbie stellte sich vielen Herausforderungen.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN