Textanzeigen Koelnmesse

koelnmesse_18032018b

In drei Tagen um die Welt: Die h+h cologne 2018 präsentiert internationale Trends der DIY-Branche

Vom 23. bis 25. März 2018 ist während der h+h cologne, der international führenden Fachmesse für Handarbeit & Hobby, die Kreativ-Branche aus aller Welt in Köln zu Gast. Dabei setzt die Messe ihren Erfolgskurs der vergangenen Jahre fort. 433 Aussteller aus 45 Nationen präsentieren brandneue Produkte, Trends und Kollektionen für 2018/2019. Damit ist die h+h cologne die weltweit größte Orderplattform dieser Art. Sie fokussiert internationale Aspekte des Handarbeitsmarktes und greift aktuelle Themen am Point of Sale auf, um dem Handel kundenorientierte Businesskonzepte an die Hand zu geben.

Die schwedische Glücksformel

So feiert aktuell der neue Lifestyle-Trend Lagom aus Schweden einen Hype. Fans wollen ein Zeichen gegen Schnelllebigkeit und Übertreibung setzen, suchen nach Entschleunigung, innerer Balance, Geborgenheit und Zufriedenheit. Auch Handarbeiten und DIY sind Trend und treffen diesen Nerv. Hedi Ehlen, Geschäftsführerin der Prym Consumer Europe GmbH, unterstreicht: "Die Liebe zur Handarbeit als Ausgleich zur digitalen Welt nimmt immer mehr zu!". So folgen auch die aktuellen Produktpräsentationen der Aussteller den Themen Nachhaltigkeit und Natürlichkeit: Knöpfe sind beispielsweis aus Perlmutt, Steinnuss oder Flüssigholz, Stoffe und Garne aus Leinen oder Hanf. Und bei "Slow Wool" stehen Produktursprung und Herkunft der Tiere im Mittelpunkt. Vegane Alternativen zu Leder sowie Jersey und Tweed sind trendy. Originell und einfallsreich geht’s weiter mit der Farbe des Jahres 2018: Ultraviolett! Dazu kommen Goldtöne und auch pulverige Varianten wie Green Bay oder Rosé. Bei den Garnen glänzen zudem weiterhin Farbverläufe, Pailletten, Metall- und Glitzereffekte. On Top stehen auch das Selbstbemustern von Stoffen mit diversen Techniken und Batiken sowie tierische Applikationen, insbesondere Libellen, Käfer, Bienen und putzige Lamas. Und als bunte Accessoires für fast alles erleben Tasseln und Pompons ein riesen Comeback!

Handarbeitsmärkte unter der Lupe: Weltweite Inspirationen

Zu den Höhepunkten des Rahmenprogramms gehört - neben der großen Trendmodenschau - die Eventfläche "my lovely livingroom". In diesem Jahr lautet das Motto "Around the world in 3 days", das spezifische Besonderheiten und unterschiedliche Trends der internationalen Handarbeitsmärkte thematisiert. Rund um den Globus führt auch das Workshop-Programm, das klassische Fertigkeiten in neuem Licht erstrahlen lässt, aber auch exotische Trends aus fernen Ländern zu uns holt und Fachhändlern Konzepte für Kundengewinnung und -bindung bietet. Aus Indien kommt beispielsweise die revolutionäre DIY-Technik "Button Masala", mit deren Hilfe sich Kleidung und Accessoires ohne Nähte knüpfen lassen. Von Indien geht‘s weiter nach Japan mit den Stick-Techniken Boro, Sashiko und Yubinuki. Bei Letzterer entfalten japanische Nähringe z.B. als Fingerring oder Kettenanhänger ihre Pracht. Sowohl das Betrachten als auch das Fertigen erzeugen, so die japanische Theorie, innere Gelassenheit. Alles lagom! Auch "Gesünder leben dank Handarbeit" von Dr. Edda Jaleel passt perfekt ins Programm. Die Wissenschaftsjournalistin und Neurowissenschaftlerin bestätigt: "Häkeln und Stricken ist viel mehr als kreative Arbeit. Erst wenige Spezialisten haben in den letzten Jahren zu diesem Thema geforscht. Heute ist wissenschaftlich belegt, dass Handarbeiten stressabbauend und entspannend wirken und darüber hinaus ganzheitlich Geist, Körper, Seele und Sinne trainieren."

Digitale Welt im Fokus: Expertenwissen pur

Die Handarbeits-Szene profitiert von einer aktiven Gemeinschaft aus Bloggern und lebendigen Communities, die DIY als gemeinsames Erlebnis zelebrieren: "Kreative müssen heute nicht mehr alleine in ihrem stillen Kämmerlein werkeln. Sie finden rasch Gleichgesinnte, können sich vernetzen, austauschen, treffen und gegenseitig inspirieren", weiß Wenke Heuts, Pressesprecherin von DaWanda. So wird Handarbeit international zu einem Thema, das verbindet. Eine Herausforderung für Industrie und Handel, um Konsumenten auf allen Wegen inklusive Online-Angeboten und Social Media optimal zu bedienen. Hier gibt es Wissenswertes von den Talk-Referenten bei "my lovely livingroom": Dabei ist u.a. Harm-Jörg Heikens, Director Sales & Business Development bei DaWanda, mit "Im Internet ist alles messbar – die optimale Online-Marketingstrategie". Auch die Medienwissenschaftlerin und Facebook-Botschafterin Mikaela Ioannou ist mit „Social Media als Chance für den Einzelhandel“ zu Gast. Sie weiß, wie sich guter Content auf Kaufverhalten und Umsatz auswirkt. Darüber hinaus ist Professor Dr. Ingo Markgraf mit dem Vortrag "Generation Y – wer und wie sind diese Digital Natives?" vertreten.

Weltrekord mit Amigurumis: 10.000 Fußballfans für guten Zweck

Last but not least wollen die Häkelhelden, inspiriert von der Fußball-WM 2018, mit 10.000 Amigurumis - Figuren, die mit der beliebten japanischen Strick- oder Häkelkunst hergestellt werden - ein ganzes Fußballstadion füllen und damit einen Weltrekord aufstellen. Auf der h+h cologne ist ein Teil des Stadions zu sehen, das komplette gefüllte Stadion soll zur WM im Juni 2018 präsentiert werden. Nach der WM werden die kleinen Figuren weiter für Freude sorgen. Denn dann werden sie an Kinder in sozialen Einrichtungen übergeben.

Ob Inspiration durch internationale Unterschiede oder die Trendentwicklungen bei Produkten, Materialien und Techniken: Die h+h cologne wartet mit vielen tollen Produkten, bunten Themenfeldern und interessanten Experten vom 23. bis zum 25. März 2018 auf ihre Besucher. Die h+h cologne 2018 ist nur für Fachbesucher geöffnet.

Zurück zur Rubrik Koelnmesse

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Koelnmesse

koelnmesse_17022019

Hohes Verkehrsaufkommen zur didacta – die Bildungsmesse Verkehrsinformation: Stadt Köln und Koelnmesse rechnen vom 19. bis 23. Februar 2019 mit vollen Straßen – insbesondere rund um das Messegelände.

koelnmesse_18032018

Köln | Die weltweit größte und wichtigste Messe für Süßwaren und Snacks präsentiert rund 1.700 Anbieter aus 73 Ländern. Damit nimmt auch die Ausstellungsfläche auf dem Gelände der Kölnmesse weiter zu. Auf die Besucherinnen und Besucher wartet Ende Januar kommenden Jahres ein wahres Feuerwerk süßer Überraschungen.

koenlnesse_sb_03122018

Köln | Imaging-Industrie und Koelnmesse beschließen neuen Startpunkt für den Jahresturnus

koelnmesse_logo_29052015

Navigation

koelnmesse_ueberblick_11052015

In dieser Rubrik Sonderveröffentlichungen erhalten Sie einen Überblick über die aktuellen Aktivitäten der Kölnmesse. National, über das Messegeschehen in Köln, aber auch die Entwicklung hin zur Kölnmesse 3.0 bis zu den internationalen Aktivitäten. Die Artikel speisen sich aus den Presseveröffentlichungen der Kölnmesse.

Impressum
Sonderveröffentlichungen report-K

Verantwortlich
Redaktion: Andi Goral
Anzeigen: Sven Bersch

Verlag
Atelier Goral GmbH
Körnerstraße 59

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >