Wirtschaftsnachrichten

Halle (Saale) | Ausländische Frachtairlines sollen in Deutschland künftig vor allem den Flughafen Leipzig/Halle ansteuern. Im Koalitionsvertrag haben Union und SPD vereinbart, die Frachtfluglanderechte für den mitteldeutschen Airport zu erweitern und diesen "generell als Landepunkt für den Luftfrachtverkehr" zu etablieren. "Dann könnten vermehrt auch ausländische Frachtfluggesellschaften Leipzig/Halle anfliegen", teilte das sächsische Wirtschaftsministerium der "Mitteldeutschen Zeitung" (Dienstagsausgabe) mit.

Flixbus expandiert in die USA

Berlin | Große Pläne hat das Münchener Start-up Flixbus in den USA. Dort baut Flixbus gerade an der Westküste eine neue Organisation "nach europäischem Vorbild auf", sagte Mitgründer Jochen Engert dem "Handelsblatt" (Dienstagsausgabe). "Die ersten Linien werden auch von dort ausgehen Richtung Las Vegas, San Francisco, Bay Area. Start soll im ersten Halbjahr 2018 sein." Wenn die ersten Linien erfolgreich sind, will Flixbus das Angebot ausbauen. "Dann wird das nicht nur Kalifornien sein, sondern die gesamte USA."

Zollstock_300908

Halle | Die Gehaltslücke zwischen Männern und Frauen ist offenbar ein regionales Phänomen. Eine aktuell laufende Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zeigt, dass der Unterschied in der Bezahlung von Männern und Frauen je nach Region zwischen 38 und minus 17 Prozent beträgt. Die "Welt" berichtet darüber in ihrer Montagausgabe.

rgg_streik_08022018

Köln | Die Hoffnung war groß, die Enttäuschung danach um so größer: Auch die 9. Verhandlungsrunde „unter acht Augen“ am Valentinstag, dem Tag der Liebenden, den Beschäftigten der Rheinischen Redaktionsgemeinschaft nicht die Übernahme des Branchen-Flächentarifvertrags. Die Arbeitgeber machten weiteren Beratungsbedarf geltend.

boerse_bulle2009

DAX nach US-Crash weiter im Minus

Frankfurt/Main | Nach den deutlichen Kursverlusten in den USA und anschließend in Asien ist der DAX am Dienstagmittag im Minus geblieben, hat aber die Anfangsverluste verkürzt. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit 12.447 Punkten berechnet, 1,9 Prozent schwächer als bei Vortagesschluss. Gestartet war der DAX mit einem Abschlag in Höhe von 3,6 Prozent.

biotonne_19072015a

Köln | Aufgrund des Rosenmontagzuges holt die AWB den Müll bereits Karnevalssamstag ab. Das bedeutet, der Abfuhrtermin wird von Montag, 12. Februar 2018, auf Samstag, 10. Februar, verlegt. Alle übrigen Abfuhrtermine verschieben sich, in der Woche vom 13. bis 16. Februar, um einen Tag nach hinten. Die Ersatztermine gelten für die im Kölner Stadtgebiet vorhandenen Tonnen für Restmüll, Papier und Wertstoffe sowie Biotonnen.

kskimmobilien_06_10_17

Köln | Seit Beginn dieses Jahres ist die KSK-Immobilien Mitglied im Deutschen Anlage-Immobilien Verbund, kurz Dave. Dave ist ein deutschlandweit tätiges Immobilienberater-Netzwerk mit insgesamt elf Immobiliendienstleistern in Deutschland. Der Fokus des Immobilienverbundes liegt im Bereich Anlageimmobilien.

RheinEnergie

Köln | Auch über die Karnevalstage bleibt die Rheinenergie für ihre Kunden telefonisch erreichbar. Das Servicetelefon unter der Rufnummer 0221 34645-300 ist wie gewohnt Montag bis Freitag von 7 bis 20 Uhr und Samstag von 9 bis 20 Uhr besetzt. Der Entstördienst ist wie immer Rund um die Uhr erreichbar. Über die Karnevalstage ändern sich die Öffnungszeiten der Rheinenergie-Kundenzentren und -ServiceShops: Rosenmontag bleiben die Außenstellen geschlossen, an Weiberfastnacht gelten die unten angegebenen Zeiten:

shell_tanke_playmobil

Berlin | Die Energiesteuer, früher Mineralölsteuer genannt, fällt für das Jahr 2017 mit 41 Milliarden überraschend hoch aus. Das entspricht einem Plus von gut zwei Prozent. Nur im Jahr 2003 nahm der Staat mit 43 Milliarden Euro noch mehr Geld aus dieser Bundessteuer ein.

Berlin | Die britische Billigfluggesellschaft Easyjet hat bisher erst einen Bruchteil der Flugzeuge, die sie von der insolventen Air Berlin übernommen hatte, in die eigene Flotte eingegliedert.

Bundesbank warnt vor Bitcoin

Frankfurt/Main | Bundesbank-Vorstandsmitglied Carl-Ludwig Thiele hat vor Botcoins gewarnt. Er schreibt in einem Gastbeitrag für die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung", es handele sich bei Bitcoin nicht um eine Währung, die in einer Reihe mit dem Euro, dem US-Dollar oder dem Yen stehe. "Bitcoin wird weder von einer Zentralbank herausgegeben noch von einem Staat als gesetzliches Zahlungsmittel anerkannt."

switch_2032013

Berlin | Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat das Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) verteidigt. Durch das Netzwerkdurchsetzungsgesetz seien nun die Plattformbetreiber auch für die Inhalte verantwortlich, die sie verbreiteten, sagte die Kanzlerin in ihrem am Samstag veröffentlichten Video-Podcast. "Wir schauen jetzt natürlich, wie dieses Gesetz wirkt, was passiert, und wir werden es auch mit Sicherheit evaluieren", sagte Merkel.

journalisten_pixabay_03022018

Köln | Der Branchendienst "Meedia" meldet, dass die DDV Mediengruppe ab Montag den 5. Februar ein neues Boulevardportal für Köln anbieten werde. Es heißt "Tag24".

Sixt will Angebot deutlich ausweiten

Pullach | Nach dem Verkauf der Anteile am Carsharing-Dienst DriveNow an den Partner BMW plant der Autovermieter Sixt sein eigenes Angebot deutlich auszuweiten. "So erfolgreich der Ausbau von DriveNow mit 6.000 Fahrzeugen auch war: Wir können nun ein integriertes Produkt mit 215.000 Fahrzeugen weltweit von Sixt aufbauen", sagte Gründersohn und Vorstandsmitglied Alexander Sixt dem "Handelsblatt". Sixt arbeitet an einer Plattform, über die der Kunde Autos für jede Gelegenheit mieten kann.

Köln | Die Technische Hochschule (TH) Köln hat ihr Gremium überwiegend neu besetzt. Neben zwei Hochschulangehörigen werden in den kommenden Jahren wieder sechs hochschulexterne Persönlichkeiten die Hochschulleitung begleiten. Die Amtsperiode des neuen Hochschulrats hat am 1. Februar 2018 begonnen.

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei_finale_kl

Karnevalsplauderei bei report-K

80 unterschiedliche Gruppen, vom Traditionskorps, Frack- und Familiengesellschaften, Tanzgruppen, Bands oder die Macher des alternativen Karnevals erzählten Ihre Geschichten bei der Karnevalsplauderei 2018 von report-K / Internetzeitung Köln. Diese finden Sie alle in der Karnevalzeitung der jecken Beilage von report-K.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum