Koelnmesse

ism2018

Süßwaren und Snacks in allen Absatzkanälen sehr gefragtInnovationen sorgen für Impulse und neue Verbindungen.

Süßwaren und Snacks bleiben gefragt und das in allen Absatzkanälen – so das Fazit der 48. ISM, die am Mittwoch nach viertägiger Messedauer zu Ende ging. Übereinstimmend berichteten die Aussteller von hochinteressierten und sehr motivierten Einkäufern und Experten aus den verschiedensten nationalen und internationalen Absatzkanälen. „Diese Messe hat erneut unterstrichen, welche herausragende Bedeutung die ISM als Business- und Networkingplattform hat“, fasst Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse GmbH, den Messeverlauf zusammen. „Die Breite des Angebots ist unvergleichlich. Dies wird von den Besuchern aller Absatzkanäle honoriert.“ Bastian Fassin, Vorsitzender des Arbeitskreises Internationale Süßwarenmesse (AISM), teilt diese Einschätzung: „Dass alle wichtigen Händler aus dem In- und Ausland vor Ort waren, zeugt von der großen Strahlkraft der Messe, aber auch der hochgradig innovativen Branche. Internationale Handelsbeziehungen sind für die meisten Unternehmen unverzichtbar.“ Die globale Leitfunktion der ISM wurde nicht zuletzt durch die Anwesenheit der weltweiten TOP 20-Lebensmittelhändler bestätigt, die mit starken Einkaufsteams in Köln waren.

koelnmesse_spende_25_01_18

Insgesamt 2.378,00 Euro spenden die Koelnmesse und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Verein Kleine Hilfsaktion e.V. Die Spendensumme kommt durch eine traditionelle Weihnachtsgeschenke-Tombola mit Geschenken von Geschäftspartnern zustande, die die Belegschaft der Koelnmesse mit dem Kauf von Losen unterstützt. Die dabei gesammelte Summe wird von der Koelnmesse verdoppelt und jedes Jahr einem anderen gemeinnützigen Projekt gespendet.

imm_cologne_21012018

Köln | Mit einer positiven Bilanz ging am Sonntag, 21. Januar 2018, die imm cologne zu Ende. Insgesamt informierten sich rd. 125.000 Besucher (inkl. Schätzung für den letzten Messetag), über die Trends und Neuheiten der Branche.

koelnmesse_19_01_17

In unmittelbarer Nachbarschaft zum neuen Messeparkhaus Zoobrücke hat der Logistikdienstleister DB Schenker die neue Logistikzentrale der Koelnmesse in Betrieb genommen. „Durch den Neubau tauschen wir unsere bisherigen Container auf dem Messegelände gegen ein modernes Bürogebäude in direkter Nähe zur neuen Logistikfläche. Das bringt kurze Wege und wir können unseren Service für die Koelnmesse und die Logistikunternehmen noch einmal optimieren“, sagt Karsten Wilhelmi, Leiter Messen/Spezialverkehre bei DB Schenker in Köln. „Mit Messeparkhaus und Logistikgebäude bündeln wir Zoll, Parkflächen und Logistik an einem Ort und schaffen so eine ganzheitliche und zukunftsfähige Infrastruktur“, erklärt Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse. Denn das Erdgeschoss des Messeparkhauses wird auch als Logistikfläche genutzt: Es fasst rund 310 Lkw und trägt – gemeinsam mit dem neuen Parkhaus – zur Verkehrsentlastung der angrenzenden rechtsrheinischen Stadteile von Pkw- und Lkw-Verkehr bei.

KoelnMesse

2017 war für die Koelnmesse ein Spitzenjahrgang. Mit mehr als 350 Millionen Euro Umsatz übertrifft die Messegesellschaft das bisherige Rekordjahr 2015 um rund 10 Prozent und liegt einmal mehr deutlich über den eigenen Erwartungen. "Wir haben wie versprochen unsere ambitionierten Wachstumsziele erreicht und nun sogar noch etwas draufgelegt", sagt Kölns Messechef Gerald Böse, für den der aktuelle Erfolg "den in den vergangenen Jahren hart erarbeiteten Turnaround und das nachhaltige Wachstum des Unternehmens" symbolisiert. Der Gewinn liegt bei über 20 Millionen Euro.

gamescom2082011a

Die ersten Tickets für die gamescom 2018 (21. bis 25. August) warten auf ihre glücklichen Besitzer. Im Rahmen einer Verlosungsaktion gibt es jetzt wieder die Chance ganz besondere Eintrittskarten zu erwerben: die gamescom Wild Cards! Wer eine der limitierten Wild Cards ergattert, hat am ersten Messetag (Dienstag, 21. August 2018), dem exklusiven Fachbesucher- und Medientag, ab 13:00 Uhr Zutritt in die entertainment area. Die Chance auf den Kauf einer Wild Card haben alle Abonnenten des gamescom Privatbesucher-Newsletters und diejenigen, die sich noch bis zum 24. Januar für den Privatbesucher-Newsletter anmelden. Hier geht’s zur Anmeldung.

KoelnMesse

Wie wenig braucht Behaglichkeit? Es wird wieder aufgeräumt – für das perfekte Zuhause.Wie viel Buntes verträgt guter Stil? Der Boho-Chic vertreibt mit seinem Kultur-Mix die Langeweile aus jeder Wohnung.Welche Geschichte haben Möbel zu erzählen? Der Mehrwert von alten und neuen Klassikern. Was lange hält: Marmor und Naturstein als nachhaltige Materialien nicht nur im Bad angesagt.Was brauchen Architekten für ein zeitgemäßes Interior Design? Pure Architects erweitert das Angebot der imm cologne um Produkte und Inspirationen für Bad, Boden und Beleuchtung.

koelnmesse04012018

Köln | Das Messejahr 2018 beginnt in der Koelnmesse wieder mit der internationalen Einrichtungsmesse imm Cologne. Im Frühling folgen die Art Cologne und die Role Play Convention. Im Sommer werden wieder hunderttausende Besucher zur gamescom 2018 erwartet. Im Herbst finden die dmexco und die Anuga in der Koelnmesse statt. Im November ist auch die Internationale Modellbahn-Ausstellung in Köln die alle zwei Jahre stattfindet. Ebenfalls im November ist die Cologne Fine Art. Den Abschluss 2018 bilden wieder die VdS Brandschutztage. Einen Überblick über alle Messen in Köln 2018 finden Sie hier.

koelnmesse_13_12_17

Zum 1. Januar 2018 übernimmt Keith Tsui (43) die Geschäftsführung der Tochtergesellschaft Koelnmesse Ltd. in Hongkong sowie die Leitung der chinesischen Tochtergesellschaft Koelnmesse Co. Ltd. mit Hauptsitz in Peking und Niederlassungen in Guangzhou und Shanghai. Damit verantwortet er das Messegeschäft der Koelnmesse in China und Hongkong mit aktuell sechs Veranstaltungen sowie den Vertrieb der weltweiten Veranstaltungen der Kölner Messegesellschaft an chinesische Aussteller und Besucher. Die beiden Tochtergesellschaften beschäftigen zusammen rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in vier Büros.

Das Kompetenzfeld „Digital Media, Entertainment & Mobility“ der Koelnmesse wächst weiter: Vom 3. bis 4. Juli 2018 findet die Erstveranstaltung der INDICOM – Innovation. Digital. Community. – statt. Die zweitägige innovative Business-Plattform rund um das Thema Digitale Transformation bringt gezielt Verbundgruppen und Mittelstand mit Start-ups und Jungunternehmen zusammen, um erfolgreiche Geschäftsbeziehungen zu initiieren.

koelnmesse_26112017

Köln | Aussteller melden gute Verkäufe und loben fachkundiges Publikum - Sehr gute Stimmung, volle Gänge - Erneut rund 16.000 Besucher

Sonderschau reflektiert Designs der letzten 80 Jahre und zeigt die mit dem Kölner Design Preis 2017 ausgezeichneten EXPONATE.

Studierende der Köln International School of Design der TH Köln (KISD) zeigen in der Sonderschau „Young Designer Space“ ihre Sicht auf die Dinge des täglichen Lebens mit Entwürfen, Prototypen und Modellen von Möbeln und Accessoires. Die Entwürfe entstanden im Rahmen einer Auseinandersetzung mit dem Design der letzten 80 Jahre und spiegelt die Entwicklung und die Veränderung im Designdenken wider. Auf Form follows function, Form follows Emotion, Form follows Material und Form follows Content folgt nun Form follows Reality. Das Design-Duo setzt sich aus zwei vertrauten Freunden zusammen – Leon Schniewind und Carsten in der Elst.

Köln präsentiert die aktuellen Trends der Schwimmbad- und Wellnessbranche: Vom 07. bis 11. November 2017 trifft sich die internationale Schwimmbad- und Wellnessbranche zur aquanale, der Internationalen Fachmesse für Sauna. Pool. Ambiente. in Köln. Rund 300 internationale Unternehmen aus 25 Ländern präsentieren auf einer Bruttoausstellungsfläche von rund 20.000 m² ihre Neuheiten, Innovationen, Produkte und Services. „Die aquanale ist das internationale Branchenevent des Jahres. Entsprechend sind erneut alle marktrelevanten Unternehmen vollständig in Köln dabei“, freut sich Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse. Schwimmbadbauer, Architekten, Ingenieure, Planer, Hoteliers, Saunabauer, Betreiber von Thermalbädern, Wellness- und Saunaanlagen, aber auch die Betreiber von öffentlichen Schwimm- und Freizeitbädern finden in Köln alles zu den aktuellen Trends der internationalen Schwimmbad- und Wellness-Branche.

koelnmesse_03_11_17

Matthias Pollmann (34) übernimmt zum 01.12.2017 als neuer Geschäftsbereichsleiter die Themen Möbel, Einrichten und Design des Kölner Messeportfolios und damit einen zentralen Kompetenzbereich der Koelnmesse. „Wir setzen auf seine Fähigkeiten als erfahrener Director im Messemanagement, der sich durch seine erfolgreiche Arbeit in verschiedenen Projekten ausgezeichnet hat und von unseren Kunden als kompetenter Stratege bereits heute hochgeschätzt wird.“, sagt Kölns Messechef Gerald Böse.

veganfach_01112017

Köln | Vegan, veganer, veganfach: Rund 140 ausstellende Unternehmen, über 20 Startups, mehr als 60 neue Aussteller mit Kosmetik, Mode, Accessoires, Lebensmitteln und Getränken, Foodtrucks von Bunte Burger und Der Gute Heinrich, Prominente Gäste Moses Pelham über Jean-Christian Jury, Björn Möschinski bis zu Ex-Fußballprofi Marcel Janssen - Das ist die veganfach 2017!

koelnmesse_logo_29052015

Navigation

koelnmesse_ueberblick_11052015

In dieser Rubrik Sonderveröffentlichungen erhalten Sie einen Überblick über die aktuellen Aktivitäten der Kölnmesse. National, über das Messegeschehen in Köln, aber auch die Entwicklung hin zur Kölnmesse 3.0 bis zu den internationalen Aktivitäten. Die Artikel speisen sich aus den Presseveröffentlichungen der Kölnmesse.

Impressum
Sonderveröffentlichungen report-K

Verantwortlich
Redaktion: Andi Goral
Anzeigen: Sven Bersch

Verlag
Atelier Goral GmbH
Körnerstraße 59

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum