Wirtschaftsnachrichten

Köln | In Ehrenfeld steht die Siemens-Filiale leer und alle Möbel bis auf eine Tischplatte sind verkauft. Ab sofort arbeiten die rund 1.000 Kölner Siemens-Mitarbeiter*innen am Kabellager in Köln-Mülheim im Bürokomplex I/D Cologne.

latte_pixabay_01062021

München | Auf den deutschen Baustellen hat sich das Materialproblem zuletzt weiter verschärft. Das geht aus einer Erhebung des Münchener Ifo-Instituts hervor, die am Dienstag veröffentlicht wurde.

Köln | Die Zahl der Arbeitslosen in Köln sank minimal um 1 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 57.591 Menschen und es sind 1,3 Prozent weniger als im Mai 2020. Die Arbeitsagentur Köln spricht von positiven Signalen im Arbeitsmarkt. Allerdings stieg die Unterbeschäftigung, also die Zahl aller Arbeitssuchenden, auch die, die in Arbeitsmarktmaßnahmen sind, gegenüber dem Mai 2020.

Nürnberg | Die Arbeitslosenzahl in Deutschland ist im Mai gesunken. Insgesamt waren in der Bundesrepublik 2,687 Millionen Personen arbeitslos gemeldet und damit 126.000 weniger als vor einem Jahr, teilte die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Dienstag in Nürnberg mit. Gegenüber dem Vormonat sank die Arbeitslosenzahl um 84.000 Personen.

Köln | Normale Steuerzahler werden eher erstaunt sein, dass es auch eine Steuerrechtswissenschaft gibt, Kölner noch mehr, dass es so etwas wie eine „Kölner Schule" der Steuergerechtigkeit gibt. Deren Begründer, der langjährige Uni Köln-Professor Klaus Tipke ist nun im hohen Alter von 95 Jahren gestorben.

flug_12082018-06

Es geht wieder aufwärts mit dem Flugverkehr in Köln

Köln | aktualisiert | „Ich erinnere ich an die Zeit in der Krise, in der nur ein paar 100 Passagiere pro Tag bei uns in Köln unterwegs waren. Die Terminals waren leer und auf der Anzeigentafel standen sieben Flüge – für drei Tage, das war deprimierend. Doch jetzt gibt es wieder deutlich Licht am Ende des Tunnels. Die Anzeigetafeln sind wieder voll und wir verzeichnen deutlich steigende Passagierzahlen“, sagt Flughafenchef Johan Vanneste auch mit Blick auf die kommenden Sommerferien in NRW.

Berlin | Seit wenigen Wochen bietet Starlink in Deutschland einen Internetzugang per Satellit an. Die Tochter von Space X erhält jetzt Unterstützung von der Bundesregierung, berichtet das "Handelsblatt" (Dienstagausgabe). Sie wird Haushalten in ländlichen Gebieten Gutscheine für Satelliten-Internet zur Verfügung stellen.

Preise steigen im Mai um 2,5 Prozent

Wiesbaden | Die Inflationsrate in Deutschland wird im Mai 2021 voraussichtlich 2,5 Prozent betragen. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag in Wiesbaden mit. Gegenüber dem Vormonat steigen die Verbraucherpreise demnach um 0,5 Prozent.

fakenews_pixabay_31052021

Berlin | Die Bundesregierung sucht zur Abwehr von Desinformationskampagnen aus Russland den Schulterschluss mit westlichen Verbündeten. Wie die "Süddeutschen Zeitung" berichtet, folgt Deutschland einer Einladung in die Internationale Partnerschaft zur Abwehr staatlich unterstützter Desinformation (IPCSD). Der Zusammenschluss mit derzeit 14 Mitgliedern war 2018 auf Betreiben Großbritanniens gegründet worden.

handwerkskammer_050914

Köln | Die Kunsthochschule für Medien (KHM) zieht um. Vom Peter-Welter-Platz 2 an den Heumarkt 14, in den "Turm" der Handwerkskammer Köln und wird damit für eine noch breitere Öffentlichkeit sichtbar. Die KHM sicherte sich diesen Standort für die kommenden 30 Jahre. Dort war zuletzt das Archiv der Stadt Köln zu Gast.

Düsseldorf | NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) will, dass Kinder und Jugendliche in NRW bis zum Ende des Schuljahres im Präsenzunterricht in die Schule gehen können.

corona_betrieb_pixabay_30052021

Berlin | Regierung und Gewerkschaften kritisieren den zum Teil unzureichenden Corona-Schutz in Betrieben.

Leipzig | Die Agentur für Sprunginnovation fordert mehr Freiheit von Bürokratie. Bisher müsse die Bundesagentur auch hochqualifizierte Entwickler nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes bezahlen, die Zusammenarbeit zwischen den Ministerien laufe ebenfalls nicht optimal, sagte Geschäftsführer Rafael Laguna de la Vera der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Die Agentur wurde auf Betreiben von Bundeskanzlerin Angela Merkel gegründet.

flug_12082018-10

Berlin | Die deutsche Wirtschaft plant auch nach dem Ende der Corona-Krise mit deutlich weniger Dienstreisen als bisher. "Unternehmen haben ihre Reisebudgets um 40 bis 50 Prozent reduziert", sagte der Deutschland-Chef der Unternehmensberatung McKinsey, Fabian Billing, der "Welt am Sonntag".

heller_pixabay_29052021

Interview mit Anna Heller, Geschäftsführerin der Kölner Brauerei Heller: „Wir leben zwischen Warten, Hoffen und Bangen“

Wie erleben Sie gerade die Situation in der Corona-Krise?

Anna Heller: Wir leben zwischen Warten, Hoffen und Bangen. Während sich die Situation bei der Gastronomie zu verbessern scheint, ist die Lage der Brauerei schwieriger geworden. Der Wegfall des Fassbiers hat uns sehr belastet. Das macht für eine kleine Brauerei wie uns den Großteil des Umsatzes aus. Das Flaschenbier ist nicht so lukrativ, dass wir davon leben können. Das hat die Lage im Unternehmen zeitweise fast dramatisch gemacht. Sie hat sich aber dank der staatlichen Hilfen wieder gefestigt. Jetzt ist es wichtig, dass jetzt externe Abnehmer wie Klubs oder Kneipen wieder langfristig das Fassbier abnehmen – deutlich länger als nur die drei Sommermonate.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum