Textanzeigen Koelnmesse

Gamescom_13082018_Anzeige

Gamescom 2018: Bühnenprogramm für City-Festival steht fest

Köln | Am letzten Ferienwochenende wird es in der Kölner Innenstadt wieder richtig voll und laut. Dann findet im Rahmen der internationalen Spielemesse eine weitere Ausgabe des City Festivals statt. Nun steht auch das Bühnenprogramm fest.

Wenn die gamescom (offen für alle vom 22. bis 25. August) stattfindet, feiert ganz Köln mit. Auch in diesem Jahr endet die Woche „full of gaming“ mit dem gamescom city festival in der Kölner Innenstadt! Von Freitag, 24. August, bis Sonntag, 26. August, steht die Domstadt wieder ganz im Zeichen von Musik-, Streetfood-, Games-, Info- und Entertainment-Angeboten. Zahlreiche Musik-Acts, ein Street-Food-Markt, der kulinarische Köstlichkeiten aus aller Welt bietet, und unzählige Aktionen für Groß und Klein, machen das gamescom city festival auch 2018 wieder zum Anziehungspunkt für Gäste und Bewohner der Rheinmetropole. Der Eintritt ist kostenfrei! Das gamescom city festival ist ein Veranstaltungsprojekt der Media Kultur Köln GmbH in Kooperation mit der prime entertainment GmbH. Das Festival wird gefördert durch die Stadt Köln und die Koelnmesse GmbH.

Ob nationale Top-Acts oder kölsche Bands: Auf dem gamescom city festival ist für jeden Musikgeschmack etwas dabei. Das Programm für die beiden Bühnen auf dem Hohenzollernring und auf der porta-Bühne am Rudolfplatz steht fest. Neben den „Fünf Sterne Deluxe“ sind unter anderem die Auftritte von „Kettcar“, „Querbeat“, „Kasalla“, „Das Lumpenpack“, „Team Rhythmusgymnastik“ und „Alte Bekannte“ als Highlights fest eingeplant.

TOGGO TOUR auf dem Kölner Neumarkt

Die kleinen Besucher des gamescom city festivals dürfen sich besonders auf den Besuch der TOGGO TOUR von SUPER RTL auf dem Neumarkt freuen. Mit im Gepäck hat die TOGGO TOUR wieder eine fantastische Bühnenshow, hochkarätige Live-Acts, Meet & Greets und Fernsehen zum Mitmachen. Am 25. und 26. August haben Kinder die Möglichkeit, das gesamte Tour-Gelände zu erkunden, ihre Lieblingsstars aus dem Fernsehen zu treffen, tolle Bands live zu erleben oder an einem der zahlreichen Workshops teilzunehmen.

Streetfood-Markt: für jeden Geschmack

Nach der großen Resonanz der vergangenen Jahre wird beim gamescom city festival neben den Musik-Acts und weiteren Info- und Entertainmentangeboten auch das Thema „Streetfood“ erneut zum Zuge kommen. Mehr als 30 Food-Trucks entlang des Hohenzollernrings, im Bereich des Rudolfplatzes und auf dem Neumarkt versorgen die Besucher mit kulinarischen Köstlichkeiten aus aller Welt.

Auf dem Street-Food Markt ist definitiv für jeden Geschmack etwas dabei! Der DJ Truck von Red Bull wird zudem dafür sorgen, dass dieses kulinarische Angebot vor Beginn des Bühnenprogramms auch musikalisch begleitet wird.

Startups präsentieren sich am Festivalsonntag

Wenn am Festivalsonntag nahezu ausschließlich Kölner Künstler und Bands das Musikprogramm gestalten, werden sich an diesem „Kölntag“ erstmals auf der Festivalmeile auch Startups und Unternehmensgründer präsentieren. Ziel ist es, jungen Gründerinnen und Gründern mit Bezug zur Games-Branche und/oder mit Relevanz für ein solches Festival, wie beispielsweise im Bereich „Food&Beverages“ die Möglichkeit zu geben, ihre Netzwerke auszubauen, ihre jeweiligen Produkte schneller bekannt zu machen und neue Kunden sowie Partner kennenzulernen.

Das Bühnenprogramm im Überblick:

Freitag, 24.08.18:
Bühne am Hohenzollernring:
20:35 Uhr: Fünf Sterne Deluxe
18:50 Uhr: Antilopen Gang
18:00 Uhr: Jomo

porta-Bühne am Rudolfplatz:
Lagerfeuer Deluxe All Stars
21:00 Uhr: Das Lumpenpack
20:00 Uhr: Dan O’Clock
18:50 Uhr: Juri
18:00 Uhr: Corinna Bahia

Samstag, 25.08.18:
Bühne am Hohenzollernring:
21:15 Uhr: Kettcar
19:25 Uhr: Tonbandgerät
18:00 Uhr: Fortuna Ehrenfeld

porta-Bühne am Rudolfplatz:
20:15 Uhr: Team Rhythmusgymnastik
19:00 Uhr: Planschemalöör
18:00 Uhr: Andi Teller

Sonntag, 26.08.18:
Bühne am Hohenzollernring:
21:00 Uhr: Querbeat
19:15 Uhr: Kasalla
17:30 Uhr: Cat Ballou

porta-Bühne am Rudolfplatz:
20:10 Uhr: Alte Bekannte
17:30 und 19:30 Uhr: Reim in Flammen

Zurück zur Rubrik Koelnmesse

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Koelnmesse

koelnmesse_17022019

Hohes Verkehrsaufkommen zur didacta – die Bildungsmesse Verkehrsinformation: Stadt Köln und Koelnmesse rechnen vom 19. bis 23. Februar 2019 mit vollen Straßen – insbesondere rund um das Messegelände.

koelnmesse_18032018

Köln | Die weltweit größte und wichtigste Messe für Süßwaren und Snacks präsentiert rund 1.700 Anbieter aus 73 Ländern. Damit nimmt auch die Ausstellungsfläche auf dem Gelände der Kölnmesse weiter zu. Auf die Besucherinnen und Besucher wartet Ende Januar kommenden Jahres ein wahres Feuerwerk süßer Überraschungen.

koenlnesse_sb_03122018

Köln | Imaging-Industrie und Koelnmesse beschließen neuen Startpunkt für den Jahresturnus

koelnmesse_logo_29052015

Navigation

koelnmesse_ueberblick_11052015

In dieser Rubrik Sonderveröffentlichungen erhalten Sie einen Überblick über die aktuellen Aktivitäten der Kölnmesse. National, über das Messegeschehen in Köln, aber auch die Entwicklung hin zur Kölnmesse 3.0 bis zu den internationalen Aktivitäten. Die Artikel speisen sich aus den Presseveröffentlichungen der Kölnmesse.

Impressum
Sonderveröffentlichungen report-K

Verantwortlich
Redaktion: Andi Goral
Anzeigen: Sven Bersch

Verlag
Atelier Goral GmbH
Körnerstraße 59

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >