Wirtschaftsnachrichten

avgkoeln1_16_01_17

Köln | Die AVG Ressourcen Köln hat um ihren Standort Niehl in den vergangenen Monaten ein Nahwärmenetz für fünf Gebäudekomplexe errichtet, das Wärme für Heizungen und Warmwasser bereitstellt. Dafür investierte die AVG Köln rund 700.000 Euro. Betrieben wird das Nahwärmenetz über einen Holzhackschnitzelkessel, der mit Recyclinghackschnitzel aus unbehandeltem Altholz befeuert wird. So spart das Unternehmen jährlich 485 Tonnen CO2 ein. Am heutigen Dienstagmittag hat die KlimaExpo.NRW dafür der AVG Ressourcen eine Urkunde überreicht.

Berlin | Die kommunalen Energieversorger in Deutschland werden in Zukunft enger zusammenrücken müssen, um bestehen zu können. Neben Kooperationen von Stadtwerken untereinander wird auch die Zusammenarbeit mit branchenfremden Partnern eine wachsende Rolle spielen. Das ist das Ergebnis der Studie "Stadtwerke 2030", über welche das "Handelsblatt" (Dienstagsausgabe) berichtet.

20_euro_detail_30032105

Berlin | Rund 63 Prozent der Söhne in Deutschland haben ein höheres Arbeitseinkommen als ihre Väter. Das ist ein zentrales Ergebnis einer Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft, die am Montag vorgestellt wurde. Besonders deutlich fallen die Ergebnisse am unteren Ende der Einkommensskala aus: Rund 90 Prozent der Söhne von Vätern aus dem niedrigsten Einkommensviertel erreichen ein höheres Einkommen.

Berlin | Führende europäische Ökonomen rechnen damit, dass Frankreich Deutschland in den kommenden Jahren bei der Wachstumsdynamik überholen wird. "Frankreich hat ein goldenes Jahrzehnt vor sich und wird Deutschland schon bald als Wachstumslokomotive an der Spitze der Währungsunion ablösen", sagte Holger Schmieding, Chefökonom von Berenberg, der "Welt am Sonntag".

Berlin | Kommunen sollten nach Ansicht der Denkfabrik "Agora Energiewende" Geld für die Windräder auf ihrem Gemeindegebiet erhalten. Damit sollten Bürger besänftigt werden, die gegen Windanlagen in der Nähe ihrer Wohnorte kämpfen. Das berichtet der "Spiegel" in seiner am Samstag erscheinenden Ausgabe.

immcologne3_12_01_17

Köln | Vor dem Start der Internationalen Möbelmesse (imm) 2018 stellt die Kölnmesse die neusten Trends vor. Demnach sei besonders die Individualität und Nachhaltigkeit gefragt, aber auch die Gemütlichkeit spiele eine wichtige Rolle. Durch die Digitalisierung gewinne auch „Smart Home“ immer mehr an Bedeutung in den eignen vier Wänden. Am Montag, 15. Januar, haben zunächst nur Fachbesucher Zutritt. Vom 19. bis zum 21. Januar kann sich jeder über die neusten Trends der Möbelwelt auf der imm Cologne 2018 informieren.

geld

Wiesbaden | Im Oktober 2017 haben die deutschen Amtsgerichte 1.637 Unternehmensinsolvenzen gemeldet: Das waren 1,0 Prozent mehr als im Oktober 2016, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag mit. Im Wirtschaftsbereich Handel gab es im Oktober 2017 mit 300 Fällen die meisten Unternehmensinsolvenzen. 267 Insolvenzanträge stellten Unternehmen des Baugewerbes.

07

Wiesbaden | Im Jahr 2017 sind in Deutschland 1,1 Prozent mehr Zigaretten versteuert als im Vorjahr. Die Menge des versteuerten Pfeifentabaks stieg deutlich an (+ 28,7 Prozent), teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag mit. Dazu gehören neben traditionellem Pfeifentabak auch Wasserpfeifentabak und neuartige Pfeifentabakprodukte.

ksta_streik_11_01_17

Köln | Der vorsichtige Optimismus der Arbeitnehmer-Vertreter wurde enttäuscht: Ohne Ergebnis endete die 7. Verhandlungsrunde im Tarifstreit bei der Rheinischen Redaktionsgemeinschaft (RGG) am Mittwoch in Köln. Ein Kompromissangebot der beiden Journalisten-Gewerkschaften DJU und djv wurde vom Arbeitgeber abgelehnt.

Köln | Die IG Metall Köln-Leverkusen berichtet von Warnstreikaktionen in den Betrieben NKT, Waggonwerk Brühl, SKF Sealing Solutions, Federal-Mogul Powertrain, Siemens (Frohnhofstr.), und Ford-Werke Merkenich. Auch die Nachtschicht von Deutz war von Dienstag auf Mittwoch im Warnstreik. Über 2.000 Menschen waren im Warnstreik.

Berlin | Das Bundeswirtschaftsministerium wird nicht am Weltwirtschaftsforum in Davos teilnehmen. Das teilte das Ministerium am Mittwoch auf Anfrage des "Handelsblatts" mit. Die Veranstaltung im Schweizer Wintersportort gilt als wichtiger Treffpunkt für Spitzenpolitiker, Wirtschaftsvertreter und Wissenschaftler.

Frankfurt/Main | Für das Bankhaus Metzler mit einer Firmengeschichte von über 330 Jahren sind Bitcoins als Anlage kein Thema. Das sagten Senior-Chef Friedrich von Metzler und sein Partner Emmerich Müller dem "Handelsblatt". "Wir investieren nur in Anlagen, von denen wir glauben, dass sie einer rationalen Bewertung unterliegen."

wohnungsbau_07012015

Berlin |aktualisiert | Der Boom beim Neubau von Wohnungen in Deutschland geht zu Ende. Damit rechnet das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in seiner neuen Prognose für das Bauvolumen, über die die "Süddeutschen Zeitung" (Mittwochsausgabe) berichtet. "Im Wohnungsbau kündigt sich das Ende des Neubaubooms an", heißt es in der Studie des DIW, die das Berliner Institut jedes Jahr im Auftrag des Bundesbauministeriums und des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung erstellt.

Berlin | Union und SPD wollen den flächendeckenden Ausbau eines Gigabit-Datennetzes in Deutschland erreichen – bis zum Jahr 2025. "Hierfür werden wir die Erlöse aus der Vergabe der UMTS- und 5G-Lizenzen zweckgebunden bereitstellen", heißt es in einem Papier der Fachgruppe "Wirtschaft, Verkehr, Digitalisierung", über das das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Mittwochsausgaben) berichtet. Die Lizenzvergabe solle mit Ausbauauflagen kombiniert werden, um bestehende Funklöcher zu schließen und 5G dynamisch auszubauen.

Köln | Das Kölner Unternehmen Next Kraftwerke verzeichnet ein starkes Portfoliowachstum auf vier Gigawatt (GW). Das ist eine Zunahme von 1,35 GW.

Report-K Karneval-Livestream

livestream_kasten_03012017

Jeden Tag von Montag bis Freitag von 18:30-19 Uhr eine halbe Stunde Kölner Karneval auf report-K. Nachrichten aus dem jecken Geschehen und Interviews mit Kölner und Karnevalsgesellschaften aus der Region. 

Am Dienstag 16.1. zu Gast am jecken roten report-K Fass:
Amazonencorps Frechen
Treuer Husar blau-gelb
KG Knobelbröder

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum