Textanzeigen

rfhanzeige_12_06_17

RFH startet Deutschlands ersten Master-Studiengang „User Experience Desgin“

Köln | Die Digitalisierung nimmt im Alltag, aber auch im Berufsleben, immer stärker zu. Darauf reagiert die Rheinische Fachhochschule (RFH) in Köln: Zum Wintersemester 2017/18 startet ein neuer Master of Arts Studiengang „User Experience Design“. User Experience Designer entwickeln und gestalten digitale Produkte mit interaktiven Schnittstellen, also mit Interfaces. Wie genau der viersemestrige Studiengang aussieht, welche Berufsfelder die Studierenden erwartet und welche Voraussetzungen notwendig sind, erfahren Sie im Interview mit Professorin Marie-Susann Kühr, Studiengangsleitung Mediendesign Berufsbegleitend und User Experience Design.

Rheinische Fachhochschule Köln startet den bundesweit ersten Masterstudiengang „User Experience Design“

Zum Wintersemester 2017/18 startet bundesweit der erste Masterstudiengang „User Experience Design“ (M.A.) an der Rheinischen Fachhochschule Köln (RFH). Der viersemestrige anwendungsorientierte Studiengang bildet zum Experten für die Gestaltung von Interfaces aus. User Experience Designer entwickeln und gestalten anspruchsvolle digitale Produkte mit interaktiven Interfaces. Sie optimieren die Gestaltung aller digitaler Produkte und Services. Dabei stehen die Nutzer eines Produktes oder Services im Mittelpunkt der Betrachtung.

User Experience Designer sind besonders gefragt auf dem Arbeitsmarkt. Sie arbeiten nahezu für alle Branchen, sowohl für Agenturen als auch für Unternehmen in den Bereichen Sport, Unterhaltung, Gesundheitsmarkt, E-Commerce bzw. Retail, Umwelt und Soziales, Stadtentwicklung, Automotive.

"Die Absolventinnen und Absolventen gestalten digitale Schnittstellen anwendergerecht und userzentriert. Der Bedarf an User Experience Designern ist hoch und wächst stark", erklärt Studiengangsleiterin Prof. Marie-Susann Kühr. Ab sofort sind Bewerbungen für die 25 Studienplätze möglich.

Key Facts

  • Start ab dem Wintersemester 2017/18
  • Vier Semester (120 Credit Points)
  • Kleine Studiengruppen
  • Arbeiten in vielen Branchen möglich
  • Anwendungsorientierte Ausrichtung
  • Staatlich anerkannter Abschluss
  • Innovative Lehr- und Lernformen durch erfahrene Dozenten
  • Promotionsberechtigung bei erfolgreichem Abschluss
  • Die RFH ist Mitglied: Deutsche Gesellschaft für Designtheorie und -forschung (DGTF) und Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.

Weitere Informationen

Zulassungsvoraussetzungen, Inhalte & Module, Berufsbild, Kooperationen und Ausstattung, Kontakte und Bewerbung: http://www.rfh-koeln.de/muxd

Informationsveranstaltungen

Die RFH lädt ein zu Informationsveranstaltungen. Die Studiengangsleiterin stellt den Studienverlauf vor, erläutert Berufsfelder und Aussichten. Im Anschluss besteht die Möglichkeit für individuelle Fragen.

Termine: Dienstag, 20. Juni 2017, 18 Uhr | Dienstag, 11. Juli 2017, 18 Uhr

Weyerstraße 41, 50676 Köln, Raum W110. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kontakt Studienberatung

Jonas Meschut, B.A.
Raum 004, Tel.: +49 (0) 221 20302-624
E-Mail: jonas.meschut@rfh-koeln.de

Kontakt Studiengangsleitung

Prof. Marie-Susann Kühr
E-Mail: kuehr@rfh-koeln.de

Rheinische Fachhochschule Köln

Die Rheinische Fachhochschule Köln (RFH) ist eine staatlich anerkannte Fachhochschule in privater gemeinnütziger Trägerschaft. Sie bietet 18 Bachelor- und 10 Masterstudiengänge Vollzeit, dual und berufsbegleitend an - unter anderem im Fachbereich Medien mit den Bachelor Studiengängen: Medien Design, User Experience Design, Media and Marketing Management sowie mit den Masterstudiengängen Digital Business Management, Bilingualer Master International Marketing and Media Management.

Mit ca. 6.500 Studierenden gehört die Rheinische Fachhochschule Köln zu den größten Bildungsträgern in Köln. Das Studium zeichnet kleine Semestergruppen und ein hohes Maß an Praxisnähe aus, das durch projektbezogenes Arbeiten, branchenerfahrene Dozenten/-innen und durch die enge Zusammenarbeit mit der Wirtschaft erreicht wird.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Zurück zur Rubrik Textanzeigen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Textanzeigen

Weihnachtscircus_22_08_17

Köln | Bereits zum dritten Mal in Folge heißt der Kölner Weihnachtscircus Familien im prächtigen Palastzelt auf das Herzlichste willkommen und lädt ein zu einer mitreißenden und witzigen, vorweihnachtlichen Circus-Show für Herz und Seele. Gut 1.500 Besucher finden pro Vorstellung im Palastzelt an der Zoobrücke Platz, die sich auf insgesamt 37 Shows im Zeitraum vom 09. bis 31. Dezember 2017 freuen dürfen. Karten sind bereits im Vorverkauf erhältlich bei Koelnticket oder 0221/2801. Besondere Ticket-Highlights sind die Angebote zu den Partnertagen: Bei den Vorstellungen am 14. und 15. Dezember sowie am 21. und 22. Dezember ist ein Ticket gültig für zwei Personen.

sk_stifutng_18082017

Ausstellung vom 1. September 2017 – 28. Januar 2018 in Raum 1

Mit dem deutsch-italienischen Ausstellungsprojekt Il deserto rosso now werden Arbeiten von über 30 Künstlerinnen und Künstlern vorgestellt, die sich mit dem einflussreichen Film Il deserto rosso (1964) von Michelangelo Antonioni (1912–2007) auseinandersetzt haben. Der Regisseur zählt international zu den Filmschaffenden, deren maßgebliches Werk von Künstlern und Photographen hoch geschätzt wird. Il deserto rosso (Die rote Wüste), in der Industrieregion um Ravenna entstanden und beeindruckend insbesondere durch die innovative Farbgestaltung, bietet eine Vielzahl an künstlerischen Impulsen speziell für eine photographische Auseinandersetzung.

brueckenlauf_02_08_17

 Köln | Weitersagen! Am 10.09.2017 startet in Köln der 37. Gerolsteiner Brückenlauf des ASV Köln. Die Anmeldung ist geöffnet - hier geht es direkt zur Anmeldung für die Kurz – (ca. 5,5 km) und Langdistanz (ca.15,5 km): Anmeldung für den 37. Gerolsteiner Brückenlauf des ASV Köln am 10.09.2017. Wie in den letzten Jahren mit dem Start- und Zielbereich vor dem Deutschen Sport & Olympiamuseum und dem Schokoladenmuseum geht es auch beim 35. Gerolsteiner Brückenlauf vom Rheinauhafen über die kleine Drehbrücke - über die Severinsbrücke - über die Hohenzollernbrücke - auf der Rheinuferpromenade zur Mülheimer Brücke - auf der Rheinuferpromenade zur Deutzer Brücke - zurück zum Sport & Olympia-/ Schokoladenmuseum.

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS