Titelthemen

Elektro-Premiere im Kölner Rosenmontagszug 2019

Köln | Zum ersten Mal werden im Zoch drei Street-Scooter als Bagagewagen von Ford unterwegs sein. Der Kölner Autobauer stellt insgesamt 70 Fahrzeuge für die Karnevalisten.

 

Liebevoll „Weltkugel“ wurde eines der ersten Fahrzeuge von Ford genannt, mit dem ein Kölner Dreigestirn im jecken Treiben unterwegs war – das war der Ford 15 M. Heute sind es Ford Galaxy, die Prinz Marc I., Bauer Markus und Jungfrau Catharina zu den rund 300 Terminen bringen. Auch das Festkomitee mit seinem Präsidenten, das Kinderdreigestirn und der Rosenmontagszug mit seinen Bagagewagen profitieren von der ps-starken Unterstützung des Kölner Autobauers und das seit 69 Jahren. In diesem Jahr sind es insgesamt 70 Fahrzeuge, mit denen Ford die Jecken mobil macht. Sieben davon dienen dem Dreigestirn und dem Festkomitee als motorisierte Unterstützung.

„Unsere Wagen sind vieles zugleich – Transportmittel, Umkleide, Maske, Wohn- und Esszimmer und vor allem auch ein Rückzugsraum“, sagt FK-Präsident Christoph Kuckelkorn bei der offiziellen Wagenübergabe am Mittwochmittag im Karnevalsmuseum am Maarweg. Neu ist in diesem Jahr, dass drei der Bagagewagen im Zoch E-Mobile sind. Ford stellt bei den insgesamt 58 Bagagewagen drei der in Köln hergestellten Street-Scooter Work XL, die für eine gute Versorgung mit Kamelle und Strüßjer sorgen sollen – eine Premiere in der 196-jährigen Geschichte des Kölner Zochs. Beim großen Umzug sind insgesamt 70 Ford-Beschäftigte ehrenamtlich als Fahrer und Mechatroniker im Einsatz.

„Die Street-Scooter wären wegen ihrer Geräumigkeit eine Alternative für die Tollitäten ganz gemäß des Volkslieds 'Hoch auf dem gelben Wagen'“, sagt Ford-Chef Gunnar Herrmann – aber auch der Galaxy mache das Dreigestirn glücklich, wenn es in der Session zu den zahlreichen Terminen eile. In Erwägung gezogen wurde vom Prinzenführer Rüdiger Schlott auch schon Mustangs für seine drei Narrenherrscher und ihre Equipe. „Wir haben auch das ernsthaft überlegt, aber angesichts der Diskussionen um Pferde im Zoch wollten wir da nicht noch mehr Wildtiere ins Spiel bringen“, sagt der Ford-Chef – wobei Jungfrau Catharina durchaus ihr Interesse an den wilden Mustangs bekundete.

Zurück zur Rubrik Titelthemen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Titelthemen

miss_saigon_steppi_21022019

„Miss Saigon“-Hauptdarsteller besuchen Daniel Gottschlich im „Ox & Klee“ im Rheinauhafen.

Köln | Noch bis zum 3. März ist das Erfolgsmusical „Miss Saigon“ zu Gast in Köln. Am Donnerstagmittag besuchten vier der Hauptdarsteller das bekannte Gourmetrestaurant „Ox & Klee“ im Rheinauhafen und begaben sich auf eine kleine kulinarische Reise. Im Kranhaus wurden sie von Sternekoch Daniel Gottschlich empfangen, der den Künstlern einen Einblick in seine exklusive Küche gab. Für Bewunderung bei den Gästen sorgte der spektakuläre Blick auf den Jachthafen vom Restaurant aus und auf den Rhein von der Küche aus.

Berlin | Der Bundestag hat den Kompromiss zum Digitalpakt für Schulen abgesegnet. 574 und damit die nötige Zwei-Drittel-Mehrheit der Abgeordneten bestätigte am Donnerstagnachmittag in einer namentlichen Abstimmung den vom Vermittlungsausschuss ausgehandelten Vorschlag, durch den die Artikel 104c, 104d, 125c und 143e des Grundgesetzes geändert werden sollen. 74 Parlamentarier stimmten dagegen.

btagDeutscher-BundestagMarc-SteffenUnger9917

Berlin | Der Bundestag hat die umstrittene Reform des Werbeverbots für Abtreibungen auf den Weg gebracht. In einer namentlichen Abstimmung stimmten am Donnerstag 371 Abgeordnete für den Gesetzentwurf von Union und SPD. 277 Parlamentarier stimmten dagegen, 4 Abgeordnete enthielten sich.

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >