Wirtschaftsnachrichten

Bundesnetzagentur prüft Briefporto

Berlin | Das im vergangenen Jahr erhöhte Porto der Post für Briefe steht auf dem Prüfstand. Die zuständige Bundesnetzagentur wird sich in der kommenden Woche mit dem aktuellen Portopreis für den Standardbrief befassen, berichtet die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf eigene Informationen. Demnach teilen die Kontrolleure die Bedenken des Bundesverbands Paket und Express Logistik (BIEK) gegen die Rechtmäßigkeit des Portos von 80 Cent je Brief.

dose_pixabay_26092020

Berlin | Das Umweltbundesamt (UBA) verzeichnet eine weitere Zunahme von Einwegverpackungen. "Die Mehrwegquote bei abgefüllten Getränken ist 2018 auf 41,2 Prozent gefallen - und liegt damit noch einmal einen Prozentpunkt unter dem Wert von 2017", sagte UBA-Präsident Dirk Messner den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). "Das zeigt sich auch bei Bier - trotz Pfandpflicht."

Berlin | Nach dem Start des neuen Schuljahres befinden sich derzeit rund 50.000 Schüler in Quarantäne. Das ergab eine Umfrage der "Bild" (Samstagausgabe) bei den zuständigen Ministerien der Länder. Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) warnte davor, die Infektion auf die leichte Schulter zu nehmen: "Diese Zahl zeigt, dass wir nach wie vor mitten in der Pandemie sind und dies bereits wieder voll auf den Schulbetrieb durchschlägt", sagte sie der "Bild".
Noch sei der prozentuale Anteil derer, die in Quarantäne sind, verhältnismäßig gering, gemessen an der Zahl von Millionen Schülern. "Aber wir sollen gewarnt sein. Wir alle haben die Verantwortung, die bekannten AHA-Regeln einzuhalten, damit sich auch die Lage an den Schulen nicht weiter verschärft."

sozialwohnung_pixabay_20022018

Wiesbaden | Die Preise für Wohnimmobilien in Deutschland sind im zweiten Quartal 2020 im Vergleich zum Vorjahresquartal um 6,6 Prozent gestiegen. Die Preise für Wohnungen sowie für Ein- und Zweifamilienhäuser stiegen gegenüber dem Vorquartal um 2,0 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mit. Wohnimmobilienpreise stiegen damit trotz Coronakrise weiterhin sowohl in der Stadt als auch auf dem Land.

moxy_step_23092020

Direkt zur Begrüßung gibt es hier den Höhepunkt

Köln | Wer in das neue Moxy Hotel am Flughafen kommt, muss sich dort erst einmal orientieren. Denn anders als in den meisten Häusern ist hier der Empfang und die Lobby nicht direkt hinter dem Eingang, sondern hoch oben auf der fünften Etage. Und die erweist sich als echter Höhepunkt des Hotelbesuchs, denn von der Dachterrasse fällt der Blick auf dem Kölner Flughafen mit seinem Rollfeld und der Start- und Landebahn. Ebenfalls in der obersten Etage wird das von „Dein Speisesalon“ aus Ehrenfeld betriebene Restaurant seinen Platz finden. Dort können auch Gäste von außen die modernen, regional geprägten Gerichte und den spektakulären Ausblick genießen.

geld_pixabay_23092020

Wiesbaden | Die Reallöhne in Deutschland sind im zweiten Quartal 2020 deutlich gefallen. Der Nominallohnindex lag um 4,0 Prozent niedriger als im Vorjahresquartal, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Die Verbraucherpreise legten im selben Zeitraum um knapp 0,8 Prozent zu.

Berlin | BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang hat das britische Binnenmarktgesetz als "weitere Hiobsbotschaft für Unternehmen auf beiden Seiten des Kanals" bezeichnet.

schule_pixabay_23092020

Berlin | Eltern und Lehrer haben harte Kritik an den Ergebnissen des Schulgipfels im Kanzleramt geübt und davor gewarnt, dass im Fall von erneuten Schulschließungen der Fernunterricht nicht besser sein werde als vor den Sommerferien. "Das war ein Schulgipfel der Ankündigungen", sagte die Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Marlis Tepe, dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Mittwochsausgaben). Die Geduld der Lehrkräfte, Schüler sowie deren Eltern werde mit vagen Verabredungen auf die Probe gestellt.

tesla_pixabay_23092020

Berlin | Politiker von CDU und SPD sowie die IG Metall haben Tesla-Chef Elon Musk mit Blick auf sein geplantes Elektroautowerk in Grünheide bei Berliner vor der Aushebelung von Arbeitnehmerrechten gewarnt. "Tesla darf nicht zu einem zweiten Amazon in Deutschland werden", sagte der Bundesvize des CDU-Sozialflügels (CDA), Christian Bäumler, dem "Handelsblatt" (Mittwochausgabe). "Wenn Elon Musk die deutsche Mitbestimmung und das System der Tarifverträge nicht akzeptieren sollte, schadet er dem sozialen Frieden in Deutschland."

lufthansa_pixabay_21092020

Lufthansa plant weitere Einschnitte

Frankfurt/Main | Die Deutsche Lufthansa plant im Zuge der Coronakrise weitere Einschnitte bei Flottengröße und Personal. Das teilte das Unternehmen am Montag mit. Grund sei, dass sich die Aussichten für den internationalen Luftverkehr in den vergangenen Wochen "deutlich eingetrübt" hätten.

Köln | Zum Ende des Jahres wird Uwe Eichner die städtische Wohnungsbaugesellschaft GAG verlassen. 14 Jahre lang war er Vorsitzender des Vorstandes. Eicher wechselt zu Vivawest in Gelsenkirchen. Die Auflösung des Vertrages erfolgte in gegenseitigem Einvernehmen. Die GAG verpflichtete ein erfahrenes Personalberatungsbüro mit der Suche nach einer Nachfolgerin oder einem Nachfolger.

Berlin | Dokumente aus einem Daten-Leak des US-Finanzministeriums offenbaren gravierende Probleme bei der Bekämpfung von Geldwäsche rund um den Globus. Banken aus aller Welt sollen über Jahre hinweg Geschäfte mit hochriskanten und teils kriminellen Kunden abgewickelt haben, so eine gemeinsame Recherche zahlreicher Medien-Partner, die am Sonntag unter dem Namen "Fincen-Files" veröffentlicht wurde und die auf tausenden Seiten geheimer Geldwäsche-Verdachtsmeldungen beruht. Trotz strenger Regularien sollen Geldhäuser mutmaßliche Mafiosi, Millionenbetrüger und sanktionierte Oligarchen als Kunden akzeptiert und für diese Überweisungen in Milliardenhöhe ausgeführt haben, berichtet das Recherche-Netzwerk.

Köln | Bei Ineos im Köln Norden wird mit Hochdrucksystemen gearbeitet. Deren Systeme verfügen daher über sogenannte Berstscheiben, Scheiben die sich selbst zerstören, wenn der Druck in der Anlage zu groß wird. Es handelt sich um einen Sicherheitsautomatismus. Mehrere dieser Scheiben barsten gestern seit 19:44 Uhr.

Berlin | Der Vorsitzende des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, Lars Feld, erwartet keine dramatische Verschlechterung des Arbeitsmarktes durch die Coronakrise. Der sogenannte Wirtschaftsweise kritisierte die Verlängerung des Kurzarbeitergeldes bis Ende nächsten Jahres. "Es bringt nichts, Arbeit und Kapital in Unternehmen zu binden, die kein tragfähiges Geschäftsmodell mehr haben", sagte der Ökonom der "Welt" (Samstagausgabe).

Berlin | Deutsche Unternehmen zeigen beim neuen 5G-Mobilfunk wachsendes Interesse an firmeneigenen Netzen. Das berichtet der Focus unter Berufung auf die Bundesnetzagentur. Demnach sind bislang 78 Anträge für sogenannte Campus-Netze eingegangen.

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum