Textanzeigen

fahrscheinlos_KVB_gross

Einen Tag lang Bus und Bahn schnuppern

Am 3. Juni können die Kölner ihre Stadt und den ÖPNV entdecken

Die KVB lädt die Kölnerinnen und Kölner ein, am Sonntag, 3. Juni 2018, ihre Stadt zu entdecken. Hierfür können sie, so die Idee, insbesondere die Busse und Stadtbahnen der KVB nutzen. Denn: Der 3. Juni wurde durch einen Beschluss der städtischen Gremien zum „fahrscheinlosen Tag“ auf den KVB-Linien erklärt und das soll besonders zu Ausflügen motivieren. Insbesondere soll der fahrscheinlose Tag aber auch anregen, das eigene Auto einmal stehen zu lassen.

Dabei hat dieser Verzicht auf die Ticket-Pflicht nichts mit den jüngsten Diskussionen zu tun, den ÖPNV generell kostenfrei für Fahrgäste zu machen. Köln war in dieser Debatte zur Luftreinhaltung nicht als Modellstadt vorgesehen. Aber das Ziel ist teilweise deckungsgleich. Mit dem fahrscheinlosen Tag am 3. Juni wollen KVB und Stadt in erster Linie für den öffentlichen Verkehr werben. Die Hoffnung ist, dass viele klassische Autofahrer die Fahrt mit Bussen und Bahnen einmal ausprobieren. Wie gut funktioniert das? Worauf muss man achten? Welche Vorteile haben „die Öffentlichen“?

Im Ergebnis, so die Kalkulation, nutzen diese „Schnupperkunden“ den ÖPNV danach häufiger und besorgen sich ein JobTicket, MonatsTicket oder auch die Streifenkarte. Das nutzt dann der Kölner Luft, dem Klimaschutz, der Aufenthaltsqualität in der Stadt und der Mobilität ihrer Einwohner. Stadt und KVB gehen von Kosten in Höhe von 150.000 Euro für diesen einen Tag aus.

Von großer Bedeutung ist, dass an einem solchen fahrscheinlosen Tag wichtige Erfahrungen gesammelt werden. Die meisten Fahrgäste der KVB fahren sehr häufig auf den Linien des Unternehmens. Sie haben den Kölner ÖPNV „gelernt“. Aber welche Hemmschwellen empfinden diejenigen, die noch täglich in ihr Auto steigen? Wie muss die KVB ihr Angebot weiterentwickeln, um diese zum Umsteigen zu bewegen und die Verkehrswende in Köln zu ermöglichen?

Dabei ist sicher: Für die Fahrgäste muss der ÖPNV einfach sein, auch wenn das System im Hintergrund sehr komplex ist. Von der Wegeführung zum richtigen Bahnsteig, über die Information im Störungsfall und die Umsteigemöglichkeiten, bis hin zu den Mobilitätshilfen für Menschen mit Einschränkungen. Begleitend wird eine Befragung unter Fahrgästen stattfinden. Mit dieser Marktforschung sollen die Erfahrungen der Schnupperkunden gesammelt werden.

Weitere Informationen hier!

www.kvb.koeln/fahrscheinlos

Zurück zur Rubrik Textanzeigen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Textanzeigen

Run_of_Colours2016_vvg_koeln

Auch in diesem Jahr können Sie wieder für den guten Zweck laufen. Bereits zum elften Mal findet der „Run of Colours“ Lauf in Köln statt. Zugleich damit auch ein karnevalistisches Jubiläum mit dem 11. Lauf.

OdysseumcBrickliveGroup

LEGO Fans aufgepasst! Mit BRICKLIVE kommt am 9. März 2019 die ultimative LEGO® Fan Veranstaltung für die ganze Familie ins Odysseum nach Köln. Auf 1.500 qm eröffnen sich den Besuchern zehn verschiedene Themenbereiche mit vielfältigen Mitmach-Stationen, nahezu unbegrenzte Baumöglichkeiten und mystische Skulpturen aus LEGO® Steinen, die für ein Selfie bereitstehen. Außerdem sind Live Performances für „Baumeister“ jeden Alters zu erwarten.

KrewelshofFood5_ad

Jeden Sonntag im Februar gibt es zu den normalen Frühstücksvariationen zusätzlich ein Karnevals-Frühstück auf dem Krewelshof in Lohmar und in der Eifel. Am 8. Februar ist auch Zeugnistag beim Krewelshof. Der Hofmarkt ist ganzjährig geöffnet.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >