Textanzeigen

starkregen_23072018_advertroial

Starkregen – Hochwasser – Unwetter – Elementarschäden

Das Hab und Gut gegen Naturgefahren schützen

Der Sommer ist noch heiß und trocken, aber das nächste Gewitter kommt bestimmt. Jeder hat es in der letzten Zeit gemerkt, dass sich Naturgefahren viel häufiger und heftiger auswirken. Starker Wind wird zum Sturm und erreicht oft Orkanstärke. Dächer werden abgedeckt und Bäume knicken wie Streichhölzer um und verwüsten ganze Landstriche. Starkregenereignisse lassen Bäche zu reißenden Flüssen werden, überfluten Straßen, Keller, Tiefgaragen und Wohnungen. Faustgroße Hagelkörner zerschlagen selbst Windschutzscheiben oder Dachziegel und gefährliches Blitzeis bringt nicht nur den Straßenverkehr zum Erliegen. Solche Ereignisse werden zukünftig eher zunehmen als abnehmen sagen Klimaexperten.

Frühwarnsysteme

Inzwischen gibt es zwar zahlreiche Frühwarnsysteme, um drohende Gefahren rechtzeitig zu erkennen und präventive Maßnahmen einzuleiten, trotzdem können die Folgen eines Unwetters für Gebäude und deren Inhalt existenzbedrohend sein. Denn der Staat ist gesetzlich nicht verpflichtet, die bei Naturkatastrophen, wie Hochwasser oder Starkregenereignisse, entstandenen Schäden zu ersetzen. Wer sich selbst nicht ausreichend versichert, trägt deshalb das Risiko, Hab und Gut zu verlieren.

Grundsätzlich gibt es als finanzielle Vorsorge vor den Folgen von Naturgefahren verschiedene Absicherungsmöglichkeiten.

Passende Versicherungen

Eine „klassische“ Wohngebäudeversicherung oder Hausratversicherung, die Schäden durch Sturm/Hagel, Feuer oder Leitungswasser (z. B. Platzen gefrorener Wasserleitungen bei Frost) absichert. Dazu ist als Ergänzung eine Elementarschadenversicherung zu empfehlen. Sie deckt Schäden durch Hochwasser, Starkregen, Schneedruck, Lawinen, Erdrutsch oder Erdbeben ab. Das sind alles so genannte Elementarschäden.

Die Provinzial Versicherung bietet verschiedene Leistungspakete für einen bedarfsgerechten Versicherungsschutz an. Im Rahmen der individuell gestaltbaren Elementardeckung wird insbesondere die Absicherung gegen Starkregen empfohlen. Auch für den Hausrat wird die Absicherung der Elementarrisiken immer wichtiger. Daher bietet die Provinzial Rheinland auch in der Hausratversicherung eine entsprechende Absicherung an, wie den Baustein StarkregenPlus. Die Provinzial Rheinland hat ein großes Spektrum an Versicherungen im Sortiment.

Weitere Informationen zur Starkregenversicherung hier.

Zurück zur Rubrik Textanzeigen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Textanzeigen

KrewelshofFood5_ad

Jeden Sonntag im Februar gibt es zu den normalen Frühstücksvariationen zusätzlich ein Karnevals-Frühstück auf dem Krewelshof in Lohmar und in der Eifel. Am 8. Februar ist auch Zeugnistag beim Krewelshof. Der Hofmarkt ist ganzjährig geöffnet.

bild2019karneval_web

Das Karnevalsmotto in Köln heißt in der diesjährigen Session „Uns Sproch es Heimat”.

Die Karnevalssitzungen, Kostümsitzungen und Karnevals-Partys sind in vollem Gange und täglich finden Veranstaltungen rund um den Karneval statt bis zum Aschermittwoch am 06.03.2019.

firmenlauf_12_05_17_ad

Am 9. Mai 2019 startet die zwölfte Ausgabe der wohl größten „Betriebsfeier“ des Rheinlands am Fühlinger See

„Run as you are“ oder „loof wie de bess“. Es ist völlig egal wie man läuft, ob auf Bestzeitenjagd, Arm in Arm mit den KollegInnen oder rückwärts im Tauchanzug. Beim großen Business-Fun-Event in der Region ist die Hauptsache, das man Spaß hat. Auf der After Run Party kann man dann immer noch erzählen, wie unfassbar schnell oder elegant man die 5,7 km rund um den Fühlinger See absolviert hat. Der zwölfte Lauf in Köln macht das Dutzend jetzt voll. Wie in den vergangenen Jahren kann man natürlich auch wieder verkleidet teilnehmen.

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >