Wirtschaftsnachrichten

kleiderbuegel_04072015

Düsseldorf | Die Gewerkschaft Verdi hat die Pläne der neuen schwarz-gelben Landesregierung in Nordrhein-Westfalen für eine Liberalisierung der Ladenöffnung an Sonntagen erneut scharf kritisiert. "Wir werden prüfen, ob die Pläne der neuen nordrhein-westfälischen Landesregierung verfassungsgemäß sind und kritisieren die geplante Verdoppelung der Sonntagsöffnungen", sagte Stefanie Nutzenberger, das für Handel zuständige Mitglied des Verdi-Bundesvorstands, der "Welt" (Samstagsausgabe). Laut Koalitionsvertrag von CDU und FDP sollen Geschäfte im Land künftig an bis zu acht Sonntagen im Jahr öffnen dürfen.

Offenburg | Burda-Chef Paul-Bernhard Kallen hat die "gnadenlose Plattform-Ökonomie" von US-Internet-Konzernen wie Google und Facebook scharf kritisiert. Deren Geschäftsgebaren könne "dazu führen, dass es am Ende einen großen Gewinner geben wird – und alle anderen verlieren", sagte Kallen dem "Handelsblatt". Selbst Amazons Sprachsteuerung Alexa käme ihm persönlich nicht ins Haus, "weil ich heute weiß, dass nichts sicher ist vor der amerikanischen Datensammelwut, die bislang kaum Regulierung erlebt", so Kallen.

auspuff_22092015

Berlin | Beim Autogipfel am 2. August sollen auch Entschädigungen für Dieselfahrer ein Thema sein. Die Frage nach Entschädigungen werde auf dem Gipfel "sicherlich auch erörtert werden", sagte Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) dem "Handelsblatt" (Freitagausgabe). Das Nationale Forum Diesel tagt am 2. August mit Vertretern der Politik und den Autokonzernen.

zeitung_fotolia_1582012

Köln | Die Auflagen der Zeitungen fallen weiter, auch in Köln. Der Express Köln/Bonn XK verliert nach der Zählung der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW) im Vergleich zum Quartal II/2016 im Quartal II/2017 8,3 Prozent seiner Leser bei den Abonnenten und im Einzelverkauf von Montag bis Samstag. Das sind in realen Zahlen -7.394 und kommt damit auf eine verkaufte Auflage von 81.752.

Zug | Energieunternehmen schlagen Alarm wegen möglicher Folgen der von den USA geplanten Russland-Sanktionen für die Öl- und Gasversorgung. "Sollten die Sanktionen tatsächlich so kommen, hätte das eklatante Auswirkungen auf die gesamte Öl- und Gasversorgung. Erfasst sind nach bisherigem Stand alle Pipelines, die Öl oder Gas aus Russland exportieren. Die Folgen reichen also von China bis Westeuropa", sagte Matthias Warnig, Chef der Pipelineentwicklungsgesellschaft Nord Stream 2, dem "Handelsblatt" (Donnerstagausgabe). "Es ist im Interesse Europas, die Versorgungssicherheit eigenständig zu gewährleisten", sagte Rainer Seele, Chef des österreichischen Energiekonzerns OMV, dem "Handelsblatt". Statt die Lieferungen aus Russland zu gefährden, muss nach Überzeugung Seeles sogar mehr Gas aus Russland nach Europa kommen.

volvo1362012

Göteborg | Volvo-Chef Hakan Samuelsson hat die Leistungen von Tesla-Gründer Elon Musk im Elektroauto-Wettbewerb gewürdigt. Musk habe klare Ziele und sei leidenschaftlich, sagte Samuelsson der Wochenzeitung "Die Zeit". Mit Tesla habe er Impulse in die Branche gebracht.

erdbeeren262012

Wiesbaden | Im Jahr 2017 werden in Deutschland voraussichtlich weniger Erdbeeren geerntet als im Vorjahr, aber es gibt mehr Spargel. So werde die Erntemenge von Erdbeeren laut erster Schätzung um 18 Prozent sinken, die von Spargel um sechs Prozent steigen, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Der Anbau von Erdbeeren habe 2017 wie bereits im Vorjahr unter den Witterungsbedingungen gelitten.

geld

Berlin | Zweieinhalb Jahre nach Einführung des Mindestlohns finden auch immer mehr Anhänger von Union und FDP die Lohnuntergrenze gut: Das berichtet die "Saarbrücker Zeitung" in ihrer Mittwochsausgabe unter Berufung auf eine Umfrage von Infratest dimap, die der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) Anfang Juli in Auftrag gegeben hat. Demnach unterstützen inzwischen 83 Prozent der Sympathisanten von CDU und CSU den Mindestlohn, 2015 waren es 79 Prozent. Bei den Liberalen ist die Zustimmung sogar um 19 Prozentpunkte auf 82 Prozent gestiegen.

Stuttgart | Der Autobauer Daimler will drei Millionen Diesel-Autos umrüsten. Der Vorstand habe einen entsprechenden Beschluss gefasst, teilte der Konzern am Dienstag mit. Damit solle das Vertrauen in die Antriebstechnologie gestärkt werden, sagte Daimler-Chef Dieter Zetsche.

Berlin | Die irische Fluggesellschaft Ryanair hat den Berliner Senat aufgefordert, mit Planungen für einen weiteren Flughafen zu beginnen - neben dem BER/Schönefeld und dem Flughafen Tegel.

skyline

Frankfurt/Main | Drohende Rückzahlungsforderungen im Falle von dubiosen "Cum-Cum"-Aktiengeschäften alarmieren die Finanzaufsicht Bafin. Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" (Mittwochsausgabe) hat die Behörde am Dienstag an alle rund 1.800 deutschen Banken und Sparkassen Fragebögen zum Thema "Cum-Cum" verschickt, welche die Institute spätestens bis Ende Oktober beantworten müssen. Für die Aufseher stehen weniger steuerliche Fragen im Vordergrund als vielmehr die Finanzstabilität.

IHK-2008

Köln | aktualisiert | Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Köln beglückwünscht Franz-Josef Höing zur Wahl zum Oberbaudirektor in Hamburgund fordert gleichzeitig von dem Nachfolger oder der Nachfolgerin, die angefangenen Projekte zügig umzusetzen. Die Handwerkskammer zu Köln (HWK) bedauere den Wechsel von Höing, da die Stadt nun einen erstklassigen Planer und Stadtgestalter verliert, sagt Dr. Ortwin Weltrich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer zu Köln. Gleichzeitig fordere auch die HWK ein schnelle Nachfolge zu regeln.

Wiesbaden | Im Jahr 2016 sind in Deutschland rund 13,8 Milliarden Liter Mineralwasser produziert worden.

Berlin | 41,1 Prozent aller Schüler mit Förderbedarf haben im zu Ende gehenden Schuljahr 2016/2017 eine Regelschule besucht. Das berichtet die "Rheinische Post" nach der Auswertung einer Abfrage bei allen Bundesländern. Die sogenannte Inklusionsquote ist damit um 3,4 Prozent gestiegen.

Frankfurt/Main | Die deutsche 3. Fußball-Liga wird im Videospiel "FIFA 18" erstmals enthalten sein. Darauf habe man sich mit EA Sports geeinigt, bestätigte der DFB am Dienstag. Auch der DFB-Pokal sei erstmals in der FIFA-Reihe integriert.

Cologne Pride 2017 zusammengefasst

csd_box_07_07_17

 

Bereits am 24. Juni startete der diesjährige Cologne Pride unter dem Motto „Nie wieder“. Zahlreiche Veranstaltungen aus den Bereichen Politik, Kultur und Aufklärung umrahmen den Höhepunkt am CSD-Wochenende. Die Highlights vom CSD-Wochenende 2017 finden Sie hier:

Cologne Pride 2017 - Parade, Demonstration und Abschlusskundgebung [PLUS: im Livestream nachsehen]

Kerzenlichter gegen das Vergessen - Cologne Pride 2017 [PLUS: Livestream nachsehen]

Der Polit-Talk [PLUS: Livestream nachsehen]

Heiko Maas eröffnet den Cologne Pride 2017 [PLUS: Livestream nachsehen]

Cologne Pride Wochenende 2017 – report-K berichtet live

Cologne Pride 2017 - Das Motto: „Nie wieder!“

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum