Titelthemen

trump_23012017

Thomas Baumgärtel „Trump“, 2016, Spraylack auf Metall, 50 x 100 cm,
Werksverzeichnis-Nr. 1973 (in Privatsammlung)

Trump Bildniss nicht veröffentlicht - Bananensprayer kritisiert Twitter und wirft dem Netzwerk "Zensur" vor

Köln | Der Kölner Bananensprayer Thomas Baumgärtel hat ein Bild geschaffen auf dem der neue US-Präsident Donald Trump mit einer Banane im Mund dargestellt ist. Jetzt schreibt der Künstler: "Twitter verbietet bzw. zensiert ein Bild von mir, auf dem ich Donald Trump als Affen dargestellt habe, das ich zur Verwendung einer Öffentlichkeits-Kampagne auf Twitter benutzen wollte."

Das Bild habe ein Sammler aus dem Ruhrgebiet gekauft, so Baumgärtel, und sei am Tag der Inauguration von Präsident Trump von seinem Solinger Galeristen Dirk Balke aus dem Atelier abgeholt worden.

bananenspryer_vs_twitter_23012017

Diese Antwort schickte Twitter an @bananensprayer, so Baumgärtel in seiner Presseerklärung

Twitter hatte dem Künstler geschrieben: "@bananensprayer, Ihr Tweet wurde nicht zur Verwendung in Ihrer Kampagne auf Twitter Ads genehmigt. Wir haben entschieden, dass der folgende Tweet nicht in Ihre Kampagnen auf Twitter Ads aufgenommen werden kann: https://twitter.com/bananensprayer/status/822536454228344833 / Diese Entscheidung beruht auf der folgenden Richtlinie für Twitter Ads: Hass, heikle Themen und Gewalt / Details zu dieser Richtlinie finden Sie unter https://support.twitter.com/adspolicy/sensitive."

Zurück zur Rubrik Titelthemen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Titelthemen

sterck_FDP_24112020

Köln | Wie sehen die demokratischen Ratsfraktionen die Corona-Krise und deren Auswirkung auf den städtischen Haushalt, wollte diese Internetzeitung von den Fraktionsvorsitzenden wissen. Ralph Sterck, Fraktionsvorsitzender der FDP-Ratsfraktion zur Corona-Krise in Köln und den Auswirkungen auf den städtischen Haushalt. Zur Situation sagt Sterck: "Dies und welche in unsere Hand gegebenen Instrumente wir zur Linderung der Krise anwenden, ist sicherlich ein Bedürfnis auch aus der Kölner Bevölkerung, dem wir gerecht werden müssen."

shopping_pixabay_24112020

Köln | aktualisiert | Das Land Nordrhein-Westfalen erhält die nächste Absage vom 13. Senat des Oberverwaltungsgerichts des Landes Nordrhein-Westfalen (OVG NRW). Das Gericht versagt nach einer Klage der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi, die Öffnung der Läden in NRW an den Adventssonntagen und dem 3. Januar 2021. Betroffen sind die Sonntage 29. November, 6., 3., 13. und 20. Dezember.

quarantaene_pixabay_24112020

Berlin | Bund und Länder wollen die Quarantänezeit für Kontaktpersonen von Corona-Infizierten von 14 Tagen auf 10 Tage verkürzen. "Wir wollen die Quarantäne verkürzen, ohne ein zusätzliches Risiko einzugehen", sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochausgaben). "10 Tage Quarantäne mit Schnelltest am Ende ist genauso sicher wie 14 Tage Quarantäne ohne Test."

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >