Titelthemen

d_flagge_pixabay_01062020

30.679 Menschen 2019 in NRW eingebürgert

Köln | Die Einbürgerungszahlen sind 2019 in Nordrhein-Westfalen um 10 Prozent gestiegen, teilte das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration mit.

In 2018 bürgerte NRW 27.649 Menschen ein, in 2019 sind es 3.030 mehr. Der Wert von 2019 ist der höchste Wert seit zehn Jahren. Den größten Zuwachs verzeichnete das Ministerium bei Menschen aus Großbritannien mit 3.850 Personen. Integrationsminister Joachim Stamp in einer schriftlichen Erklärung: „Nordrhein-Westfalen ist ein weltoffenes Land und diese gesellschaftliche Vielfalt macht uns stark. Ich freue mich, dass sich so viele Menschen zu uns und unseren Werten bekennen. Gerade mit Blick auf die eingebürgerten Briten ist es ein wichtiges Zeichen, dass sie sich für die Unionsbürgerschaft entschieden haben. Denn unsere Zukunft liegt ganz klar in Europa.“

Im Jahr 2019 wurden zudem 1.314 Menschen aus Syrien, 1.165 aus dem Iran, 4.529 aus der Türkei, 1.646 aus dem Irak und 1.345 aus Polen eingebürgert.

Zurück zur Rubrik Titelthemen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Titelthemen

screenshot_vogelneu

Köln | Die Stadt Köln hat ein Presseamt. Dieses leitet Alexander Vogel und er ist Pressesprecher von Kölns Oberbürgermeisterin. Am Dienstag, 30. Juni meldete Vogel auf seinem als „Privat hier“ gekennzeichneten Twitter Account um 12:26 Uhr, dass sich eine Person beim Gesundheitsamt meldete, weil bei ihr die Corona-Warn-App angeschlagen habe. Die offizielle Pressemitteilung folgte dann erst um 16:33 Uhr. Im Netz wird Vogel dafür gefeiert und sogar von Jan Böhmermann retweetet. Aber ist das rechtens?

maske_pixabay_05072020

Schwerin | Mecklenburg-Vorpommern will die Maskenpflicht im Handel abschaffen. "Wenn das Infektionsgeschehen so gering bleibt, sehe ich keinen Grund, länger an der Maskenpflicht im Handel festzuhalten", sagte Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) der "Welt am Sonntag". Glawe geht davon aus, dass das Kabinett in Schwerin in seiner Sitzung am 4. August das Ende der Maskenpflicht im Einzelhandel beschließen wird.

bahnhof_pixabay_05072020

Berlin | Jeder fünfte Bahnhof in Deutschland ist für Kinderwagen, Senioren und Rollstuhlfahrer nicht oder nur schwer zugänglich: Laut Bundesverkehrsministerium sind mehr als 1.000 der rund 5.700 Bahnhöfe der Deutschen Bahn derzeit nicht barrierefrei, geht aus einer Antwort des Ministeriums auf eine Anfrage der FDP hervor, über die die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" in ihren Sonntagausgaben berichten. Das entspricht 22 Prozent aller Bahnstationen. Demnach betreiben das Staatsunternehmen und seine Ableger rund 5.700 Bahnhöfe in Deutschland.

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >